06.09.06 14:32 Uhr
 3.328
 

Hannover: Ertappter Ladendieb würgte Kopfhörer samt Zubehör herunter

Als der Kaufhausdetektiv eines Hannoveraner Einkaufszentrums einen 44-jährigen mutmaßlichen Ladendieb zur Rede stellen wollte, reagierte dieser mit einem Versuch, Beweise zu vernichten, der nicht alltäglich ist.

Der ertappte Dieb stopfte sich die Beute, einen Kopfhörer samt Kabel und Batterien, in den Mund und schluckte sie herunter. Um inneren Verletzungen vorzubeugen, wurde der Mann in medizinische Obhut gegeben.

Die versuchte Beweisvernichtung hätte sich der 44-Jährige übrigens sparen können, da ihn eine Überwachungskamera dabei gefilmt hatte.


WebReporter: Junginho
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Hannover, Laden, Ladendieb, Zubehör, Kopfhörer
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt
Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2006 15:13 Uhr von damndude
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mahlzeit: wie dumm können manche Menschen eigentlich sein?
Ich hätte gerne das Gesicht des Kaufhausdetektivs gesehen :)
Kommentar ansehen
06.09.2006 15:23 Uhr von inselaffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das dann Mundraub? LOL

geil!
Kommentar ansehen
06.09.2006 16:12 Uhr von Junginho
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich verstehe grad nur "Bahnhof"........


Was für ein Schuh-Langweiler?
Kommentar ansehen
06.09.2006 17:35 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Junginho: nur zur Kenntnis, um den Bahnhof wegzuräumen :-)

Dein Kommentator primera scheint etwas verworren zu sein, da er Deine News mit meiner (Bielefeld: Ladendieb bei Schuh....) verwechselte.

Vielleicht sollte er lieber etwas anderes rauchen?
Kommentar ansehen
06.09.2006 19:34 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sogar fraglich ob er das völlig unbeschadet übersteht. Metalle wie Kupfer sind hochgiftig, und können sehr gefährliche Vergiftungen auslösen. Und wenn die Isolierungen der Kabel von der Magensäur weggeätzt sind, liegt das Kupfer frei. Na, der hats ja so gewollt, hoffe trotzdem, das ihm das erspart bleibt. Gestraft ist er auch so genügend...
Kommentar ansehen
06.09.2006 23:11 Uhr von inselaffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ wok: hab ich net irgendwo mal gelesen das Abführmittel durch die Polizei Körperverletzung ist?
Kommentar ansehen
06.09.2006 23:22 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da muss man jetzt aber froh sein dass der Mann nicht eine Kaffeemaschine oder einen Toaster geklaut hat und jetzt an Maulsperre leidet.
Kommentar ansehen
07.09.2006 08:56 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JustMe27: eher weniger, sonst würden all die kleinen kinder abnippeln, die mal geld gefressen haben^^
Kommentar ansehen
07.09.2006 09:52 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LMS: Nicht unbedingt. Die Legierungen von GEldmünzen sind i.d.R. derart säureresistent, dass nur ein sehr geringer Teil im Magen angelöst wird und in den Kreislauf übertreten kann. Bei normalen Gebrauchsgegenständen wir Kopfhörern lohnt sich der Umstand nicht, entsprechend höher ist die Gefahr einer Schwermetallvergiftung bei Verschlucken. Vor allem die Batterien dürften da ein Problem sein.

Noch was zur Sprache: Lt. Wortlaut wurde der Dieb nur bei der Beweisvernichtung gefilmt, nicht aber beim Diebstahl selbst... *klugscheiß off*
Kommentar ansehen
07.09.2006 17:37 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Garviel jupp, so isses ;-) Hätt ich nicht besser erklären können...
Kommentar ansehen
07.09.2006 18:08 Uhr von beisser1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh Gott, was es nicht alles gibt.Möchte seinn Gesicht sehen,wenn er auf den Donnerbalken muß.Hahahahahahahahahaha.........
Kommentar ansehen
07.09.2006 18:41 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich schätze mal, selbst der Scheiberling der Quelle hat absolut keine Ahnung, was der Unterschied zwischen einem Kopfhörer und einem Ohrstöpsel ist.
Als "Kopfhörer" bezeichne ich so etwas:
http://www.beyerdynamic.de/...[showUid][showUID]=41&tx_sbproductdatabase_pi1[showUid][backPID]=68&cHash=749dfd8137
Und sich ein solches Ding (habe selber so einen) reinzuwürgen halte ich für unmöglich.
"Junginho" möchte ich damit aber absolut keinen Vorwurf machen, denn er hat ja die Quelleninformation korrekt übernommen.
Ach ja, wieso "Schreiberling"? Deswegen:
* Der Mann war dabei zu klauen.*
Ein solcher Satz ist einfach schlecht.

Gruss r.j.
Kommentar ansehen
07.09.2006 18:47 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ah ja .... andere Quelle sagt: "Bei dem verschluckten Gerät handelte es sich um Knopfkopfhörer, die direkt in die Ohren gestöpselt werden."
Die Batterien hat er übrigens nur "eingesteckt" und auch nicht verschluckt.
Soviel nur zur Verfälschung von news!
http://www.stuttgarter-zeitung.de/...

wie gesagt: Kein Vorwurf an "Junginho" .

r.j.
Kommentar ansehen
07.09.2006 20:35 Uhr von Vogelblume
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
guten Hunger: Na hat er nicht anderes zu essen gehabt?Guten Hunger trotzdem

LG Vogelblume
Kommentar ansehen
08.09.2006 23:05 Uhr von Fleurmia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: also das nenne ich mal "durchziehen bis zum Schluss"... hätte dem Mann gegönnt davon zu kommen... bei so nem Einsatz..;o)

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?