06.09.06 14:29 Uhr
 5.128
 

Arbeitslose Kölnerin hätte ihren Mann nur anonym beerdigen lassen können

Weil seit 2004 das Sterbegeld von den Krankenkassen nicht mehr bezahlt wird, fehlen der dreifachen Mutter Regina Diema aus Köln jetzt die nötigen finanziellen Mittel, um die Beerdigung ihres Mannes selber zu bezahlen.

Ihr Mann Karl-Heinz starb mit nur 48 Jahren an Herzversagen. Selbst eine einfache Bestattung würde die Hartz IV-Empfängerin rund 3.000 Euro kosten. Ihr ganzes Geld geht jedoch schon für die Versorgung ihrer Kinder Rolf, Dagmar und Desiree drauf.

Weil die Kinder jedoch noch minderjährig sind, hat sich inzwischen das Ordnungsamt dazu bereit erklärt, die Kosten vorläufig zu übernehmen. Frau Diema zeigt sich erleichtert, wird aber wahrscheinlich zum Sozialamt müssen, wenn die Rechnung kommt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: M:H:S
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mann, Köln, Arbeit
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig
Aldi startet Online-Shop für Computer- und Konsolenspiele
Tesla, Google & Co. warnen vor künstlicher Intelligenz beim Militär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2006 14:49 Uhr von Mitmirnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, dafür kann sie aber dann voller Stolz im Fernsehen die neue Feldhaubitze oder das neue U-boot betrachten,die von den 10 milliarden Überschuss gebaut werden für den heiligen Krieg im Libanon.
(Sark off)
Schon traurig,wieweit unser Staat verkommt durch unfähige Politiker.
Seltsamerweise war das alte Sozialsystem kostengünstiger als das neue mit Hartz IV,obwohl es 1/2 jährlich Zuschüsse für Bekleidung und allem Pipapo gab,sowie auch die Übernahme der Bestattungskosten durch das Sozialamt.
Aber 7 Bürokraten für einen (1) Hartz IV Empfänger kosten schliesslich Geld und werden auch gaaaanz dringend gebraucht,damit sich die Bürokratie noch mehr aufblähen kann.Heute weiss doch der eine Kollege nichtmehr,wie der Kollege im Nebenzimmer aussieht,weil die Gebäude für Bürokraten enorme Aussmasse angenommen haben und die Büros dementsprechend auseinander liegen
Kommentar ansehen
06.09.2006 16:09 Uhr von Gabriel80
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die frau ist doch arbeitslos Kann doch selber ein Grabstein machen. Wie kann man so unflexibel sein? Immer dieses Geheule...zur Überbrückung geht doch auch ein Holzkreuz.

Ich bin persönlich nicht bereit jemanden anderes sein Grab zu finanzieren.



Kommentar ansehen
06.09.2006 16:17 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und du, Gabriel, bist ein Vollidiot.

Übrigens hat die Frau natürlich auch heute noch einen Anspruch darauf, dass die Kosten für eine angemessen würdevolle Bestattung incl. Grabstein von der zuständigen Behörde (teil-)übernommen werden. Gab doch erst vor kurzem einen entsprechenden Thread hier bei SSN, in dem das auch gut erklärt wurde.
Kommentar ansehen
06.09.2006 16:52 Uhr von Festus57
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gabriel80: Zu Deinen Ansichten kann ich nur Sagen, hoffentlich Verscharren sie Dich irgenwann mal auf nimmerwiedersehn und wiederhören irgendwo im Wald.
Oder lieber doch nicht, das wäre ja schon Umweltverschmutzung der schlimmsten Art.
Am besten ab in die Hundefutterfabrik.
Aber halt das geht auch nicht, das wäre ja Tierquälerei, sowas kann man keinem Hund anbieten.
Kommentar ansehen
06.09.2006 16:58 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
garviel, festis: Danke :-)
nfc
Kommentar ansehen
06.09.2006 17:22 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und weil der Mensch ein Mensch ist: Die menschliche Zivilisation zeichnet sich seit Urzeiten dadurch aus, daß die Gesellschaft für die Schwächeren solidarisch aufkommt und ihrer Toten gedenkt.
Das macht die Menschen aus, Tiere haben keine Begräbniskultur.

Dank der Vampirkapitalisten und Umverteiler geht die Entmenschlichung von Bedürftigen inzwischen über ihren Tod hinaus.

Der Fall aus der News ist beileibe kein Einzelfall. Das ganze hat inzwischen System:

"Arm und verscharrt

Die Bundesregierung hat den Bestattungszuschuss, besser als Sterbegeld bekannt, abgeschafft. Die Zahl der anonymen Armenbestattungen ist deshalb inzwischen stark gestiegen. Denn nun müssen Städte und Gemeinden zahlen. Arme Mitbürger kommen jetzt nur noch zum Billig-Tarif unter die Erde, sie werden regelrecht entsorgt.
...
Wer sich kein Grab leisten kann, ist auf die Hilfe der Stadt angewiesen. Und sie lässt Arme zum Billigtarif unter die Erde bringen, namenlos ins Massengrab. Vor allem von den Armen wird keine Spur mehr bleiben, und kein Ort der Erinnerung für Angehörige und Freunde.
..."
http://www.zdf.de/...
Kommentar ansehen
06.09.2006 17:46 Uhr von Gabriel80
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Garviel Festus57 Davor thezubair: Geht euch die Haare schneiden ihr Hippies.

Jeder ruht sich auf der Gesellschaft aus, keiner nimmt auch nur noch ein hauch von Verantwortung auf sich. Der Typ war ende 40 und hat nichtmal dran gedacht seine Kinder abzusichern. Lebensversicherung etc? Fehlanzeige wird schon gut gehen und wenn nicht ich bin tot der Rest regelt sich schon von allein.

Ich hab von diesen Schmarotzer satt. :) Achja mir kann sowas garnicht passieren ich bin von verpöhnten deutschen Tugenden gebeutelt...nämlich Fleiß und Ehrgeiz...ich brauch niemanden um Almosen anbetteln.

So und nun heult weiter... ;)
Kommentar ansehen
06.09.2006 18:14 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gabriel80: "Achja mir kann sowas garnicht passieren ich bin von verpöhnten deutschen Tugenden gebeutelt...nämlich Fleiß und Ehrgeiz...ich brauch niemanden um Almosen anbetteln."

LOL wenn keiner mehr bei Dir kaufen kann ODER Dein Chef Dich nicht bezahlen kann, dann wirst Du es ja noch sehen!

Was machst Du eigentlich beruflich?

Bist Du Berufspolitiker? Die halten sich auch für fleißig und ehrgeizig:-)
Kommentar ansehen
06.09.2006 18:17 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ahnungsloser Dampfplapperer: "hat nichtmal dran gedacht seine Kinder abzusichern. Lebensversicherung etc? Fehlanzeige wird schon gut gehen und wenn nicht ich bin tot der Rest regelt sich schon von allein."

Im Regelsatz sind etwas über 2 Euro für Versicherungen vorgesehen, davon kann man nicht einmal eine Privat-Haftpflicht bezahlen, geschweige denn Vermögensaufbau.

Und Lebensversicherungen (Sterbegeldversicherungen sind nichts anderes) sind als Vermögen zu verwerten, bevor es Alg2 gibt. Arbeitslose können nicht vorsorgen, die werden nur abgestellt.
Kommentar ansehen
06.09.2006 18:21 Uhr von dreamcatchergo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das passt ja hierzu Perfekt: http://shortnews.stern.de/...

Man man man, armes Deutschland.
Die Bundesbank macht Milliarden überschüsse, dabei darf und soll die Bundesbank nichts verdienen.

Die Arbeitsagentur macht Milliarden überschüsse, unsere Politiker fahren alle dicke schlitten und haben einen Pensionsanspruch von mindestens 11 360 eur im monat + ihr zusätzlicher Posten im Vorstand von irgendwelchen Global Player Firmen.

Wann wacht ihr Leute endlich auf????????????
Kommentar ansehen
06.09.2006 18:36 Uhr von Gregsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ihr erkennt einen troll doch netmal wenn er euch auf die tastatur kackt...

n/t
Kommentar ansehen
06.09.2006 18:37 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gabriel: wenn es etwas GUTES an der gegenwärtigen Krise gibt -

dann daß es zuhauf so Gernegroße wie dich trifft die die fetten Macher sind bzw. denken zu sein - Sprudel trinken und Wurstbrot kauen um das Haus zu bezahlen welches sie sich gekauft haben -

immer noch in der Illusion verfangen als ob du irgendeine Eingriffsmöglichkeit jenseits des statistischen Zufalls -

und dann verlieren sie ihren Job, dann denken hej sie sind fleißig und würden alles arbeiten -

so wie Millionen anderer auch...

oder bildest du dir Wichtigtuer wirklich ein daß du der einzige Arbeitslose wärst mit preußischen Tugenden?

Wenn du dies tust dann hast du erstaunlich wenig Ahnung von den Menschen und vom Leben aber hej du hast deinen IQ ja dankenswerterweise mit angegeben und seit wann lohnt es sich mit geistig Behinderten rumzuschnattern nicht wahr...
Kommentar ansehen
06.09.2006 18:39 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Warum an diesen alten teuren und unökonomischen Traditionen festhalten. Wir könnten die Toten doch weiterverwerten als Tierfutter o. ä.! Dann kann sich die Familie sogar noch über einen Erlös freuen, anstatt urisch hohe Bestattungskosten zu bezahlen...
Kommentar ansehen
06.09.2006 18:46 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
necesite: Und aus dir machen wir dann zuerst Katzenfraß.... oder aus deiner Mutter.
Kommentar ansehen
06.09.2006 19:35 Uhr von Gabriel80
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nececite etc: Der Vorschlag ist garnicht mal so dumm, gab ja mal ne Zeit in Deutschland wo man wirklich alles verwertet hat, schien ja wirklich prima zu klappen.

Man müsste sich nur erstmal gesellschaftlich dran gewöhnen...dann steht einer kompletten Möbilierung und einen Ersatzkeilriemen nichts mehr im Wege.
Kommentar ansehen
06.09.2006 20:01 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gabriel80: "Der Vorschlag ist garnicht mal so dumm, gab ja mal ne Zeit in Deutschland wo man wirklich alles verwertet hat"

Du meinst sicherlich die Zeit, in der aus Menschenhaut Lampenschirme gefertigt wurden. Ja, da war noch zu Zeiten der großen deutschen Tugenden!
Armes Wüstchen...
Kommentar ansehen
06.09.2006 20:03 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Korrektur: Armes Würstchen.
Kommentar ansehen
06.09.2006 20:32 Uhr von Mitmirnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kampfpudel: Mach dich doch erstmal schlau,bevor du sowas verbreitest

http://www.scrapbookpages.com/...
Kommentar ansehen
06.09.2006 21:27 Uhr von LiquidSnake111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
[email protected]: nice humor xD

@News: naja, zum Glück leb ich in der Schweiz und werd mal die Weltbeherrschen :/
Kommentar ansehen
06.09.2006 22:23 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich liebe diese Idioten, die meinen, die Weisheit mit den Löffeln gefressen zu haben. Gerade vorgestern habe ich meinen Hund (9) einschläfern lassen müssen und konnte den als Hartz4er nur die Abdeckerei anbieten. Das tut weh, aber es ist ja nur ein Hund, der mich 8 Jahre lang treu und brav begleitet hat. Bei einem Menschen erwarte ich eine Gedenkstätte, an der die Angehörigen trauern können. Es sind Frauen, Kinder, Freunde... Verscharren ist das unterste Niveau, da können wir und ja auch zu Seife verarbeiten lassen. Ich liebe diese Idioten...
Kommentar ansehen
07.09.2006 08:16 Uhr von pokaface
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mitmirnicht: Du schreibts in deinem ersten Kommentar, die Kosten des neuen Systems seien höher als die des alten, was faktisch einfach nur falsch ist.

Richtig ist, dass der neue Arbeitslosen/Sozialgeld-Topf größer ist als der alte Arbeistlosengeldtopf, aber du vergleichst da Äpfel mit Birnen. denn die absolut aufgebrachten Kosten für Arbeitslose sind durch Hartz4 auf 2/3 gefallen.

Also bitte pass auf welche Zahlen du vergleichst, Danke!

Gruß
Kommentar ansehen
07.09.2006 08:59 Uhr von Mitmirnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pokaface: >>>>Du schreibts in deinem ersten Kommentar, die Kosten des neuen Systems seien höher als die des alten, was faktisch einfach nur falsch ist.

Richtig ist, dass der neue Arbeitslosen/Sozialgeld-Topf größer ist als der alte Arbeistlosengeldtopf, aber du vergleichst da Äpfel mit Birnen. denn die absolut aufgebrachten Kosten für Arbeitslose sind durch Hartz4 auf 2/3 gefallen.<<<<

@Pokaface
Das ist eben nicht der Fall,denn die Kosten,die eingespart wurden,weil die Sozialhilfe wegfiel,wurden in den Bürokratendschungel gepumpt,der zusätzlich gebraucht wurde um Hartz 4 zu verwalten.Der Überschuss den die Arge erwirtschaftet hat,ist Geld,das durch Kürzungen und Sperrungen von H4 bei den Klienten zustande kommen.
Meine Quellen:
http://openpr.de/...
/http://www.tacheles-sozialhilfe.de


Ich hoffe du hast auch eine Quelle,die deine Aussage belegen.
Dann zeig mal deine Birnen!!
Kommentar ansehen
07.09.2006 09:16 Uhr von Mitmirnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.09.2006 09:59 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich könnte kotzen wenn ich einge kommentare hier lese. menschenverachtend ist da noch milde ausgrdrückt. a-soziales pack! solidarität ist ja nix für euch oder? seid ihr lauter pseudo_manager oder bwl studenten? oder einfach nur dumm.

tote einfach verscharren...ihr seid krank...ihr widert mich an!
Kommentar ansehen
07.09.2006 10:57 Uhr von pokaface
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mitmirnicht: ich habe meine aussage aus den hasuhalts statistiken abgeleitet.

habe eben nochmal alles nachgerechnet und gemerkt, das ich die zusschusse für wohnräume vergessen habe (12 Mrd) demnach ist der Unterscheid zwischen den geschätzten sozialkosten 2005 nach altem system und den aktuellen ausgaben ein zuwachs von 1%

bei einer inflation von 2% also nur eine minimale einsparung


sorry für meinen rechnefehler...

btw: deine quellen sidna ber nichst weiter als populistische rehcenspiele, vorallem die openPR Quelle


Gruß

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?