06.09.06 11:15 Uhr
 3.443
 

Gefängnisinsassen droht Arbeitslosigkeit - Löhne im Ausland wesentlich niedriger

In deutschen Gefängnissen kostet eine Arbeitsstunde nur halb so viel wie in der freien Wirtschaft bezahlt wird. Daher wurden von Firmen, über viele Jahre hinweg, Aufträge an Gefängnisse vergeben.

Doch mittlerweile wird es schwierig, Arbeit für die Gefängnisinsassen zu bekommen, weil in osteuropäischen Ländern und China die Löhne wesentlich niedriger sind. "China beginnt gleich hinter München", so der zuständige Mitarbeiter der JVA Aichach.

Während eine Schlosserstunde außerhalb der Haftanstalten rund 40 Euro kostet, liegt sie im Gefängnis bei 21 Euro (der Häftling bekommt davon nur 1,70 Euro). In Osteuropa wird dagegen nur ein geringer Betrag davon berechnet.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Ausland, Gefängnis, Arbeitslosigkeit, Lohn
Quelle: www.wams.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Alibaba: Dir gefällt ein Auto - Mach ein Foto und zieh es aus dem Automaten
Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2006 11:41 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch: ein Beispiel dafür, dass Billiglöhne nicht funktionieren können, da es immer einen geben wird, der noch billiger ist.
In China wandert die Textilindustrie auch schon ins Landesinnere, wo sie geringere Löhne zahlen müssen.
Kommentar ansehen
06.09.2006 12:06 Uhr von Mitmirnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vieleicht sollte man: alle H4er ins Gefängnis stecken,da gibt es wenigstens noch Arbeit für 1,70 €,freie Kost und Logis und warmes Essen jeden Tag, während sie draussen gezwungen werden,für 1 Euro zu arbeiten.
Wie gerecht doch die Welt ist,besonders in Deutschland,oder? ;)
<I.off)
Kommentar ansehen
06.09.2006 12:09 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da passt das doch: -->>http://www.rbi-aktuell.de/...

Und wie das passt. :-o

Mfg jp
Kommentar ansehen
06.09.2006 12:10 Uhr von giminic_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die bekommen mehr als ich? Wow ... 1,70 € die Stunde ... die Knackis bekommen mehr als ich mit meiner MAE (1,30 € job) O_o

/ironie

Freu mich schon wenn die ersten Chinesen nach Europa outsourcen.

Und ja mir ist schon klar, dass die 1,30 € pro Stunde keinen Lohn darstellen sondern nur ne "Aufwandsentschädigung". Eigentlich sinds sogar 7,78 € die Stunde wenn man die Leistungen vom Amt gegen die Arbeitszeit rechnet. Als Schmarotzer bezeichnet zu werden fühlt sich aber trotzdem nicht gut an.
Kommentar ansehen
06.09.2006 12:36 Uhr von Mitmirnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Giminic: Für Arbeitslosigkeit muss sich keiner schämen
Und nur zur Info.
Ein Tag Knast kostet den Staat pro Häftling ca 120 Euro,das macht eine Warmmiete von 3600 Euro im Monat.
Dazu noch die Kohle,die ein Häftling behalten darf,also seinen Verdienst von 273 Euro.
Er braucht nicht zu Kochen,Lebensmittel oder Klamotten zu kaufen und kann alles schön sparen.
Wenn du für 1 Euro arbeitest,bekommst du sogar nochwas abgezogen.

Nun rate mal,wer besser da steht,wenn man das vergleicht.
Ich denke nicht,das die Arge dir als Einzelperson eine Miete von 3600 Euro zahlt ;)
Denn ob du nun,weil die 345 Euro voll zum Leben draufgehen jeden Monat,zuhause vor dem Fernseher sitzt und nicht rausgehen kannst,weil dir das Geld fehlt,oder im Knast sitzt und nicht raus kannst,aber Geld zum sparen hast,ist gehoppt wie gesprungen.
Ich hoffe,du kannst mir folgen ;)

ALG II Empfänger
1. Strom................................................35,00
2. Wasser.............................................20,00
3. Stellplatz / Garage............................20,00
4. Telefon.............................................27,00
5. Bewerbungen.....................................6,00
6. Praxisgebühr / Medikamente.............2,00
7. Rücklagen für Mietnachzahlungen...10,00
8. Rücklagen für Kleidung / Schuhe.....12,00
9. Rücklagen für Reparatur Anschaf....10,00

Von 345 Euro ALG verbleiben zum essen 203,00€
Entspricht pro Tag 6,77 €
--------------------
Nichtsesshafter -hat demnach pro Tag 9,90 ,da obige Liste und Miete e.t.c wegfallen
---------------------
Strafgefangener hat pro Tag seinen Lohn von 7,75 wenn er nur 4 stunden arbeitet
-------------------
Der Nichtsesshafte erhält zusätzlich noch ein Weihnachtsgeld in Höhe von 80,- Euro.

Der Strafgefangene kann seine 7,75 Euro pro Tag sparen, da er Vollpension hat.


1998 beauftragte das Bundesverfassungsgericht den Gesetzgeber, für eine angemessene Anerkennung der Pflichtarbeit Strafgefangener zu sorgen: ???Pflichtarbeit ist nur bei einer gerichtlich angeordneten Freiheitsentziehung zulässig" (Art. 12 GG). Die bisherige Entlohnung mit durchschnittlich 1 Euro Stundenlohn ist unangemessen und verfassungswidrig.“ Der Bundestag erhöhte daraufhin den Lohn Strafgefangener auf ca. 1,70 Euro.
-----------------
Fakt:
Aufgrund das einem ALG II Empfänger nach Abzug der oben aufgeführten Beträge nur noch 6,77 Euro pro Tag zum leben bleiben, sind diese nicht mehr in der Lage sich irgendeine Versicherung zu leisten. Somit stellen ALG II Empfänger für Vermieter und Mitbürger ein erhöhtes Risiko dar, da sie im Falle eines Schadens, nie in der Lage sind diesen zu ersetzen. Daher behandelt die Gesellschaft die ALG II Empfängern, wie Aussätzige.

Quelle:http://www.tacheles-sozialhilfe.de
Kommentar ansehen
06.09.2006 13:46 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Knackis sollten nicht für die Gemeinschaft arbeiten, denn was daraus kommt sieht man ja!


"Während eine Schlosserstunde außerhalb der Haftanstalten rund 40 Euro kostet, liegt sie im Gefängnis bei 21 Euro (der Häftling bekommt davon nur 1,70 Euro)."


Wer kann dagegen konkurrieren?

Das sind nebenbei Billigleistungen die der Steuerzahler den Unternehmen ermöglicht!

Und dann wird das unter "Resozialisierung" abgebucht! ja toll wenn man draussen ist heißt es "Sorry du bist zu teuer, geh zurück in die JVA"

Seid mir nicht böse, aber der Staat verarscht mal wieder seine Steuerzahler!

Und dann gibt es mehr Arbeitslose (logisch) und der Hartz(er) ist der böse!



Kommentar ansehen
06.09.2006 14:15 Uhr von meyerh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht: Vielleicht sollte man darüber mal nachdencken ob man die Produkte von Firmen, die im Ausland günstig produzieren um die Waren dann hier überteuert verkaufen zu wollen, so stark besteuert das es sich nicht mehr lohnt nur aus reiner Geldgier im Ausland zu produzieren.
Kommentar ansehen
06.09.2006 14:38 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"China beginnt gleich hinter München": Für mich beginnt China am Weißwurst-Äquator!
Kommentar ansehen
06.09.2006 15:03 Uhr von Bewerter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha, deshalb will die CDU mehr Gefängnisse: Nachzulesen hier:
http://berlin.humanistische-union.de/...

Überblick aller Parteien, die sich dabei beteiligt haben
hier:
http://berlin.humanistische-union.de/...
Kommentar ansehen
06.09.2006 18:14 Uhr von Irminsul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Können die Insassen doch für noch weniger arbeiten lassen. Der großteil von denen sitzt vermutlich nicht zu unrecht im Gefängniss aber selbst wenn sie arbeitslos sind ist mir das egal warum sollten die ein recht auf arbeit haben nur weil sie Kriminell sind...
Kommentar ansehen
06.09.2006 18:17 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irminsul: " warum sollten die ein recht auf arbeit haben nur weil sie Kriminell sind... "

Nicht weil sie kriminel sind sondern weil sie biller arbeiten als Du! Darum bekommen die, diese Aufträge! Und das unter dem Schleier des Sozialstaates!
Kommentar ansehen
06.09.2006 20:35 Uhr von bruutus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und was stelle ich am besten an? @Mitmirnicht

damit ich auch in den Genuss von Arbeit, freier Kost und Logis komme?
Habe mir mal empfohlene Homepage angeschaut; traurig traurig was da stellenweise abgeht.
Nur seltsam, dass Migranten ohne Arbeitserlaubnis ein Superauskommen in Deutschland haben. (Aus erster Hand !!, da Bekannte).

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?