05.09.06 21:05 Uhr
 283
 

Trotz Pleiten, Pech und Pannen: Berliner Flughafen wird ausgebaut

Mindestens zwei Milliarden Euro wird der Umbau des Berliner Flughafens kosten. Gegen Ende des Jahres 2011 soll das Verkehrsprojekt dann fertiggestellt sein und zum drittgrößten Flughafen innerhalb Deutschlands aufsteigen.

Dem Riesenprojekt waren 15 Jahre Pleiten, Pech und Proteste vorausgegangen. So warnt zum Beispiel der Billigfluganbieter Easyjet schon jetzt vor einer vermutlich überhöhten Preispolitik bei Tickets und Gebühren und bezweifelt somit die Wirtschaftlichkeit.

Weiterhin gründete sich eine Bürgerinitiative, um das Flughafenprojekt zu verhindern. Zusätzlich war eine private Finanzierung auf Druck der öffentlichen Hand gescheitert, so dass nun eine Finanzierung mit öffentlichen Geldern erfolgt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gucky
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Berlin, Flughafen, Panne, Pleite, Pech
Quelle: www.dw-world.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zigaretten, Alkohol etc.: 18,4 Milliarden Steuern aus Genussmitteln eingenommen
Philippinen: High-Heel-Pflicht für Verkäuferinnen und Stewardessen beendet
Ifo-Chef plädiert für Jamaika-Koalition und warnt vor Neuwahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2006 21:00 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gerade die öffentliche Finanzierung gefällt mir gar nicht, da die Preise vermutlich wirklich knackig werden könnten...
Kommentar ansehen
30.09.2006 17:36 Uhr von lazy_bastard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Easyjet: Easyjet hat doch Angst, dass sie dann nicht mehr Berlin anfliegen können, wenn Tegel zugemacht hat. Ich vermute Berlin ist eine ziemlich attraktive Destination für sie.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-Jährige von Anhängern der linken Szene krankenhausreif geschlagen
Dresden: Wer sich hier fotografieren lässt gewinnt 1.000 Euro
Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?