05.09.06 21:45 Uhr
 239
 

Dänemark: Terroralarm - Neun Verdächtige festgenommen

Um 2:00 Uhr in der Nacht zum Dienstag haben dänische Polizisten in der Siedlung Vollsmose, die am Rand von Odense liegt, neun Terrorverdächtige festgenommen. Die Männer zwischen 18 und 33 Jahren haben einen Anschlag geplant.

Zudem hatten die Verdächtigen, von denen acht aus Einwandererfamilien stammen, bereits Sprengsatz-Materialien gekauft. Laut Justizministerin Lene Espersen wird dieser Fall "sehr ernst" genommen.

Es wurde nicht mitgeteilt, welches Ziel die Terroristen angreifen wollten. Die Verdächtigen wurden schon länger durch den Geheimdienst PET beobachtet. Des Weiteren wurde mitgeteilt, dass keine Verbindung zu den deutschen Terrorermittlungen besteht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Terror, Dänemark, Verdächtige, Verdächtig
Quelle: wcm.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oregon/ USA: Mann tötet mit Messer zwei Männer in Straßenbahn
Afghanistan: Zwei Bomben explodiert - 20 Todesopfer
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2006 07:30 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
material? was sie wohl eingekauft haben.
nach deutscher definition würde ja neuerdings schon ein koffer und/oder ein campingkocher genügen...
Kommentar ansehen
06.09.2006 10:37 Uhr von der Isses
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wird zeit das auch in Deutschland mal aufgeräumt wird und Terrorverdächtigen sofort abgeschoben werden. Stattdessen macht man sich mehr Sorgen um potentielle Terroristen (die hier super vonm Staat unterstützt werden!) statt um die eigene Bevölkerung!

Am besten wir machens wie in Neuseeland. Jeder darf einreisen aber wer nach 6 Monaten keine Arbeit nachweisen kann fliegt wieder raus. Und Unterstützung vom Staat gibt überhaupt nicht! Genauso mit ausländischen Studenten. Wer hier studieren will soll das gefälligst selbst bezahlen oder sich von seinem eigenen Land bezahlen lassen und nicht von Deutschland!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen
Verfassungsschutz: Szene der Reichsbürger umfasst 12.600 Menschen
Debakel beim G7-Gipfel - Verweigert Trump die Abschlusserklärung?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?