05.09.06 18:34 Uhr
 182
 

"eTrust": Antiviren-Update lässt Windows-Server abstürzen

Der Hersteller der Antiviren-Software "eTrust" hat sich einen Fehler erlaubt, der Windows-2003-Server abstürzen lässt. Das Signatur-Update der Version 30.3.3054 löscht eine Systemdatei, die nötig ist, um das Betriebssystem zum Laufen zu bringen.

Das Programm behauptet, dass der Trojaner "Lassrv.B" in der Datei "lsass.exe" gefunden wurde. Dies könnte auch stimmen, aber "eTrust" zerstört die gesamte "lsass.exe", anstatt nur den echten Trojaner "lsasrv32.dll" zu löschen.

Computer Associates und Microsoft haben bereits reagiert und bieten Downloads und Hilfestellungen im Internet an.


WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Update, Windows, Server
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2006 19:17 Uhr von targa64
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
höhöhöhöhö: Selber schuld, wer so`n scheiß benutzt!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
US-Bundesstaat New York: Ein Toter bei Explosionen in Kosmetikfabrik
Nigeria: Mindestens 50 Tote bei Selbstmordanschlag in einer Moschee


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?