05.09.06 18:07 Uhr
 3.759
 

Mann rettet Hund vor dem Ertrinken und bezahlt mit seinem Leben

Ein 48 Jahre alter Mann ist bei dem Versuch ums Leben gekommen, seinen Hund vor dem Ertrinken zu retten. Der Riesenschnauzer war beim Trinken an einem Kanal in Oberstdorf von der Strömung erfasst worden.

Die Polizei berichtet, dass der Mann dem Hund in den Kanal nachgesprungen und mit dem Hund unter eine Betonabdeckung geraten ist. Dabei zog sich der Mann schwere Kopfverletzungen zu.

Passanten bargen den Mann aus dem Wasser. Nachdem der Urlauber zunächst wiederbelebt werden konnte, starb er wenig später im Krankenhaus. Der Riesenschnauzer überlebte unverletzt.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Leben, Hund, Ertrinken
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Sicherheitsdienst und Polizei verprügelt
Berliner Attentäter soll Konkate zu Abou-Chaker-Clan-Mitglied gehabt haben
US-Präsident Donald Trump von Amerikanerin wegen sexueller Belästigung verklagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2006 18:48 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist schön und gleichzeitig traurig!! der mann wollte einem hund helfen und kam dabei selber ums leben!! :(
Kommentar ansehen
05.09.2006 18:50 Uhr von gnronline
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
idiot: es ist unglaublich wie dämlich einige menschen sind....

das is ungefähr das 30. mal dass ich davon höre wie ein herrchen seinen hund retten will, dabei stirbt und der hund es auch so schafft...
Kommentar ansehen
05.09.2006 19:08 Uhr von virtualnonsense
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm..: das war eiskalt berechnet vom Hund !
Naja ich werde in so einem Fall gemütlich ins Wasser steigen und nicht noch nebenbei angeben wie toll ich gegen massive Gegenstände köpfen kann ..
Kommentar ansehen
05.09.2006 19:21 Uhr von -RockyTR-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man das is echt traurig. Aber Hunde können verdammt gut schwimmen! Wenn sie müssen.
So ein tierlieber Mensch tut mir leid.
wenn der Hund gestorben wäredann hätte er sich warscheinlich die Schuld gegeben...
Kommentar ansehen
05.09.2006 19:54 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nunja: irgendjemand muss ja für die news hier sorgen..


von nichts kommt nichts

(ps: mein beileid für dieses seltsamme schicksaal)
Kommentar ansehen
05.09.2006 19:56 Uhr von Daisenso
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gnronline: Selber Idiot!
Kommentar ansehen
05.09.2006 20:16 Uhr von nissart
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
an die die das Verhalten des Mannes nicht verstehen:
Eure Playstation oder euer dämlicher Golf werden nie versuchen, ihr "Leben" für euch zu geben, ohne zu zögern - ein Hund tut das, und das nicht aus Blödheit, sondern aus Treue und Liebe.Allerdings habe ich das Gefühl, dass das für viele hier nur noch leere Phrasen sind...
Sicher tut mir der Mann leid, aber ich könnte nicht sagen dass ich ihn für einen Idioten halten würde- er hat getan, was er für richtig und gut hielt und hat dabei sein Leben verloren - sein Hund hätte aller Wahrscheinlichkeit nach das gleiche für ihn getan.....
Aber was versuche ich euch das zu erklären....ihr habt weder das Herz noch die Intelligenz, das zu begreifen- Hauptsache ist doch für euch, dass es EUCH gut geht-auch wenn dafür ein anderer verrecken muss. Ihr kotzt mich an.
Kommentar ansehen
05.09.2006 20:16 Uhr von Drunky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für nen Hund zu sterben lohnt sich meißt mehr als für nen anderen Mensch zu sterben, wenn man sich anschaut was für Idioten rumrennen...
Für meinen Hund wär ich auch hinterher gesprungen - behaupte ich mal :)
Kommentar ansehen
05.09.2006 21:06 Uhr von lukim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Drunky: seh ich auch so.

ich würd auch lieber für nen hund sterben als für so manchen menschen....

@topic, traurige sache. aber so passierts nunmal... wenigstens wusste der mann vor seinem tod ja noch dass es dem hund gut geht da er reanimiert werden konnte.
sonst wäre das sicher ein schrecklicher tod gewesen...
Kommentar ansehen
05.09.2006 21:11 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Ein Freudentag für alle Veganer!
Kommentar ansehen
05.09.2006 21:34 Uhr von CroNeo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vertstehe ich nicht wie blöd muss man sein um dem Hund hinterher zu springen? Hunde können im allgemeinen gut schwimmen, das hätte dem doch bekannt sein müssen. Glaube kaum das der Hund ihm hinterher gesprungen wäre.

Ein Menschenleben weniger - das wäre mir der Hund überhaupt nicht wert gewesen. Aber einige Kommentare verstehe ich hier auch nicht: Wie kann man ein Menschenleben niedriger als ein Tierleben einstufen?
Kommentar ansehen
05.09.2006 22:49 Uhr von Xtention
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Manche regen mich hier auf!!!!! @CroNeo,,
Und wer gibt dir das Recht dich als was besseres zu fühlen. Ich versteh echt nicht wieso Menschen sich als die Krönung der Schöpfung fühlen,, Gibt es Tiere die kleine Schwache Tiere Vergewaltigen, oder Quälen??, Gibt es Tiere die soo Eifersüchtig werden und ihre ´´Frau´´ Töten,, Gibt es Tiere die sich nur wegen der Religion bekriegen??.............
Ich find es gefährlich dass die Menschen sich als das Beste fühlen, denn so nehmen sie sich allerlei Rechte raus, Zb. die Wälder abzuholzen, die Tiere sind einem ja egal, sind ja Nur Viecher..........
Kommentar ansehen
05.09.2006 22:53 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: @xention
Da sind die Tiere doch selber schuld dran!

Weil wir das eben können, stehen wir in der Kette weit über ihnen! Das ist der Grund, warum Menschen wertvoller sind als Tiere!
Kommentar ansehen
05.09.2006 23:04 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@xtenio: /signed

@CroNeo

Das is wieder mal typisch für die kranke Menschheit, so eine verquere Aussage. Niemand stellt ein Menschenleben (ernsthaft) über ein Hundeleben. Für mich ist das absolut kein verfluchter Unterschied. Verdammt nochmal, scheiß Menschheit, werdet euch endlich mal bewußt dass ihr auch "nur" Tiere seid. Nix anderes. CHECKT DAS ENDLICH MAL!!!! Ich hab eure selbstgefälligen, egoistischen, narzistischen Aussagen sowas von satt. Der Mann hatte absolut recht, ich hätte es sofort auch getan. Das ist Fakt. Scheiss Menschheit.
Kommentar ansehen
05.09.2006 23:07 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Xtention: "Gibt es Tiere die kleine Schwache Tiere Vergewaltigen, oder Quälen??"
Selbstverständlich. Schimpansen z.B. Oder Delfine.

Gibt es "Tiere die soo Eifersüchtig werden und ihre ´´Frau´´ Töten?"
Die "Frau" nicht. Aber alle Nachkommen ihrer "Frauen", die nicht von ihnen selbst sind. Und das gibt´s nicht nur bei den Löwen.

"Gibt es Tiere die sich nur wegen der Religion bekriegen??"
Wegen der "Religion" vielleicht nicht. Aber es gibt unter Menschenaffen regelrechte "Vernichtungsfeldzüge" gegen benachbarte Stämme, auch wenn der Lebensraum für beide reichen würde.
Kommentar ansehen
05.09.2006 23:08 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@necesite: dass Menschen wertvoller sind, ist eine Aussage der Menschen. Was aber Fakt ist: Menschen sind dümmer. Wir verschmutzen die eigene Umwelt, in der wir leben müssen, wir töten uns gegenseitig aus niedrigen Motiven oder einfach nur aus Spaß. Wir beuten einen Planeten aus, den wir den nächsten 200 Jahren nicht verlassen können. Geld ist mehr Wert als Ehrlichkeit. Menschen lassen sich leiten von niedrigen Instinkten wie das Streben nach Macht. Ein Tier lebt nach seinem Instinkt, es würde nie seine Umwelt wissentlich zerstören oder seine Artgenossen aus Spaß umbringen. Das ist es, was Tiere intelligenter macht als Menschen. Oder willst du mir erzählen, es ist intelligent eine Atombombe zu bauen, sich gegenseitig umzubringen oder die Umwelt in der wir Leben zu zerstören?? Denk mal drüber nach. Ein Tier ist es manchmal eher wert gerettet zu werden, als ein Mensch.
Kommentar ansehen
05.09.2006 23:16 Uhr von Lordkelvin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar würde ich springen: Ich hab zwar kein Hund, aber eine Katze, und ich bin mir sehr sicher, dass ich ihr hinterherspringen würde. Nicht, weil ich das Leben irgendeiner Katze über das eines Menschen (meines) stellen würde, sondern einfach nur, weil ich das Leben MEINER Katze über mein eigenes Stelle. Ich kann es mir nicht anders erklären, als dass die Leute, die hier von einem "Idiot" etc. sprechen, noch nie ein Haustier (längere Zeit) gehabt haben. Meine Katze ist 14 Jahr alt, und ich bin mit ihr aufgewachsen, d.h. seit 14 Jahren ist sie fester Bestandteil meines Lebens. Das kann ich z.B. von einigen Teilen meiner Verwandtschaft nicht behaupten. Für mich ist sie einfach wie ein Familienmitglied...
Kommentar ansehen
05.09.2006 23:25 Uhr von KingPiKe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lordkelvin: Ich hab auch 2 Katzen.
Eine ist..joah^^ 8-9? oder schon 11? WEiss ich garnicht genau x)
Und die andere 17.
Da ich18 bin, war sie auch schon immer da.
Und auch imemr da wenn ich sie brauchte.
Ich wär auch hinterher gesprungen.
Kommentar ansehen
05.09.2006 23:50 Uhr von kimmsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
versuchsreihe: ich brauche ein paar tierliebhaber. bitte melden.

versuchsaufbau:
1. ich besorge 10 hunde aus dem tierheim
2. ich werde diese in kurzen abständen in einen kanal schmeissen.
3. anhand der zahlen werde ich die überlebenschancen der hunde und ihrer besitzer berechnen.
4. diese zahlen muss dann jeder hundebesitzer beim erwerb des hundeführerscheins wissen. ansonsten wird kein hundeführerschein ausgestellt.

also macht alle mit. wir können leben retten!
Kommentar ansehen
06.09.2006 00:16 Uhr von aenima_vegan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade: solchen menschen gebürt das leben !
jedes leben zählt, egal ob hund, maus, schwein, katze oder mensch.
Kommentar ansehen
06.09.2006 00:57 Uhr von Darth Writer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehr tapfer: natürlich kann ich sagen "klar,hätt ich für meinen hund auch getan" doch man muss mal überlegen was das für ne tapfere leistung ist,traurig ist natürlich das er dabei gestorben ist....übrigens: Hunde merken auch wenn irgendetwas nich mit ihrem Herrschen stimmt,der wirds auch merken wenn er nich mehr da ist...
Kommentar ansehen
06.09.2006 02:48 Uhr von nissart
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kimmsen: Ich melde mich freiwillig für Deine "Versuchsreihe"....allerdings ersäuft dann nicht ein Hund, sondern Du....nur so, um zu sehen, vielleicht rettet Dich dann ja wer....
aber zähl nicht auf mich...
Kommentar ansehen
06.09.2006 03:22 Uhr von kimmsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nissart: ui, du bist ja ein ganz gefährlicher.

aber zum glück ist mir ja bekannt, dass hunde die bellen, nicht auch noch beissen. ich glaube das gilt auch für dumme hunde.
Kommentar ansehen
06.09.2006 08:21 Uhr von Ashara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kimmsen: kimmsen, du scheinst dich ja mit dummheit extrem gut auszukennen :)

Ich meld mich auch freiwillig für deinen versuch, und ich werd mich mit nissart schon einigen wer dich nun ins wasser wirft...
Kommentar ansehen
06.09.2006 08:39 Uhr von Daggi72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig: Das ist sehr Traurig aber ich würde das auch für jeden machen egal ob mir was dabei passiert.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?