05.09.06 17:54 Uhr
 49
 

Kunstbiennale Manifesta teilweise in Berlin

Die Kunstbiennale Manifesta, eine Veranstaltung für junge Kunst, welche eigentlich auf Zypern stattfinden sollte, findet nun teilweise in Berlin statt.

Grund für die teilweise Verlegung waren politische Differenzen zwischen dem zypriotischen Veranstalter "Nicosia For Art" und den Kuratoren Florian Waldvogel, Mai Abu El Dahab und Anton Vidokle.

Das Programm wird den Titel "Platz der Vereinten Nationen" tragen und unter anderem ein Symposium beinhalten, welches am 27. Oktober stattfinden wird.


WebReporter: Madmandan
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Kunst
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert
Jugendwort des Jahres ist "I bims"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2006 17:04 Uhr von Madmandan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es nicht gut, dass die Politik dafür sorgt, dass die Kunst in derartigen Problemen steckt. Kann man sich denn nicht trotzdem einigen?
Kommentar ansehen
07.09.2006 21:12 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Politische Differenzen?? Kunst sollte politisch unabhängig sein.

@Autor:
Einigen? hehehe

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?