05.09.06 14:22 Uhr
 1.026
 

Gallas erpresste Chelsea mit Eigentor und roter Karte, um Wechsel durchzusetzen

William Gallas, der beim FC Chelsea unter Vertrag war und unbedingt den Verein verlassen wollte, hat versucht dies mit unlauteren Mitteln durchzusetzen.

Gestern Abend erklärte der Verein auf seiner Homepage: "Er hat gedroht, ein Eigentor zu schießen oder sich absichtlich eine rote Karte einzuhandeln." Für den Verein sei es von besonderer Bedeutung, dass die Fans wissen was passiert ist.

Chelsea gibt weiter bekannt, dass man Gallas ein sehr interessantes Angebot vorgelegt hat, dass der Fußballspieler nur "allein wegen des Geldes" abgelehnt habe. Außerdem habe er beim FA-Cup-Halbfinale seine Mitwirkung verweigert, um Druck zu machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Karte, FC Chelsea, Eigentor
Quelle: www.reviersport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Chelsea cancelt wegen Manchester-Anschlag Meisterfeier
Fußball: 15-jähriges schottisches Toptalent wechselt zum FC Chelsea
Fußball: London gibt Okay für neues 580-Millionen-Stadion für den FC Chelsea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2006 14:36 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein lösungsvorschlag: einfach auf die bank setzen. da kann er dann versauern. gibt auch kein rot und tore macht man da eh nicht.

mit sowas disqualifiziert man sich doch im internationalen fußball oder?
Kommentar ansehen
05.09.2006 14:46 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Held des Unsinns: Auf die Bank oder am besten noch bis Vertragsende auf die Tribüne verbannen.

Soll der Vollhorst doch mal sehen, wie er von da aus Druck macht.
Da kann er dann ja immer schön die gegnerische Mannschaft anfeuern.

Man, man, man, wie blöde sind manche Leute eigentlich?
Kommentar ansehen
05.09.2006 16:17 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wow: welcher verein wäre so blöd, diesen idioten jetzt noch unter vertrag zu nehmen???
Kommentar ansehen
05.09.2006 16:32 Uhr von Ov3ron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
will euch ja gar nicht widersprechen, dass es theoretisch sich nach einer guten Lösung anhört den auf die Bank zu setzen, ABER:
Der Typ kostet pro Jahr immernoch Millionen an Gehalt und ist ein sehr guter Fussballer. Chelsea hat das meiner Meinung nach genau richtig gemacht. Sie verkaufen den Spieler, machen damit Gewinn und im nachhinein zeigen sie Arsenal quasi: "schaut euch mal was ihr euch für nen Idioten gekauft habt".
Kommentar ansehen
05.09.2006 16:54 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich wuerde nicht viel drauf geben was chelsea sagt.....denn was noch nicht bekannt ist, das er in den naechsten tagen die wahren gruende bekannt geben wird warum er chelsea um jeden preis verlassen wollte und ausserdem spielen die beiden clubs bald gegeneinander....ein vorspiel nur seit dem der verin nun einen neuen besitzer und trainer hat ist es ausser kontrolle geraten und nicht mehr wie frueher....
Kommentar ansehen
05.09.2006 19:24 Uhr von Thank_you
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Also der Spieler ist schon gewechselt...zu Arsenal London. Ob man in London bei der Einstellung des Spielers glücklich wird ....das wird man sehen.

Die Macht der Spieler wird immer größer. Gültige Arbeitsverträge sind nix, oder wenig wert.

Da lob ich mir wirklich Uli Hoeneß, der den Wechsel von Owen Hargreaves unterbunden hat....weil der Spieler erst im März 2006 einen neuen Vertrag bis 2010 unterschrieben hat.........genau so läuft das....man läßt sich nicht erpressen...

oder mit den Worten von K-H Rummenigge:

Wir sind hier doch nicht beim HSV ^^


Glückwunsch Uli !!!
Kommentar ansehen
05.09.2006 20:53 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
anders sehen kann man es auch: wenn der trainer von chelsea auspflippt weil der spieler ohne ihm zu sagen verkauft wurde bzw. er haette einen verkauf niemals zugestimmt, dann kann man sich mal ueberlaegen was nun wahr ist.
chelseas manager ist schon wegen vieler solch sprueche im kreuzfeuer gewesen....also ich geb nichts drauf was von chelsea kommt.
Kommentar ansehen
06.09.2006 23:34 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also das hört sich doch recht unsportlich an . . . sowas macht man nicht - auch wenn man unbedingt den Verein verlassen will:-(
Kommentar ansehen
07.09.2006 08:32 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist bisher normal gewesen: aber seit gut 4 jahren hat es sich geaendert, als sol von tottenham nach arsenal wechselt hat es morddrohungen gehagelt. er musste mit seiner familie untertauchen. dann kam es zum spiel arsenal tottenham......fans liefen mit puppen rum ...sein gesicht wurde aufgeklebt und aufgehaengt. wir gut 5 minuten von highbury gewohnt ein polizeieinsatz war das wie ich ihn noch nie erlebt habe.
also spielen tottenham und arsenal...oder chelsea und arsenal...wird es dreckig und es faengt nun schon an weil arsenal gegen chelsea spielt.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Chelsea cancelt wegen Manchester-Anschlag Meisterfeier
Fußball: 15-jähriges schottisches Toptalent wechselt zum FC Chelsea
Fußball: London gibt Okay für neues 580-Millionen-Stadion für den FC Chelsea


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?