05.09.06 10:43 Uhr
 328
 

Greenpeace: Genreis aus China in Deutschland und anderen EU-Ländern entdeckt

Greenpeace gab am heutigen Dienstag in Brüssel bekannt, dass in Deutschland, Frankreich und Großbritannien chinesischer Genreis gefunden wurde. Das haben Überprüfungen in einigen Laboratorien ergeben. In der EU ist der Import und der Handel mit Genreis nicht erlaubt.

Der gentechnisch veränderte Reis wurde in diversen Nudel-Sorten von mehreren Produzenten entdeckt. Er ist in Asia-Spezialitätengeschäften und Restaurants zu finden.

Der Reis ist durch die Veränderung gegen einige Insekten widerstandsfähiger geworden. Beim Verbraucher sind allergische Reaktionen nicht ausgeschlossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, China, EU, Entdeckung, Land, Greenpeace
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2006 11:13 Uhr von TripleX87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genreis: Ich hoffe das die Säcke dann nicht mehr umkippen ^^
Kommentar ansehen
05.09.2006 11:52 Uhr von Big Rolly
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genreis: Würden diese Terroristen von Greenpeace mal was gescheites tun und die Mio an Spenden die sie jedes Jahr bekommen in Forschung stecken bräuchten wir uns um Genreis vieleicht keine Sorgen machen.



Sorry ich kann die nur als terroristen bezeichnen bei den Actionen die die bringen . Schiffe kapern ist Piraterie, sich an Schornsteine ketten ist Hausfriedensbruch.
Und daß unter dem Deckmantel Umwelt und Naturschutz.
Kommentar ansehen
05.09.2006 12:09 Uhr von gehirntumor001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ big rolly Stimme voll und ganz zu!

Muss offen und ehrlich sagen, ein dummer Haufen Alt/Neu Hippies die zuviel Zeit haben.

Nur rum meckern und noch mehr Panik verbreiten, anstatt gut durchdachte und konstruktive Konzepte an zu bieten und zu entwickeln.

Einfach nur lächerlich!
Kommentar ansehen
05.09.2006 12:48 Uhr von Skolle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
allergische Reaktionen können also nicht ausgeschlossen werden.
SUPER!!! Ich wette, dass auch nicht ausgeschlossen werden kann, dass in Genmais eine Kernfusion stattfindet und die Menschheit zerstört.
Was man nicht alles nicht ausschließen kann...
Kommentar ansehen
05.09.2006 13:01 Uhr von MaxeL0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Green ;): Also ich unterstüze Greenpeace ! Aber was wir nicht aufhalten können und wo wir schleunigst mit einsteigen sollten ist in Sachen Genen denn das wird 100% kommen ! Fals wir es nicht machen toll sind wir wider mal zurück geblieben ! Wir müssen ja jetzt nicht gleich Gen zeugs zum Essen anbieten aber wir sollten auf jedenfall so viel Forschen wie nur möglich !
Kommentar ansehen
05.09.2006 13:40 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ökospinner an die Wand! Erst hieß es, gentechnisch verändertes Sattgut wäre steril und es wrde sich nicht unkontrolliert ausbreiten. Tat es dann aber doch.
Dann hieß es auf einmal, es könne sich ausbreiten, aber ein paar Meter Abstand zwichen den Felern würden das verhindern. Was natürlich nicht stimmte.
Dann hieß es, eine tolle hohe Hecke würde die Samen zuverlässig aufhalten- stimmte nicht.
Dann hieß es, der Körper würde die veränderten Gene nicht aufnehmen, sondern verdauen- das Gegenteil ist längst bewiesen.
Dann hieß es, auch dabei könne nichts passieren. Aber sicher, genau DA können die sich natürlich sicher sein, denn sie irren sich ja nie, oder?

Genausowenig wie bei Amalgam, DDT, Asbest, Contergan...

So siehts aus. Die versprechen viel, wenn der Tag lang ist, das Risiko dafür tragen wir. Wie verantwortungsbewußt diese Leute da vorgehen, weiß man ja nun. Sie LÜGEN.

Ich will nicht Versuchskaninchen in einem globalen Experiment sein, das völlig sinnlos unsere Zukunft gefährdet.

Es gibt mehr als genug Nahrung für alle. Diese ist nur falsch verteilt. Und das wird sich nicht ändern, wenn man die Bauern in der 3. Welt dazu zwingt, ihr Saatgut nun jährlich von Monopolisten einzukaufen, die ihre Produkte, wie die Pharmaindustrie, auch nicht einfach so an die 3. Welt verschenken. Die europäischen Bauern werden ebenfalls nicht über Nacht konkurrenzfähig, wenn sie etwas anbauen, was niemand essen will und niemand braucht.
Kommentar ansehen
05.09.2006 13:46 Uhr von virtualnonsense
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@skolle: Ja nur das man für eine Kernfusion eine Anfangstemperatur von mehreren millionen Grad braucht und die wohl kaum von und in Genmais erzeugt werden, können wir doch ausschliessen..
Wenn man Blödsinn zu sagen hat dann bitte lieber nix sagen ...

@News

sehe das genauso wie meine Vorredner ,bis auf Skolle natürlich, während wir uns drüber streiten ob es richtig oder falsch ist gentechnik anzuwenden, basteln die Chinesen im Keller schon an Projekten die wir in 1290378ß039871ß987 Jahren mal genehmigen ..
Fürher war es auch verboten Leichen aufzuschneiden und es wurde trotzdem gemacht .. und man sah das es doch ganz hilfreich war wenn auch verwerflich und alle Gerichtsmediziner werden wohl in der Hölle schmoren ... naja
NICHT WARTEN SONDERN DURCHSTARTEN, sonst hauen uns die restlichen schlauen Köpfe die Deutschland in Jahre langer Arbeit gezuchtet hat auch noch nach China/USA ab , je nachdem wo es mehr Forschungsgelder gibt ..
Kommentar ansehen
05.09.2006 14:58 Uhr von Skolle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vitualnonsense: die Greenpeace-Spinner labern doch noch viel mehr Müll:
Man kann fast NICHTS 100%ig ausschließen.
Und daher sollte man auch nicht alle Dinge (wie hier die Allergien) aufzählen, die man nicht ausschließen kann, da es keinen Sinn macht.

Du scheint meinen Beitrag nicht mit genügend "Humor" bzw. "Sarkasmus" (über die Dummheit solcher Aussagen) gelesen zu haben.
Kommentar ansehen
05.09.2006 15:04 Uhr von evil_weed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tjo: wenn die von greenpeace solche spinner sind, dann stellt euch bitte als freiwillige zur verfügung und esst jeden tag genmanipulierte nahrung.
wenn sich nach 10 jahren keine unvorteilhaften mutationen bei euch zeigen, dann fang ich auch an genmanipulierte nahrung zu kaufen.

also: net nur grosse sprüche klopfen, sondern danach handeln! dann hab ich wenigstens auch was davon...
Kommentar ansehen
05.09.2006 16:35 Uhr von gehirntumor001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@evil_weed: Ach, sei doch nicht so naiv ... Du bist für alles versuchskanninchen und das wird sich nie ändern. Bis du diese und die letzte ähnliche News gelesen hast, hast du dir auch noch keine Gedanken um gen-manipulierten Reis gemacht und es ganz normal gegessen und wahrscheinlich sogar gen-manipulierten Reis gegessen!

Vor 10-15 Jahren hat sich auch noch keiner nen Kopf um BSE gemacht, aber wir haben schön beim Rindfleisch zugeschlagen (Vegetarier und was sonst, jetzt mal ausgeschlossen) und die Bauern haben sich hin und wieder gewundert, warum die Kuh verrückt spielt. Nachdem es offiziell raus war, war die Panikmache riesig und nur wenige haben danach noch Rindfleisch gegessen, obwohl es zu dem Zeitpunkt, dass best kontrollierte Fleisch war und dazu noch sehr günstig (weil es aus Angst ja keiner kaufte).

Also mittlerweile Schlag ich bei solchen Meldungen immer schön zu, da die dementsprechenden Preise gut sinken und die Kontrollen am schärfsten sind ... die Konzerne wollen ja ihre Kunden zurückgewinnen, aber durch die ganze Panikmache von Greenpeace und co. ist jeder abgeschreckt!

Kann mich noch sehr wohl dran erinnern nach dem BSE Skandal, sind die Rindfleisch-preise um bis zu. 50% gefallen und trotzdem wollte es noch keiner kaufen (außer ich *hehe*)

Also lasst euch (nur der sich jetzt angesprochen fühlt :) ) noch weiter verrückt machen und verarschen, weil die großen Firmen nichts anderes mit euch und diese ganze Panikmache und Ökotrends für sich nutzt!
Auf irgendein Produkt nen dicken Bio/Öko Aufkleber drauf machen und den Preis um 100% erhöhen und alle sind glücklich. Der Konsument hat ein besseres Gewissen (kann jetzt ruhiger schlafen) und der Unternehmer ein dickeren Geldbeutel.
Was mich immer wieder fasziniert, dass ein großteil der Öko-leute weiblich ist .......

Übrigens, ich lebe immer noch sehr gut, habe keine allergien und werde selten krank!
Kommentar ansehen
05.09.2006 21:57 Uhr von am92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sollen sie ihren verseuchten reis selber essen ich möchte nämlich demnächst nicht aufwachen und dann entdecke ich bei mir 25 finger und 14 fußzehen
Kommentar ansehen
05.09.2006 22:05 Uhr von fg91
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@am92: dann kannst du dir die 14 fußzehn von dem fußfetischisten ablecken lassn der da in der schweiz rumläuft [/ironie]
Kommentar ansehen
06.09.2006 00:12 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
CHINA: "In der EU ist der Import und der Handel mit Genreis nicht erlaubt."

glaubt denn einer, das juckt die chinesen auch nur im geringsten???? der schröder hätte denen ja am liebsten noch waffen in den arsch gesteckt aber um keine gesetze der welt kümmern sie sich!!
Kommentar ansehen
06.09.2006 23:48 Uhr von Extr3m3r
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Genzeug könnte so manche Hungersnot verhindern.Allergien kann man sich auch von feuchten Klopapier holen.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?