05.09.06 09:53 Uhr
 1.379
 

New York: McDonald's demnächst auch im Knast?

Wie aus einer Anzeige in einer Fachzeitung hervorgeht, wünscht sich die Strafvollzugsbehörde in New York ein Schnellrestaurant, ähnlich wie McDonald's, für das Gefängnis auf Rikers Island.

Das Fast-Food-Restaurant soll ausschließlich für die circa 9.000 Angestellten der Behörde sein, die eine Alternative zu dem kostenlosen Kantinenessen wünschen. Speziell zu Dienstbeginn und am Dienstende würde es hier Bedarf geben.

Für die Häftlinge ändert sich nichts, sie müssen weiter mit dem Kantinenessen vorlieb nehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Faibel
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Gefängnis, New York
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Mond-Proben von Neil Armstrong werden versteigert
New York: Arzt eröffnet Feuer im Krankenhaus - Ex-Mitarbeiterin tot
New York: Schießerei in Krankenhaus - Eine Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2006 10:00 Uhr von Vampy32
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel und ich dacht schon, das es endlich jemand geschafft hat ihn wegen seiner wääh Burger in der Knast zu schicken.

wahr wohl wieder nix
Kommentar ansehen
05.09.2006 10:05 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Strafverschärfung? ????
Kommentar ansehen
05.09.2006 10:32 Uhr von Ereinon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso denn Ronald McDonald? Dafür gibt es doch den berühmten "Burger-Klau" ^^
Kommentar ansehen
05.09.2006 11:32 Uhr von yes-well
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und die Wärter verdienen gut Geld^^: Die Wärter kaufen nen Burger und geben ihn an die Häftlinge fürs doppelte Geld.

Weil Geld haben die Häftlinge ja. Und wer Sie nicht für Zigarette oder so ausgeben will kann sich so auch nen Burger verschaffen. Gedealt wird eh genug im Knast.
Fragt mich nicht woher ich das weiß ;)
Kommentar ansehen
05.09.2006 11:37 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beim Titel dachte ich: an einem Ronald McDonald Haus direkt am Knast (wie bei Krankenhäusern), wo dann ein Angehöriger wohnen kann um einem Insassen möglichst oft besuchen zu können. (das ginge wohl nicht bei langen Strafen....)
Kommentar ansehen
05.09.2006 13:12 Uhr von SkillZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: Wenn das Fast-Food-Restaurant dann auch kostenlos ist währ das natürlich eine tolle sache, aber wenn nicht, würde ich wenn ich die wahl zwischen kostenlosem Kantinenessen oder matschige Burger hätte, die auchnoch was kosten leiber, auf das Kantinenessen zurückgreifen


PS: Kantinenessen kann auch ganz gut sein :)
Kommentar ansehen
05.09.2006 14:17 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
titel: die titel bei ssn werden immer lustiger... erst das leider nicht echte bush attentat und jetzt ronald mcdonald im knast? wollt ihr alle nur noch punkte sammeln? wer der erste auf der liste ist hat den grössten schwanz?? man leute...

ja vieleicht sterben die häftlinge dann früher dann wird das budget evtl. entlastet... lol
Kommentar ansehen
05.09.2006 14:36 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich dachte: Ronald Mc Donald wurde endlich verhaftet aufgrund seiner gesundheitsschädlichen Produkte.. :P

Übrigens stimmt es eigentlich, dass es in Japan keinen Ronald Mc Donald gibt, da sein weißes Gesicht ein Symbol für den Tod darstellt?
Kommentar ansehen
06.09.2006 14:05 Uhr von Fr4nk0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ über mir ^^: nein, das stimmt nicht. In japan gibt es Ronald McDonald genauso wie irgenwo anders auf der Welt :)
Kommentar ansehen
06.09.2006 23:29 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wäre aber auch eine Strafverschärfung, wenn die Knackis auch noch McDoof Food essen müssten.
Kommentar ansehen
07.09.2006 08:36 Uhr von pokaface
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@franko: in japan gibts, va im ballungsraum tokyo, fast mehr als in deustchland.

(klugscheiss on)
aber nicht überall, zB kuba, nordkorea usw
(klugscheiss off)

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Mond-Proben von Neil Armstrong werden versteigert
New York: Arzt eröffnet Feuer im Krankenhaus - Ex-Mitarbeiterin tot
New York: Schießerei in Krankenhaus - Eine Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?