05.09.06 09:08 Uhr
 2.219
 

Israel: Minister Edri geht von Militärschlag gegen den Iran noch unter Bush aus

In einem Gespräch mit der "Thüringer Allgemeinen" erklärte der israelische Minister Jacob Edri, dass er davon ausgeht, dass gegen den Iran militärisch vorgegangen wird. Dies werde noch in der Regierungszeit von US-Präsident George W. Bush passieren.

Er führte weiter aus, dass es sich um einen gezielten Angriff handeln werde, bei dem das Atomprojekt des Irans teilweise vernichtet wird. Edri meinte darüber hinaus, die USA müssten ihre ganze Kraft einsetzen, damit das Problem gelöst wird.

Der israelische Politiker vertritt die Meinung, je früher ein Militärschlag erfolge, desto besser wäre es. Man dürfe nicht bis zur kommenden US-Präsidenten-Wahl warten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Iran, George W. Bush, Militär, Minister
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

58 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2006 09:38 Uhr von Overloard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Minister Edri: sollte mal lieber die klappe halten. Statt mitm Iran auf solche einen Kurs zu kommen lieber mal rüberrreisen und sich neben dem hirsch hinsetzen und mal fragen, alter warum gehst du so ab?

Das man heutzutage alles imemr gleich wegbomben muss -_-
Kommentar ansehen
05.09.2006 09:40 Uhr von blodone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irael neuer Bush-Berater: Meckern dass nur Krieg ist, selbst A-Bomben haben die in U-booten durch die Welt fahren, aber dann noch solche Wünsche haben...

Also falls der Iran A-Bomben dann doch noch bauen könnte, kenn ich schon die ersten beiden Ziele...
Kommentar ansehen
05.09.2006 09:43 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Bush das will: wird er demnächst wieder (wie im Irak) das Blaue vom Himmel runter l ü g e n um einen Grund für den Einmarsch zu bekommen.

Er braucht wahrscheinlich auch die iranischen Ölquellen!
Kommentar ansehen
05.09.2006 09:46 Uhr von 8-Þ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist der Beweis: Iran braucht "die Bombe": Hier liest man offen und klar den Beweis, warum der Iran schnellstmöglich die Atombombe braucht: sie stehen in der Gefahr angegriffen zu werden. Das ist eine ziemlich krasse Sache, aber auch Präsident Ahmadinedschad wird klar sehen, dass ein mit Atomwaffen ausgerüsteter Iran unangreifbar wird von amerikanischen Truppen.

Um mal zu rekapitulieren: im Endeffekt soll der Iran angegriffen werden, weil man vermutet(!!) dass die Iraner das wollen, was für USA und Irsrael selbstverständlich ist, nämlich der Besitz von Atomwaffen.

Anstatt an einer Welt zu arbeiten, in der Niemand mehr Atomwaffen braucht, um unangreifbar zu werden, schaffen vor Allem die USA mit ihrer permanenten latenten Angriffsdrohung eine Stimmung, in der jedem Staatschef klar sein muss, dass im Zweifelsfalle nur eine Nuklearbombe den Gegner vom Angriff abhält.

Ein ganz übler Teufelskreis, der wenig überraschend ausgerechnet bei dem Staat beginnt, der bisher als einziger in der Geschichte des Universums Atomwaffen militärisch eingesetzt hat.
Entsetzlich.

gez.
Der Altruist
Kommentar ansehen
05.09.2006 09:55 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie schon erwähnt - da kann man nur hoffen, dass der Iran eine passende Antwort parat hat, wenns zum Ernstfall kommt.
Kommentar ansehen
05.09.2006 10:09 Uhr von think_twice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ maki: Zitat: Wie schon erwähnt - da kann man nur hoffen, dass der Iran eine passende Antwort parat hat, wenns zum Ernstfall kommt.

ist so ziemlich falsch die aussage

richtig müßte es heißen:
da kann man nur hoffen, dass es nie zum Ernstfall kommt.

denn wenn der iran entsprechende mittel hat, ist hier in europa, dank den briten, franzosen und unserer angela bald schicht im schacht, oder bis wohin sollen die raken reichen, doch wohl sicher nicht über den großen teich ohne vorher auf offener see abgeschossen zu werden.
Kommentar ansehen
05.09.2006 10:11 Uhr von Success
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Hier liest man offen und klar den Beweis, warum der Iran schnellstmöglich die Atombombe braucht: sie stehen in der Gefahr angegriffen zu werden."

Man sollte nie einem Land Verantwortung in die Hand legen, das mit dieser Verantwortung maßlos überfordert ist. Die Politik des Irans wird von der Religion bestimmt, dem "Heiligen Krieg" gegen die "Ungläubigen". Meinst du im ernst, dass man so einem Land die Atombombe lassen sollte?

"Das ist eine ziemlich krasse Sache, aber auch Präsident Ahmadinedschad wird klar sehen, dass ein mit Atomwaffen ausgerüsteter Iran unangreifbar wird von amerikanischen Truppen."

Du unterschätzt die amerikanische Luftwaffe! Zur Not wird diese die Anreicherungsstätten im Iran zerstören - und das ist auch völlig gerechtfertigt! Ein Land, dass von der Religion regiert und geführt wird, darf keine A-Bombe besitzen.

"Anstatt an einer Welt zu arbeiten, in der Niemand mehr Atomwaffen braucht"

Da hast du völlig Recht! Dahingehend muss gearbeitet werden!

"Ein ganz übler Teufelskreis, der wenig überraschend ausgerechnet bei dem Staat beginnt, der bisher als einziger in der Geschichte des Universums Atomwaffen militärisch eingesetzt hat."

... was leider nicht zu verhindern war!
Kommentar ansehen
05.09.2006 10:14 Uhr von Success
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ think_twice: "da kann man nur hoffen, dass es nie zum Ernstfall kommt."

Völlig richtig!
Aus diesem Grund sollte der Iran und dessen Führung einsehen, dass sie nicht reif dafür sind, A-Bomben zu besitzen. Da müsste sich schon einiges ändern...
Kommentar ansehen
05.09.2006 10:15 Uhr von Mithandir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Overloard: Lol. Stell dir vor es wäre 1938 und du würdest vom Englischen Präsidenten verlangen ,das er mal sich mit Hitler zusammen setzt und fragt wieso er so aggresiv ist. Und würde was dabei heraus kommen? Richtig gar nichts. Genau so ist es mit dem Iranischen Diktator.
Kommentar ansehen
05.09.2006 10:24 Uhr von 8-Þ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Success: "Die Politik des Irans wird von der Religion bestimmt, dem "Heiligen Krieg" gegen die "Ungläubigen". Meinst du im ernst, dass man so einem Land die Atombombe lassen sollte?"

Oh ja, ich verstehe schon. Die Obermenschen auf diesem Planeten haben das Recht vorzuschreiben, wer die Atombombe haben darf, und wer nicht.

"Zur Not wird diese die Anreicherungsstätten im Iran zerstören - und das ist auch völlig gerechtfertigt! Ein Land, dass von der Religion regiert und geführt wird, darf keine A-Bombe besitzen."

Warum werden die Anreicherungsstätten der USA nicht zerstört? Die setzen Atombomben ja sogar ein, wie die Geschichte zeigt.
Also, warum dürfen die USA Atombomben einsetzen und der Iran nicht einmal welche haben? Weil die "Herrrrrrrenmenschen" aus den USA der Meinung sind, dass die "wertlose Niederkultur" damit nicht klar kommt?
Ha! Lustig, die gleiche Einstellung - nämlich die, dass gewisse Kulturen "niedriger" sind als andere - hat Leute ins KZ gebracht, mein Freund.


>>"Ein ganz übler Teufelskreis, der wenig überraschend
>>ausgerechnet bei dem Staat beginnt, der bisher als
>>einziger in der Geschichte des Universums Atomwaffen
>>militärisch eingesetzt hat."
>>
>... was leider nicht zu verhindern war!"

Nicht zu verhindern war?
Ich zweifele sehr stark daran. Die Amerikaner suchten nach einer ultimativen Waffe, um den Krieg sofort und entgültig zu beenden. Und sie wussten, was für Konsequenzen ein Atombombenabwurf haben würde.

Aber selbst wenn man ihnen zugesteht, dass sie die Atombombe abwerfen "mussten", eine zweite mussten sie auf gar keinen Fall abwerfen. Genau das haben sie aber getan.
Kommentar ansehen
05.09.2006 10:33 Uhr von 8-Þ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mithandir: >Lol. Stell dir vor es wäre 1938 und du würdest vom
>Englischen Präsidenten verlangen ,das er mal sich mit
>Hitler zusammen setzt und fragt wieso er so aggresiv ist.
>Und würde was dabei heraus kommen? Richtig gar nichts.
>Genau so ist es mit dem Iranischen Diktator.

Ein ziemlich schiefer Vergleich. Soll ich dir auch sagen wieso? Ganz einfach.
Klar ist der iranische "Präsident" ein Diktator. Und klar gibt es dort ein nach unseren Maßstäben unmenschliches, radikalreligiöses System.
Aber: Hast du mal recherchiert, wie viele unprovozierte Angriffskriege der Iran in den letzten 10 Jahren geführt hat? In den letzten 20 Jahren? In den letzten 40 Jahren?

Genau. Null. Der Iran _wurde_ oft angegriffen, dabei unter Anderem vom CIA (Präsidentenermordung; Einsetzten des Schahs) sowie vom Irak (auf Drängen der USA).

Und du glaubst, dass die Iraner auf einmal Großangriffe starten würden, wenn sie die Atomwaffe haben? Ach komm...
Kommentar ansehen
05.09.2006 10:48 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für Israel ist ein Flächenbrand die beste Lösung: denn damit hoffen sie wohl die westliche Welt Komplett gegen die islamische aufbringen zu können.

Israel kann ohne massiven Krieg nicht existieren, da Israels Existensrecht auf Kriegsrecht beruht (Recht des Stärkeren)..
Kommentar ansehen
05.09.2006 11:00 Uhr von 8-Þ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Koyan: >Israel kann ohne massiven Krieg nicht existieren, da
>Israels Existensrecht auf Kriegsrecht beruht (Recht des
>Stärkeren)..

Tja, man kann halt nur wenig dagegen anbringen. Seit seiner Gründung befand sich Israel permanent im Krieg. Ich meine - sowas macht ja etwas mit einer Gesellschaft.
Kommentar ansehen
05.09.2006 11:18 Uhr von vom_berg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fakten Frieden schaffen ohne Waffen,schon vergessen?


Wie wäre es denn,wenn man an Stelle des robusten Mandats seitens der UNO mal als Gegenstück ein weiches oder s e n s i b l e s Mandat erschafft und auf den Weg bringt...
Die Menschen sind nicht so unterschiedlich in ihren persönlichen Wünschen und Träumen wie man uns glaubhaft machen will-eher ähnlicher als man denkt.
Sensibles Mandat,um Hass,soziale Missstände und Missverständnisse abzubauen.
Anstelle von Truppen mit gewaltsamen Auftrag(Robustes Mandat) Entwicklungshelfer,Lehrer,Ärzte,Friedensforscher,Psychologen,Autoren uvm.schicken.
Hoffnungen und Gefühle für eine Zukunft wecken.
Sprachen lehren, Kongresse, Ausstellungen, Sportwettkämpfe, Städtepartnerschaften und Patenklassen organisieren.Nachbarschaftliches Zusammenwachsen durch internationale Hilfe fördern.Klar,Zukunftsmusik und Träume,die aber nach vermutlichen Rückschlägen,in 2-3 Generationen im Nahen Osten mehr erreichen können,als uns die letzten Jahre seit der Gründung des Staates Israel gebracht haben.Bei den bisherigen UNO-Resolutionen ist für die Menschen dort nichts Positives langfristig rausgekommen,trotz aller Mandate.Warum gibt man einen Weg zum Frieden nicht solch eine Chance und Zeitspanne?
Bevor man in "Schurkenstaaten" nach spaltbaren Uran gewaltsam fahnden will,sollte man spaltende Schulbücher beseitigen und Politiker, sowie internationale Einrichtungen an ihren eigentlichen Auftrag erinnern-Schaden von den Völkern abzuwenden.

wie es scheint regieren nur noch psychopaten.


Kommentar ansehen
05.09.2006 11:26 Uhr von Sponkbob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube wenn es so weiter geht, mit diesen von den USA angezettelten Kriegen wird das echt böse enden... Bin gespannt welches muslimische Land sich dagegen als erstes wehrt... Ich denk die AMIS wollen es drauf ankommen lassen (wer zuerst bremst hat verloren)...

Auf den Scheiterhaufen mit BUSH!
Kommentar ansehen
05.09.2006 11:29 Uhr von Big Rolly
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blodone: Zitat anfang

Meckern dass nur Krieg ist, selbst A-Bomben haben die in U-booten durch die Welt fahren, aber dann noch solche Wünsche haben...

Zitat ende

Is doch abzusehen , nur mit dem Unterschied das die beiden , Israel und USA, einander brauchen.

Israel hat das Geld und USA wollen Krieg.

Beide allein sind harmlos wie kleine Kinder.

Nur müssen meiner Meinung nach diesmal beide aufpassen, den ich bin mir fast sicher daß der Iran bereits die Bombe hat, wozu er im Recht wäre.
Kommentar ansehen
05.09.2006 11:38 Uhr von Success
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Obermenschen auf diesem Planeten haben das Recht vorzuschreiben, wer die Atombombe haben darf, und wer nicht."

Nicht die Obermenschen, sondern die UNO darf das entscheiden! Dafür ist sie schließlich da...

"Also, warum dürfen die USA Atombomben einsetzen und der Iran nicht einmal welche haben?"

Die USA wird in diesem Konflikt keine A-Bombe einsetzen, die Vergangenheit spielt hierbei keine Rolle!

"Weil die "Herrrrrrrenmenschen" aus den USA der Meinung sind, dass die "wertlose Niederkultur" damit nicht klar kommt?"

Ich würde es anders umschreiben, aber vom Inhalt her trifft es den Punkt!

"eine zweite mussten sie auf gar keinen Fall abwerfen."

Da stimme ich dir zu!
Kommentar ansehen
05.09.2006 11:48 Uhr von Success
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ergänzungen: @ 8-Þ:

"Und du glaubst, dass die Iraner auf einmal Großangriffe starten würden, wenn sie die Atomwaffe haben?"

Natürlich würden sie das tun! Im "Heiligen Krieg" gegen den "Westen" ist alles erlaubt (siehe Zitate Ahmadinedschads)...

@ nao2k2:

"glaubst du ein mensch kann die reife für ein verantwortungsvollen umgang mit atomwaffen erlangen?"

Beim Iran bezweifle ich das stark!

@ vom_berg:

"Anstelle von Truppen mit gewaltsamen Auftrag(Robustes Mandat) Entwicklungshelfer,Lehrer,Ärzte,Friedensforscher,Psychologen,Autoren uvm.schicken."

Die dann entführt und gezwungen werden, zum Islam überzutreten? In welcher Scheinwelt lebst du?

@ Sponkbob:

"Auf den Scheiterhaufen mit BUSH!"

Das bringt die Diskussion ungemein voran!

@ Big Rolly:

"Beide allein sind harmlos wie kleine Kinder."

Das halte ich für ein Gerücht!

"Nur müssen meiner Meinung nach diesmal beide aufpassen, den ich bin mir fast sicher daß der Iran bereits die Bombe hat, wozu er im Recht wäre."

Der Iran hat das Recht nicht (siehe UNO-Beschluss)!
Kommentar ansehen
05.09.2006 11:50 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Big Rolly: Wozu brauchen die USA Geld???
Wenn keins mehr da ist, wird einfach Fleissig
gedruckt. Solange die Nachfrage nach Dollar hoch
ist, gibt es kein Problem ....
Kommentar ansehen
05.09.2006 11:57 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
er geht nicht nur davon aus ich befürchte er weiß: es.
israel und die usa sind eh ein land und die führung dieses landes besteht aus verbrechern die ihre macht immer weiter vergrößern und niemend unternimmt etwas dagegen weil alle angst haben und lieber kriechen . welches land könnte es sich heut zu tage schon leisten ein anderes land zu überfallen unter der lüge es hätte massenvernichtungswaffen (obwohl so gut wie alle dem wiedersprechen) später kommt dann raus das
es nicht so war und das absichtlich gelogen wurde (ähnich wie bei adolfs gund polen anzugreifen) und kurze zeit später scheint sich keiner mehr an diese lüge zu erinnern besonders nicht bei den politikern und für dieses land entstehen keinerlei konsequenzen aus diesem verbrechen im gegenteil es bekommt auch noch das öl des überfallenen landes.
Kommentar ansehen
05.09.2006 12:08 Uhr von 8-Þ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Success: Die Iraner sollten den Atomwaffensperrvertrag einfach kündigen. So wie Israel, die haben den nie unterschrieben. Und einen Angriff auf den Iran wird es nicht geben, weil Gott sei Dank China sein Veto einlegen wird. Denn die Chinesen brauchen das Öl für die eigene Wirtschaft.

>>Weil die "Herrrrrrrenmenschen" aus den USA der
>>Meinung sind, dass die "wertlose Niederkultur" damit
>>nicht klar kommt?"
>
>Ich würde es anders umschreiben, aber vom Inhalt her
>trifft es den Punkt!

Na jetzt wundert mich gar nichts mehr.

>>Und du glaubst, dass die Iraner auf einmal Großangriffe
>>starten würden, wenn sie die Atomwaffe haben?"
>
>Natürlich würden sie das tun! Im "Heiligen Krieg" gegen
>den "Westen" ist alles erlaubt (siehe Zitate
>Ahmadinedschads)...

Schwachsinn. Das würde die eigene Vernichtung bedeuten, nicht einmal die Radikalsten der Radikalen sind so blöd. Das nukleare Bedrohungspotential funktioniert. Und nach dem Kalten Krieg musste es klar sein, dass praktisch jeder Staat Atomwaffen bekommen kann.
Kommentar ansehen
05.09.2006 12:22 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlussfolgerung Israel und USA (vielleicht noch GB) werden einen Krieg auslösen, wie ihn die Welt seit Jahrzehnten nicht mehr
hatte.
Iran und Syrien haben einen Verteidigungspakt.
Die USA sind im Irak zwischen den beiden Ländern.
Überhaupt: will man alle 5 Jahre den Iran bombadieren, um
das Atomprogramm wieder auf 0 zu bomben oder doch eine
Besatzung mit Regime-Chance?
Kommentar ansehen
05.09.2006 12:29 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenns Hochher geht ist die multinationale truppe schon längst vor ort in libanon platziert.

tolles schachzug von israel...*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
05.09.2006 12:30 Uhr von Success
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ 8-Þ & usambara: @ 8-Þ:

"Die Iraner sollten den Atomwaffensperrvertrag einfach kündigen."

Damit hast du völlig Recht und widerlegst mir mein Argument!

"Na jetzt wundert mich gar nichts mehr."

Beachte aber bitte, dass ich nicht deine Wortwahl gewählt habe oder wählen würde! Der Sinn bleibt jedoch der Gleiche: Der Iran ist nicht reif für so eine Verantwortung... Wenn du mir solche Behauptungen in den Mund legen möchtest, dann bitte ;)

"Das würde die eigene Vernichtung bedeuten, nicht einmal die Radikalsten der Radikalen sind so blöd."

Da täuschst du dich! Ich verweise nochmals auf die Aussagen des Iranischen "Präsidenten"...

@ usambara:

"Iran und Syrien haben einen Verteidigungspakt."

Willst du Iran und Syrien mit der USA und Israel vergleichen und damit andeuten, die hätten militärisch die geringste Chance? Ich bitte dich!

"Überhaupt: will man alle 5 Jahre den Iran bombadieren, um
das Atomprogramm wieder auf 0 zu bomben oder doch eine
Besatzung mit Regime-Chance?"

Nein, dafür gibt es Inspekteure der UNO, die das Verhalten des Irans überwachen!
Kommentar ansehen
05.09.2006 12:37 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Success: LOL...UNO?? Das würde funktionieren, wenn alle
Staaten an einem Stram zeihen würde. Aber es
gibt ja diverse ausnahme Staaten, die trotz allem
machen können was sie wollen.

Und das ist auch der Grund warum sich Iran sich
nichts mehr sagen lassen will...

Refresh |<-- <-   1-25/58   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?