05.09.06 10:04 Uhr
 4.090
 

162 internationale Organisationen erhalten von Deutschland 28 Mrd. Euro jährlich

Der Bundeshaushalt 2007 steht fest. 3.000 Seiten umfasst das Schriftwerk, in dem die Ministerien auch ihre Zahlungen an internationale Organisationen auflisten. 162 Institutionen kassieren deutsche Gelder in Höhe von 28 Milliarden Euro jährlich.

Die EU erhält den höchsten Betrag. An sie überweist Deutschland 23,9 Milliarden Euro. Die UNO erhält 611 Millionen. Die Europäische Weltraumorganisation ESA wird mit 557 Millionen unterstützt. 464 Millionen Euro werden an die Weltbank überwiesen.

Ein Antarktissekretariat zur Verhinderung der dortigen Bodenschatzausbeutung bekommt 25.000 Euro. Die internationale Kautschukstudiengruppe wird mit 67.000 Euro gefördert. Das "Regionalabkommen Fledermäuse" lässt man sich 1,2 Millionen Euro kosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Euro, Organ, Organisation
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Grünen-Politiker: "Angela Merkel hat die Heuchelei zur Kunstform gemacht"
Österreich: Querschnittsgelähmte Sportlerin Kira Grünberg kandidiert für ÖVP

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

48 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2006 09:55 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde vorschlagen, wir sparen uns das Geld an die EU.
Kann ja wohl nicht wahr sein, daß unsere Neuverschuldung so hoch ist, wie unsere Bruttozahlungen an diesen Bürokratenmoloch.

Aber auch so ist es ungeheuerlich, wenn man sieht, für was die Regierung alles Geld verplempert und gleichzeitig die Mehrwertsteuer erhöht.

Hier gibt's direkte Infos:
http://www.bundesfinanzministerium.de/...
Kommentar ansehen
05.09.2006 10:11 Uhr von Mithandir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@no_trespassing: Diese hohen Eu-Zahlungen wären ja nicht so schlimm ,wenn das meiste nicht für Kühe ,sondern für Forschung benütz würde. Tut es aber leider nicht.
Kommentar ansehen
05.09.2006 10:15 Uhr von Ali.Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn wenigstens alle EU Mitgliedsstaaten den gleichen Beitrag zahlen würden...aber nee, auch hier muss D-Land mal wieder führend sein.
Kommentar ansehen
05.09.2006 10:25 Uhr von luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also der EU- Beitrag ist bei weitem nicht die sinnloseste Ausgabe für den Bund, wenn auch in der Höhe völlig unangemessen.
Kommentar ansehen
05.09.2006 10:51 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Viele der Posten sind sicher gerechtfertgit, aber: ich bin mir Sicher das Deutschland sehr viel einsparen könnte.....

Ich möchte nicht wissen, wieviel versteckte Reparationszahlungen an US-Rael fliessen.
Kommentar ansehen
05.09.2006 10:55 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mithandir: >>Diese hohen Eu-Zahlungen wären ja nicht so schlimm ,wenn das meiste nicht für Kühe ,sondern für Forschung benütz würde.

Warum soll Deutschland anderen EU-Ländern ihre Forschung finanzieren und sich damit im Wettbewerb auch noch benachteiligen?
Kommentar ansehen
05.09.2006 11:11 Uhr von schlenzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BILD Polemik: Ohne einzelne Ausgaben genauer zu beschreiben ist das ganze nur billige Stimmungsmache.
Die BILD hätte ja auch schreiben können das die Niederlande und Schweden, gemessen am Bruttonationaleinkommen, am meisten in die EU einzahlen. Aber damit kann man ja keine Stimmung machen.

@Ali.Mente
Warum sollte Österreich so viel in den EU-Haushalt einzahlen wie Deutschland? Österreich stellt etwa 2 Prozent der EU Bevölkerung, Deutschland ca. 20 Prozent.
Kommentar ansehen
05.09.2006 11:13 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Matthias1979: Die Gelder können wir aber auch gut für die eigene Forschung einsetzen. Ich gebe doch nicht meinem Konkurrenten Geld, damit dieser dann Produkte entwirft, die man auch gut hätte selber produzieren können. Wo ist denn da die Logik?
Kommentar ansehen
05.09.2006 11:25 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@no_trespassing weil das immer noch besser ist, als milliarden in die polnische landwirtschaft zu stecken, überhaupt in irgendwelche unsinnigen subventionen für landwirtschaft, unrentablen kohleabbau etc.!
Kommentar ansehen
05.09.2006 11:43 Uhr von Big Rolly
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieviele Mio zahlen wir jedes Jahr als Wiedergutmachung an Israel? Dabei hab ich dort noch nicht mal einen Mülleimer umgestossen aber muss trotzdem "Wiedergutmachung" zahlen.

Denke mal das sind auch sehr, sehr, sehr viele €uros..
Kommentar ansehen
05.09.2006 11:44 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shadow: Ich kritisiere das eine wie das andere.
Wieso sollten wir überhaupt Gelder an andere Länder verschenken? Das war meine Frage.
Deutsche Steuergelder sollten für eigene Belange eingesetzt werden und weder in die Forschung anderer Nationen noch in die Landwirtschaft Osteuropas gepumpt werden, zumal wir damit unserer eigenen Landwirtschaft und der eigenen Forschung direkt schaden.
Kommentar ansehen
05.09.2006 11:49 Uhr von Troll3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fledermäuse find ich gut: dafür wurde ich gerne noch mehr meines sauer verdienten Gehaltes abtreten, wenn ich dann die Ausgaben für Rüstungsmittel im Kongo und Afganistan im Gegenzug einsparen könnte.
Und 25.000 Euro für die Antarktis find ich auch in Ordnung. Da geben manche Geschäftsreisende mehr aus, wenn sie über den Teich fliegen.
Kommentar ansehen
05.09.2006 11:58 Uhr von vom_berg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gründe http://www.german-foreign-policy.com/...

da steht, was man wissen sollte. *g*
Kommentar ansehen
05.09.2006 12:08 Uhr von HisWeedness
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sind hier nur EU-Gegner? Nur mal so als in die Runde geworfene Frage... (@schlenzer: Dir traue ich übrigens aufgrund deiner differenzierten Aussage eine deutlich ausgewogenere Meinung zu, wollt dich da mal explizit rausnehmen)

Wisst ihr überhaupt, was die EU Deutschland bringt? Klar, die Verwendung von Geldern, darüber kann man streiten. Aber mal ganz im Ernst: Nicht nur, dass durch die EU ein Reisepass innerhalb der EU nicht mehr notwendig ist und dass Deutschland und die gesamte EU weltweit den stabilsten Frieden hat (zumindest ich habe innerhalb und auch durch die EU keine unmittelbare Kriegsangst), hat ein JEDER von euch hier gerade DURCH die hohen Agrarsubventionen, von denen ein gutes Stück auch wieder nach Schland fließt, so günstiges Essen auf dem Tisch. Nur mal so anbei...

Wenngleich ich einige pedantische Verordnungen der EU zwar wirklich als Schwachsinn oder vielleicht sogar "Resultat von Langeweile" bewerte, stehe ich dazu, ein EU-Freund und auch Unterstützer zu sein.

Übrigens möchte ich nicht wissen, wie die Wirtschaft hierzulande ohne das zu den USA vorhandene Gegengewicht EU aussehen würde...

Bis denne,
Martin :)
Kommentar ansehen
05.09.2006 12:18 Uhr von Diddlhasser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BILD und Polemik: Dass ein völlig sachlicher, selbstverständlich gründlichst recherchierter und mit allen für den Leser notwendigen Hintergrundinformationen versehener Artikel der uns allen als absolut neutral bekannten BLIND-Zeitung natürlich in keinster Weise beabsichtigt, auf billige Weise Stimmenfang zu betreiben und/oder wieder einmal die simplen Geister der Stammtische zu erfreuen, wissen wir doch. Oder?
Immerhin - der Autor dieser ssn-Meldung hat es geschafft, sogar den (selbstverständlich absolut neutralen) Tenor der Quelle widerzugeben...

@HisWeednes+schlenzer: *agree*
Kommentar ansehen
05.09.2006 12:38 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
billige Bild-Polemik: aber wenns die eigene Meinung stärkt benutzt man sie gerne nicht wahr trespassing ??

lool
Kommentar ansehen
05.09.2006 12:46 Uhr von SkillZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abgaben: Die abgaben sind gar nicht so schlecht wie hier viele denken, viel von dem Geld wird benutzt um Länder die nicht so gut darstehen wie wir (zb. Polen) unter die Arme zu greifen. Die kluft zwischen Arm und Reich zwischen vielen Länder auf der ganzen Welt ist sowiso schon hoch genug. Mit diesen Geldern versucht man das wenigstens in der EU einzugrenzen.
Kommentar ansehen
05.09.2006 12:46 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@no_trespassing: ich glaube das du vergisst, dass das Geld auch mit
unter wieder zurück nach Deutschland kommt.

Zudem sollte es doch klar sein, dass wir selber
eben mehr/besser Entwickeln müssen um
konkurenzfähig zu bleiben, anstatt andere unten
zu lassen!
Kommentar ansehen
05.09.2006 13:14 Uhr von Gabriel80
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da bleibt nur eins zu sagen! Doitsches Geld, für doitsche Bürger. *aufmtischhau*

*räusper* *umschau* War ich das?

;)
Kommentar ansehen
05.09.2006 13:28 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HisWeedness: Billige Lebensmittel? Na Hurra!

Mit der Subvention kann es sich die EU auch leisten die Lebensmittel nach Afrika billiger zu verkaufen als die es dort selber Produzieren können. Man droht den Afrikanern die Entwicklungshilfe einzustellen wenn sie die Bauern Subventionieren (was die EU natürlich weiterhin ungeniert macht) und macht deren gesamte Bauern zu armen Leuten.

Kam gestern erst was im TV. Stichworte für Google sind Agrarsubvention Export von Hühnchen und Reis nach Ghana etc.

Ich könnt kotzen das ich so was mit "meiner" Kohle mitfinanziere.
Kommentar ansehen
05.09.2006 13:28 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frag mal: die kanarischen Inseln, ob die Entwicklungshilfe, für gerechtfertigt halten. Wartet nur ab, bis die Boote auch längere Strecken aushalten....
Kommentar ansehen
05.09.2006 13:31 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist euer Problem? Wir habens doch.. wir könnten auch das Doppelte zahlen...
Kommentar ansehen
05.09.2006 13:35 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unser Geld: kommt übrigens zu großen Teilen auch wieder zu uns. Ihr könntet euch ja mal erkundigen, wieviel Gelder die EU jährlich an Deutschland (zurück) zahlt, bevor ihr hier rummeckert. Das wenige, was im "Aufschwung Ost" tatsächlich erreicht wurde, ist zu großen Teilen den EU-Förderprogrammen zu verdanken. Ohne die stünden nämlich die neuen Bundesländer heute genau da, wo auch Polen und Tschechien sind.
Kommentar ansehen
05.09.2006 13:37 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was würde die UNO machen, wenn sie nicht solche Staaten wie D hätte?
Die USA zahlen nichts, oder um fair zu bleiben: sporadisch. Nur dann, wenn sie was von der UNO wollen. Ansonsten ist von denen nichts zu bekommen.
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
05.09.2006 13:39 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorredner: >>Nicht nur, dass durch die EU ein Reisepass innerhalb der EU nicht mehr notwendig ist und dass Deutschland und die gesamte EU weltweit den stabilsten Frieden hat

Ich glaube nicht, daß eine aufoktroyierte EU, die nachweislich dazu geschaffen wurde, um Deutschland nach der Wiedervereinigung politisch zu kontrollieren, zu dauerhaftem Frieden beiträgt, wenn die Bringschuld derart einseitig verteilt ist.

>>viel von dem Geld wird benutzt um Länder die nicht so gut darstehen wie wir (zb. Polen)

Wenn es diesen Ländern nicht so gut geht, dann ist das auf deren eigenes Verschulden zurückzuführen. Zumal wir uns von einigen Nehmerländern einige Dreistigkeiten und Unverschämtheiten gefallen lassen müssen, die wir uns selbst als Geberland nicht herausnehmen könnten.

>>ich glaube das du vergisst, dass das Geld auch mit unter wieder zurück nach Deutschland kommt.

Nein, aber wir bekommen wesentlich weniger zurück als wir einzahlen.


Wenn gleichzeitig noch die Löhne absinken und die Arbeitslosigkeit nur durch statistische Schönfärbereien verbessert wird, dann läuft hier etwas falsch - und zwar in ganz extremem Ausmaß.

Refresh |<-- <-   1-25/48   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Mann sticht im Supermarkt wahllos auf Kunden ein - ein Toter
Hamburg: Mann attackiert Supermarktkunden mit Küchenmesser - Ein Toter
Spirituosenwettbewerb: Gin von Aldi gehört zu den besten der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?