04.09.06 19:18 Uhr
 748
 

Heidenrod-Zorn: Autofahrer fuhr in Personengruppe - Zwei Tote

Sechs junge Personen (17 bis 20 Jahre) waren am Samstagabend gegen 22:30 Uhr in Heidenrod-Zorn (Rheingau-Taunus-Kreis) zu Fuß zu einer Festveranstaltung unterwegs, als plötzlich ein Pkw in die Gruppe fuhr. Vier Personen wurden von dem Wagen erfasst.

Ein 19-Jähriger sowie ein 16-jähriges Mädchen verstarben noch an der Unfallstelle. Zwei weitere Jugendliche erlitten einen Schock sowie leichte Verletzungen. Der Wagenlenker flüchtete vom Unfallort.

Der 23-jährige mutmaßliche Unfallverursacher konnte am Sonntagmorgen festgenommen werden. Sein Fahrzeug wurde sichergestellt. Die Ermittlungen leitet die Staatsanwaltschaft Wiesbaden.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Autofahrer, Person, Heide, Zorn
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2006 21:24 Uhr von skkoeln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimme Sache: Ich komme aus Heidenrod und war geschockt von der Nachricht. Gerade hier denkt man immer sowas passiert nicht, aber auch in einem 500-Einwohner "Kaff" kommt es zu solchen Unfällen :(
Kommentar ansehen
05.09.2006 01:01 Uhr von Volksspeer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja, Autofahren ist schon etwas anderes als Treckerfahren oder Kühereiten.

War der Bengel besoffen oder bekifft?
Kommentar ansehen
05.09.2006 01:09 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Volksspeer: Als der Typ am Sonntag festgenommen wurde, hatte er immer noch 1,x Promille im Blut.
Kommentar ansehen
05.09.2006 04:47 Uhr von calico j. rackham
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So etwas passiert weil Alkohol nicht gesetztlich verboten ist und daher frei zugänlich für jeden. Ein THC Konsument hätte evtll. sich selbst, aber sicher nicht 4 Menschen verletzt oder umgebracht.

.....fake policy .......
Kommentar ansehen
05.09.2006 13:32 Uhr von Ally39
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Denke der wird für sein Leben nicht mehr froh sein. Das gibt hoffentlich ne ordentliche saftige Strafe.
Der war bestimmt beides: besoffen und bekifft oder nur total irre!
Kommentar ansehen
05.09.2006 16:22 Uhr von loveangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ihr habt ja alle keine ahnung manche Angaben aus dem Bericht sind total falsch!Das Mädchen,eine gute Freundin von uns,war 17 und nich 16!Sie stand kurz vor ihrem 18ten Geburtstag und musste nur wegen so einem Assi sterben...wir hoffen das er nie mehr glücklich wird! Die Hoffnung das er für immer hinter Gitter kommt können wir leider aufgeben, aufgrund unserer tollen Gesetze in unserem Land!!!!!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?