04.09.06 15:45 Uhr
 551
 

Entführte Natascha gibt am Mittwoch erstes öffentliches Interview (Update)

Die entführte Wienerin Natascha Kampusch, die nach acht Jahren ihrem Entführer entfliehen konnte, will noch in dieser Woche ihr erstes öffentliches Interview geben (ssn berichtete).

Der endgültige Termin für das Interview ist am kommenden Mittwoch und soll am Abend exklusiv im ORF2 unter den Titel "Natascha Kampusch - das erste Interview" ab 20.15 Uhr ausgestrahlt werden.

Gesprächspartner in dem Interview ist "Thema"-Redakteur Christoph Feurstein - für das Gespräch sind mindestens 20 Minuten angesetzt. Am Interview anschließend soll eine Gesprächsrunde mit dem Thema "Der Fall Natascha Kampusch" stattfinden.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Interview, Mittwoch
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2006 23:19 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Natascha Kampusch - das erste Interview": Klingt wie eine Sendung bei einem Privatsender (selbstverständlich mit einigen Unterbrechungen für kommerziellen Mitteilungen sowie Produktinformationen...)
Kommentar ansehen
04.09.2006 23:22 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
du wirst lachen: in deutschland soll das interview exklusiv bei rtl am mittwoch um 21:15 laufen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verhandlungen zum Brexit: Briten-Mehrheit für EU-Verbleib
Südkorea: Mysteriöse Baby-Tode in Seoul
Facebook: Durch neuen "Snooze"-Button erhält man Pause von nervigen Freunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?