04.09.06 13:36 Uhr
 993
 

Ess-Störung: Mann wurden 18 Metallgegenstände aus dem Magen entfernt

Zelco T. wurden in einer Not-Operation 18 Metallgegenstände aus dem Magen entfernt. Der Junge Mann leidet an einer weitgehend unbekannten und äußerst gefährlichen Ess-Störung - dem Pica-Syndrom.

"Das ist, wenn ich nervös bin. Dann kommt das einfach so. Ich rege mich auf und wenn ich das esse, geht es mir besser", berichtet der 23-Jährige.

Unter anderem stießen die Ärzte während der Operation auf ein 30 Zentimeter langes Frühstücksmesser.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spocht
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mann, Metal, Metall, Magen, Störung
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2006 13:52 Uhr von bpd_oliver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der auch an den Nägeln kaut? ;)
Kommentar ansehen
04.09.2006 15:05 Uhr von Last-Prophet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
will ja nicht hetzen, aber schaut euch den Typen doch mal an :-)
Dazu noch die Quelle und so einiges wird einem klar.
Meine Meinung: lasst den Mann, das Problem regelt sich früher oder später von alleine...
Kommentar ansehen
04.09.2006 15:30 Uhr von Wissler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoffentlich muß er die OP aus eigener Tasche zahlen. Krankheit hin oder her. Er wußte, dass was mit ihm nicht stimmt und geht dennoch nicht zum Arzt um sich behandeln zu lassen. Somit ist er selbst Schuld.

Hoffentlich holt sich seine Krankenkasse das Geld von ihm wieder, denn es kann ja nicht sein, dass für soviel Dummheit die Allgemeinheit aufkommen muß.
Kommentar ansehen
04.09.2006 15:31 Uhr von damagic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei dem Röntgenbild hätte der Typ wahrscheinlich keine 5 Stunden nach verschlucken des Messers überlebt.... Quelle sux....
Kommentar ansehen
04.09.2006 15:47 Uhr von galgo espagnol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht leidet er ja auch nur: an Eisenmangel :-)


.....//////.....
......( o o )......
ooO_( )_Ooo
Kommentar ansehen
04.09.2006 17:31 Uhr von siijii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Wissler: Geistig Gestörte selbst schuld? Also sind nach deiner Ansicht alle geistig Gestörten an den Folgen ihrer Krankheit selbst schuld, wenn sie nicht auf die Idee kommen, zum Arzt zu gehen? Schon mal daran gedacht, dass geistige Störungen und Unzurechnungsfähigkeit z.B. vor Gericht als Schuldunfähigkeit bewertet werden?

Nur weil du mangels Einblick derartige Störungen nicht nachvollziehen kannst, sollen diese Menschen zusätzlich zu ihrem Leid auch noch die Kosten selber tragen. Na klasse!

Schafft doch die Krankenkassen und das Solidaritätsprinzip gleich ganz ab. Jeder muss selber zahlen, ist schliesslich die eigene Schuld wenn man es wagt, mit schlechten Genen oder gestörter Persönlichkeitsentwicklung die Gesellschaft zu belasten.
Kommentar ansehen
04.09.2006 22:11 Uhr von LordBraindead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vollidioten: also diesen minderbemittelten leuten die hier so ne scheisse von sich geben wünsche ich auch mal so ne richtig miese krankheit, für deren behandlung sie auch ma direkt aufkommen dürfen.

tut mir leid, aber bei solchem sinnloses gerede könnt ich mich echt aufregen. genauso dieser spruch des eisenmangels.

der typ hat ne krankheit. der stopft sich den scheiss nicht freiwillig rein. das ist einfach nen zwang.


echt traurig, was es für menschen gibt, wenns nach euch geht, würden doch alle nicht gesunden menschen weggesperrt werden.
Kommentar ansehen
05.09.2006 01:13 Uhr von Dessi_Dess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
roentgenbild: aus der quelle is doch wohl nicht echt oder? da haette man ja das messer oder die messer von aussen schon sehen muessen ...

die schluessel koennt ich noch glauben aber das riesen messen ... neeehhhh

^^

ansonsten wuerd ich dem echt mal empfehlen zum "arzt" zu gehen oder auf was anderem herumzukauen ...

wie waers mit obst xD
Kommentar ansehen
05.09.2006 01:47 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der Typ müßte Montenegriner sein (wo das wohl ist?) wenn ich mich nicht täusche und war schon ein paar Mal im Fernsehen - die Sache die jetzt angesprochen wurde ist in Wahrheit ein paar Wochen oder Monate her.

-

und man merkt deutlich daß immer noch Schulferien sind.

Diese egozentrierten wohlstandsübersättigten Milchschlürfsabberkommentare sind darauf zurückzuführen daß der gemeine Pennäler von heute nichts anderes mehr auf die Reihe zu bringen instande zu sein scheit als alles was ihn/sie an einen flackernden und blinkenden BIldschirm fesselt.

Jungs und Mädis bevor ihr aller Welt eure Vernageltheit demonstriert geht mal bischen vor die Tür.

nix für ungut.
Kommentar ansehen
06.09.2006 00:35 Uhr von Daggi72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie lecker dachte meine Tochter ist die einzige die so skuriel ist die kaut am holz rum
Kommentar ansehen
06.09.2006 00:53 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
daggi: hoffentlich schluckt die das Zeug net
Kommentar ansehen
06.09.2006 18:04 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jawoll: und wieder eine "krankheit" gefunden, die mit psychopharmaka "behandelt" werden muss. toll.
Kommentar ansehen
06.09.2006 23:47 Uhr von Fleurmia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seltsam: wer kommt schon darauf ein 30 cm langes messer zu verschlucken ? zuf behandlung von nervosität?
seltsam mehr fällt mir dazu nicht ein..
Kommentar ansehen
08.09.2006 01:04 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pica-Syndrom: http://de.wikipedia.org/...

"Als Pica, Pica-Syndrom oder - nach lat.: pica (Elster) - wird eine seltene Essstörung bezeichnet, bei der Menschen Dinge zu sich nehmen, die allgemein als ungenießbar oder auch ekelerregend angesehen werden. Dabei kann es sich um Asche, Sand, Steine, Abfall, Exkremente und alles andere handeln. Die ebenfalls übliche Bezeichnung Pikazismus wurde früher für ungewöhnliche Essgelüste Schwangerer verwendet.

Vereinfacht könnte man sagen, dass es sich hierbei im Gegensatz zu Anorexie und Bulimie um keine „quantitative“, sondern um eine „qualitative“ Essstörung handelt."

d. h. genausogut oder wenig wie Bulimie ist dieses Pica-Syndrom eine anerkannte Krankheit.

Und ich hoffe niemand behauptet daß Bulimie KEINE Krankheit wäre.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?