04.09.06 11:17 Uhr
 4.405
 

Bundesregierung: Highspeed-Internet für 98 % aller Haushalte bis 2008

Die Bundesregierung hat weitgehende Pläne, um Deutschland noch vollständiger ans Netz zu bekommen. Während bisher die Breitbandverfügbarkeit zu wünschen übrig lässt, soll es bis 2008 eine Durchdringung von 98 % aller Haushalte geben.

Das Bundeswirtschaftsministerium kündigte auf der IFA eine aktualisierte Version des "Breitbandatlas" an, aus dem die Bürger die Verfügbarkeit von Breitbandanschlüssen entnehmen können.

Bei den Breitbandanschlüssen soll es sich nicht ausschließlich um DSL-Anschlüsse handeln, auch Internetanschlüsse per Kabel oder Funk sollen dann zur Disposition stehen. Vor allem in ländlichen Bereichen gibt es derzeit noch kein Breitbandinternet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 8-Þ
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Bundesregierung, Haushalt
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2006 11:08 Uhr von 8-Þ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
98% - haha, was ein frommer Wunsch. Mehr sehe ich darin nicht. Wäre natürlich sehr locker, wenn auch der letzte Bauer auf dem Land in der Lage wäre, endlich einmal "vernünftig" ins Netz zu kommen, aber das wird wohl noch sehr viel länger dauern als zwei Jahre.

Da bin ich froh, in der Stadt zu leben, einen lahmen Internetanschluß würde ich wahrscheinlich nicht mehr ertragen ;-)
Kommentar ansehen
04.09.2006 11:21 Uhr von virtualnonsense
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So unrealistisch ist das nicht ... natürlich nicht 98% ... und nicht in 2 Jahren...Aber da tut sich einiges in dem Bereich wie ich finde..
Kommentar ansehen
04.09.2006 11:32 Uhr von Knossi76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
..was fürn frommer wusch wenn ich sehe das es selbst hier in Berlin noch Ecken gibt wo Arcor und Co noch nich ran kommen! *augenroll*
Kommentar ansehen
04.09.2006 11:51 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lächerlich: wer soll das ganze bezahlen?
der telekom neue monopole zuzuschanzen verbessert die situation auch nicht wirklich!
Kommentar ansehen
04.09.2006 12:18 Uhr von schlenzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schöne Steuerverschwendung: dieser tolle Breitbandatlas zeigt mir unzählige Firmen, die mir aber in Realität alle keinen Breitbandanschluß zur Verfügung stellen.
Kommentar ansehen
04.09.2006 12:23 Uhr von zagor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sauber, und wenn es nicht klappt, dann sind Telekom, Arcor und der Rest die Schuldigen.

Solange es sich für die Anbieter nicht rechnet ein x-Seelen Dorf mit Breitband zu versorgen wird es auch nicht passieren, da werden die Pläne der Regierung auch nichts dran ändern. Es sei denn, man will diese Anschlüsse subventionieren, hahaha.
Kommentar ansehen
04.09.2006 12:24 Uhr von guslan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
98 % nichts neues, oder?? Hat die Telekomiker AG nicht vor paar Jahren Werbung gemacht, dass es DSL in 98% aller Haushalte gibt???
Muss die Werbung mal suchen....
Kommentar ansehen
04.09.2006 13:07 Uhr von grott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
isdn suckt: es is schon ziemlich zum kotzen wenn man immer hört, dass wieder eine neue noch schnellere technologie auf den markt kommt, bzw ind die großstädte.
und ich hab immer noch nur die auswahl zwischen isdn und skydsl. das is echt ne zumutung.
Kommentar ansehen
04.09.2006 16:26 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
am Preis wird es nicht liegen: Ich surfe mit ner 24,90 Euro Flatrate mit DSL 2000.
Und das ist schön recht günstig.
Und die Preise fallen in nächster Zeit weiter.
Also das ist nicht das Problem.
Das Problem ist die erreichbarkeit auf dem Land.
Ich kenne Leute die surfen immernoch mit 56 k.
Die wollen gerne wechseln, geht aber nicht.
Kommentar ansehen
04.09.2006 16:52 Uhr von homer_01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant Haben wir keine anderen Probleme in unserem Land? Breitbandatals, wenn ich sowas schon höre. Das ist doch wieder nur bischen Papier. Wird das Highspeed Internet überhaupt von so vielen Leuten nachgefragt oder werden hier (wie in den letzten Jahren immer häufiger) erst Bedürfnisse geweckt um sie später zu befriedigen? Ich glaube es gibt genug Leute die zum Glück noch nicht so Internetabhängig sind. Bei den Krankenkassen und bei der Rente ist ja zum Glück alles in Butter in unserem ach so schönen zugrunde gehenden Land.
Kommentar ansehen
04.09.2006 18:02 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DSL: 16000 ist schon schön ;) ... deswegen bin ich froh in keinem Dorf zu leben, aber genauso bin ich froh in keiner Großstadt zu Leben. Gemütliche Stadt, aber trotzdem mit Technik versorgt.

Mit ISDN würde ich verrückt werden, zumal ich das Internet zum Arbeiten brauche.
Kommentar ansehen
04.09.2006 18:38 Uhr von dragon08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hier ist wohl der Wunsch, die Mutter des Gedanken.

Schön wäre es für die Leute die noch kein DSL oder was Gleichwertiges haben , Ich wünsche es Ihnen , aber glauben kann ich es nicht.Wer soll das bezahlen ?????



.
Kommentar ansehen
04.09.2006 18:44 Uhr von mww
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unrealistisch, wer bezahlt das ganze? Derzeit kostet ein DSL Anschluß mit Internettarif (Volumen/Flatrate) ab 25 Euro aufwärts _zusätzlich_ zum normalen Festnetzanschluß.

Ich sehe keinen Grund für Personen, die das Internet vielleicht 2 mal die Woche zum E-Mail checken und Nachrichten lesen nutzen, deshalb von ihrem ein Euro pro Stunde by call Tarif abzurücken.
Kommentar ansehen
04.09.2006 19:06 Uhr von HHAG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie soll das gehen? Steigt die Bundesregierung etwa selbst ins Geschäft ein?

Oder versorgt sie die Telekommunikationsunternehmen mit Subventionen (welches Unternehmen bekommt dann wieviel?)?

Kann mir das nicht so recht vorstellen. Sehe auch nicht so recht das Problem dabei, wenn es nicht überall Breitband-Internet gibt. Klar ist das sehr ärgerlich, mit ISDN-Tempo surfen zu müssen, aber mal ehrlich: es gibt viele Dinge, die es im kleinsten Dorf nicht gibt. Keinen Flughafen, keine U-Bahn, kein Kino, keine Szenebar. So ist das halt, man kann doch jetzt nicht gegen die Regeln der Wirtschaft dies alles dort aufbauen wollen.
Kommentar ansehen
04.09.2006 19:38 Uhr von sanfterRebell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sicher: Highspeedinternet für alle, zuerst natürlich für die Hartz-4 Empfänger, die habens ja, und wenn nicht dann wirds bezahlt von Papa Staat. Dann bekommt der Arsch der Heide noch überall Anschlüsse, weils ja so Not tut und alle täglich das Internet brauchen werden.
Und wenn denn endlich alle Internet haben, dann kommt die GEZ um uns dafür ordentlich abzukassieren.

Ich hoffe ich muss nicht schreiben, dass hier eine Spur Sarkasmus vorliegt.
Kommentar ansehen
04.09.2006 20:37 Uhr von Kurver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, ganz so unmöglich find ich das nicht, wenn ich seh, dass es jetzt sogar in dem 500-Seelen-Dorf, in dem meine Verwandten wohnen, DSL gibt. Vor einem Jahr hieß es noch, dass das Dorf in den nächsten 5 Jahren wohl keine Chancen auf DSL haben wird.
Kommentar ansehen
04.09.2006 23:38 Uhr von eros_averna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei deeeem alter??? auch für bürger, die älter sind als 78 jahre?
Kommentar ansehen
04.09.2006 23:40 Uhr von eros_averna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
korrektur: bei deeem alter: 78 jahre war sie, die alte britin... sorry.
Kommentar ansehen
05.09.2006 00:03 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich seh schon die Politiker die neuen Verteilerkästen aufstellen und Kabelschächte ausheben. Wenn sie das wollen, dann sollen die das auch machen - wenn es so bleibt wie bisher ist 2008 ein wenig unrealistisch.
Kommentar ansehen
05.09.2006 19:24 Uhr von think_twice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein stückchen näher am gläsernen bürger: das macht die regierung doch nicht nur zum spaß.

sicherlich wird gesponsert werden, und warum.

als terrorist ist man auf dem land sicherer (thema vorratsspeicherung).

es ist doch auch kein geheimnis das mit umstieg auf dsl automatisch das transferaufkommen steigt. und so hinterlässt der bürger spuren, die man auswerten kann.

ich sehe das mal als bild vor mir:

da ist ein krake der seine tentakeln auf allen orten mit dsl hat und diese als (informations-)nahrung ansieht, er ist aber nicht satt, denn sein unterschlupf hat noh platz zur lagerung (vorratsdatenspeicherung), deswegen möchte er auch noch den rest an boden unter sich als nahrungsquelle nutzen.

wie kann er das effektiv tun, nun ganz einfach er lässt sich länger/mehr tentakeln wachsen.

und die rfid geschichte ist erst der anfang.
Kommentar ansehen
06.09.2006 03:28 Uhr von BrianBoitano
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stichwort: Bürgerinitiative: Hier gibts bis jetzt auch nur DSL Light (384kbit/s). Ich kann damit leben (denkt euch lieber was bevor ihr schreibt @ 16000 Angeber). Natürlich wünsche ich mir auch was schnelleres, vorallem wenn man Online-Spiele Spielt (BF2 CSS, FEAR usw).

Ich war wohl nicht der einzige, und in meinem x-Seelen-Dorf haben sich jetzt ca. 350 Leute gemeldet, die es gerne sehen würden, wenn mein x-Seelen-Dorf DSL2000 bekommen würde. Siehe da: Die Telekom ließ sich wohl breitschlagen, also gibts hier auch bald richtiges Breitband.

Hier nachzulesen: http://www.dsl-in-wildberg.de (bezieht sich eigentlich nur auf zwei Stadteile von Wildberg).

Das zeigt: Dasitzen und sich denken "oh wie schön wärs doch nur mit schnellem DSL" hilft nichts. Genausowenig wie "Woho, ich hab 16000er DSL, alle die nicht 16000er DSL haben sind abschaum".
Kommentar ansehen
06.09.2006 21:46 Uhr von KOCOS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bla-Die Abdeckung ist bereits heute bei 100%: und zwar via Satellit. Da es ja nicht nur um DSL/Kabel geht, kann sich dann 2008 ein Politiker hinstellen mit "Mission accomplished!"
Kommentar ansehen
06.09.2006 22:47 Uhr von BrianBoitano
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ KOCOS: Dir ist schon klar dass DSL nicht nur Download bedeutet? Du kannst via SkyDSL nur Daten herunterladen aber nicht uploaden, dazu benötigt man weiterhin die Telefonleitung, z.B. per Modem, ISDN, Light DSL usw...

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?