04.09.06 07:55 Uhr
 355
 

Fußball: Brasilien schlägt Argentinien klar

Nachdem der neue brasilianische Nationaltrainer Carlos Dunga mit einem 1:1 gegen Norwegen seinen Einstand gefeiert hatte, konnte er nun in seinem zweiten Spiel den ersten Sieg einfahren.

In London schlug Brasilien den Viertelfinal-Teilnehmer der WM, Argentinien, mit 3:0. Ronaldinho konnte dabei nicht auflaufen, da er angeschlagen ist.

Die Tore für die Brasilianer erzielten zweimal Elano und einmal Kaka.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Brasilien, Argentinien
Quelle: focus.msn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2006 14:05 Uhr von *©*´¯`Snarv´¯`*©*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und, wollten se sich beim abgang vom spielfeld auch wieder schlagen, die lieben argentienier?
Kommentar ansehen
04.09.2006 17:48 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja das spiel war gut keine schlaegerei, aber eins steht fest argentinien hat ein problem
Kommentar ansehen
04.09.2006 18:25 Uhr von Premier-Design
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: dieser name....

ich muss auch mal kaka machen.... ;-)

(stumpf, ich weiß, konnt´s mir aber jetzt nicht verkneifen..)
Kommentar ansehen
05.09.2006 01:23 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist ja fast: in Ritterschlag für den Trainer, 3:0 gegen Erzrivalen Argentinien gewonnen zu haben. Argentinien hat für die Zukunft wohl einiges zu tun.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?