03.09.06 19:07 Uhr
 428
 

Fußball: Hoeneß will in drei Jahren Präsident beim FC Bayern sein

Uli Hoeneß will in drei Jahren sein Manageramt beim FC Bayern München beenden und Präsident beim deutschen Fußball-Rekordmeister werden.

Er geht davon aus, dass bis in drei Jahren Franz Beckenbauer dieses Amt aufgibt und er die Nachfolge antreten kann.

Außerdem warnte er davor, dass Geldgeber zu viel Einfluss auf den Fußball haben. Dies erklärte der 54-Jährige den "Kieler Nachrichten".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: richy7
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Jahr, Bayern, FC Bayern München, Bayer, Präsident, Uli Hoeneß
Quelle: n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München beendet "Audi Cup" auf letztem Platz
Fußball: FC Bayern München macht Ex-Spieler Hasan Salihamidzic zu Sportdirektor
Fußball: FC Bayern München verliert erneut Spiel auf Asienreise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2006 19:54 Uhr von a thief
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja der Uli: Der Uli ist ein Fuchs. Immer schonmal mit Sachen kalkulieren von den man nichts weiß. Aber in einem Punkt geb ich ihm Recht, das Geldgeber einen zu großen Einfluss auf den Fußball haben.
Kommentar ansehen
03.09.2006 20:00 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit anderen Worten: "Franz, es wird Zeit, daß du aus dem Amt scheidest, spätestens in 3 Jahren!"
Kommentar ansehen
04.09.2006 01:31 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut: und wer macht die arbeit von hoeneß. die heiße luft beckenbauer zu ersetzen traue ich jeder luftpumpe zu, nur wer übernimmt die wichtige tätigkeit von hoeneß?
Kommentar ansehen
04.09.2006 03:02 Uhr von kryptek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: "Außerdem warnte er davor, dass Geldgeber zu viel Einfluss auf den Fußball haben."
Das sagt gerade der,dessen Club am meisten Kohle in den Hintern geschoben wird...sei es durch Sponsoren oder aber auch durch die Tv-Rechte...selten so gelacht...
Kommentar ansehen
04.09.2006 08:32 Uhr von collateral damage
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kryptek: Hier schreiben doch tatsächlich Leute etwas zum Thema "Geld im Fussball" und haben KEINE AHNUNG!

Schau dir mal die TV- , Sponsoren- und Investoreneinnahmen ausländischer Fussballvereine an.

Darum geht es in Hoeneß´s Forderung auch.
Kommentar ansehen
05.09.2006 01:24 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sollte das eintreten: wird der neue manager ein problem haben. ich glaube nicht, dass hoeneß sich da ganz raushalten kann. er ist und bleibt der beste manager, den die bundesliga je hatte. wäre schade, wenn er den posten aufgibt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München beendet "Audi Cup" auf letztem Platz
Fußball: FC Bayern München macht Ex-Spieler Hasan Salihamidzic zu Sportdirektor
Fußball: FC Bayern München verliert erneut Spiel auf Asienreise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?