03.09.06 16:19 Uhr
 680
 

Reiseanbieter Alltours kauft in Massen Flugtickets von Billigfliegern auf

Dem Reiseanbieter Alltours sind die Tickets von Billigfluglinien ein Dorn im Auge. Einfache Hinflüge für 29 Euro zu verkaufen und dann den Veranstaltern und Großabnehmern wesentlich mehr abzuknöpfen, gehe nicht, meint Alltours-Chef Willi Verhuven.

Um den Dumpingpreisen entgegenzutreten, habe Alltours ein zehnköpfiges Team abkommandiert, das den Tag über die günstigen Tickets von Air Berlin, Condor oder Hapagfly in Massen aufkauft. Die so erzielten Preisvorteile gäbe man an die Kunden weiter.

"Wenn sie ihre Politik ändern, dann hat sich unsere Aktion erledigt. Wir wollen einfach, dass Flüge zu realen Preisen verkauft werden und nicht sinnlose Überkapazitäten die Umwelt verpesten", erklärt Verhuven entschlossen.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Reise, Masse, Billigflieger
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2006 02:10 Uhr von DiscoBox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die haben doch ´nen schuss, diese Alltours wagabunden. Genau das gleiche wie mit den Sportwetten hier. Spinner.
Kommentar ansehen
04.09.2006 08:23 Uhr von Sharillon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol@Verhuven: Natüüüüüüüüürlcih verpesten die Maschinen von den Billiganbietern die Umwelt...

Das sind ganz normale Flugzeuge, die mit Kerosin laufen wie jedes andere Flugzeug auch und auch die selbe Verbrennungsmethode nutzen. Liegt aber eher daran, dass es genau die selben Modelle sind wie die von den normalen Anbietern (sie wurden nur im Innenraum umgebaut).

Zu den Überkapazitäten. Das muss man sich halt gefallen lassen, wenn man so billig fliegen möchte. Zumal auch die Kapazität die rechtlichen Grenzen nicht übersteigt.

Ich bin diesen Sommer auch mit nem Freund in einer Billigairline nach Spanien für eine Woche geflogen und der Flug ging etwa zweieinhalbstunden. Bezahlt hab ich 35€. Das lob ich mir. Ich würd jedenfalls keine 150-200€ für eine große Airline ausgeben, wo ich für 2-3 Stunden Komfort genießen kann.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?