03.09.06 15:06 Uhr
 922
 

Aldi bietet Centrino-Notebook für 699 Euro an

Multimedia Design Notebook MD 97600 lautet der vielversprechende Name eines preisgünstigen Notebooks mit Intel-Centrino-Prozessor, welches ab dem 6. September 2006 bei Aldi Nord und ab dem 7. September bei Aldi Süd für 699 Euro verfügbar sein wird.

Die CPU ist 1,8 GHz schnell, besitzt zwei MByte L2-Cache und einen Dothan-Kern und ist somit nicht mehr auf dem neuesten Stand der Technik. Die eingebauten 512 MByte RAM werden von der Intel Onboard-Grafik mitbenutzt. Als Display dient ein 15,4"-LCD.

Außerdem ist der Laptop mit einer 80 GByte-Festplatte, DVD-DL-Brenner, WLAN 802.11 b/g sowie analogen und digitalen 5.1-Sound-Ausgängen bestückt. Im Lieferumfang ist neben einem Software-Paket inkl. Windows MCE auch eine optische USB-Maus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: _informer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Euro, Aldi, Notebook
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart Home: iRobot plant, "detaillierte Karten" der Kundenwohnungen zu verkaufen
Microsoft stellt klar: Design-Software "Paint" stirbt doch nicht
Adobe will kritisierte Multimedia-Software "Flash" 2020 einstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2006 15:26 Uhr von blitzlichtgewitter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zum schreiben von texten geht es doch: was soll man erwarten für diesen preis. wenn ein notebook nur 699,- euro kostet, dann ist die technik nicht mehr auf dem neusten stand. das gleich gilt übrigens auch für angebote mit handyverträgen, diese notebooks sind teilweise so alt das keiner wirklich mit denen etwas anfangen kann...
Kommentar ansehen
03.09.2006 17:09 Uhr von BigBadBoyFL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aldi lidl und co rechner: ich sag nur finger wech habe viele bekannte die meinten ein schnäppchen zu machen und viele probleme hatten nachher
Kommentar ansehen
03.09.2006 17:51 Uhr von heinerhempel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß: nicht ob man ein Notebook unbedingt dafür benötigt um High-End-Games zu zocken. Ich für meinen Teil wäre mit dem Teil vollstens bedient. Es reicht um alle Büroprogramme wie Excel und Word laufen zu lassen, Access oder MySQL läuft mit Sicherheit spitzenmässig., Programmieren in Perl, Java und VB sollte auch kein Problem darstellen. Es laufen mit Sicherheit auch noch viele Spiele drauf wenn man auf das eine oder andere Detail verzichtet.
Fazit: Es ist alles drin alles dran was man im normalen Alltag benötigt.
Kommentar ansehen
03.09.2006 23:19 Uhr von detterbeck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute Sache: Für den Standard-Notebook-Anwender ein gutes Schnäppchen. Wer die Leistung eines Rechners ausreizen möchte, baut sich seine Kisten eh selbst zusammen.

Hab ein vergleichbares Gerät, dafür schon etwas älter und vor nem Jahr auch noch 300 Euro teuerer, aber kann mich nicht beschweren. Standardanwendungen, Internet, Office, Videos und selbst Spiele wie WOW (bei heruntergeschraubten Einstellungen, zugegeben) machen keine Zicken.
Kommentar ansehen
04.09.2006 16:30 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
billig: Centrino ist das billigste vom billigen.
Zum Surfen und Texte schreiben reicht es.
Aber bloß nicht diese CPU belasten.
Lieber noch etwas sparen und ein richtiges Intel Notebook kaufen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?