03.09.06 16:12 Uhr
 7.013
 

USA: Zwei Männer nahmen Essen aus Mülltonne - sechs Monate Gefängnis

In den USA müssen zwei Männer jetzt für sechs Monate ins Gefängnis, weil sie sich Essen aus einer Mülltonne nahmen. Es handelte sich um fünf Gurken, vier oder fünf Aprikosen, zwei Bündel Spargel und eine Hand voll Kirschen.

Sie wurden wegen schweren Einbruchs und Diebstahls im minderschweren Fall angeklagt. Sie bekannten sich schuldig und der Punkt "schwerer Einbruch" wurde gegen "unerlaubtes Betreten" getauscht. Somit steht nun keine schwere Straftat in ihren Akten.

Ohne diesen Handel hätte ihre Strafe nur 90 Tage betragen. Der Staatsanwalt betonte, dass die Angeklagten den Handel gewollt hätten. Die Mutter eines der Männer bezeichnete den Staatsanwalt als unverbesserlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HolyLord99
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Mann, Gefängnis, Essen, Monat, Mülltonne
Quelle: www.thedenverchannel.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2006 16:16 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hilfe, heute scheinen die USA News besonders beliebt zu sein ;), was soll man dazu noch sagen, der Staatsanwalt sollte sich was schämen... *an den Kopf fass*
Kommentar ansehen
03.09.2006 16:42 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja Amerika halt. Soviele menschenverachtenden Urteile und Aktionen wie Amerika täglich liefert soviele Kommentare kann man gar nicht schreiben.

Man sollte wenn man solche News liest nur immer wieder froh sein, dass man kein Bürger dieses Landes ist.
Kommentar ansehen
03.09.2006 17:02 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So komisch das auch klingen mag: Wenn beide Männer, was ich vermute, obdachlos sind, so kann es durchaus sein, das sie auf einen Winter im warmen spekuliert haben Nicht beim "Diebstahl" aber während der Verhandlung), und deswegen lieber 6 statt 3 Monate sitzen gegangen sind. Die Winter in Colorado sind schweinekalt, und wer weiss, wie "toll" es mit der sozialen Versorgung für Bedürftige in den USA aussieht, kann verstehen, das man sogar einen US-Knast dem Erfrierungstod vorzieht.

Andere Sache: Ist Essen klauen nicht Mundraub? Ist das in Amerika so hoch dotiert? Traurig...
Kommentar ansehen
03.09.2006 17:33 Uhr von era|g-man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal anders..

wird uns durch diverse us-krimi-serien nicht weisgemacht dass müll kein eigentum von irgendjemandem mehr is, und man sich frei bedienen darf (schiel zu hochglanz-sendungen wie csi), wo man sich ganz legal illegale dna-proben besorgen darf und so scheiss...

ohne die quelle jetzt gelesen zu haben, kann man in eine mülltonne einbrechen? und wenn ja, gehört die nicht dem abfallentsorgungsunternehmen?
Kommentar ansehen
03.09.2006 17:34 Uhr von Gumbex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
USA: [Titel editiert;xmaryx]

sowas ist ja wohl echt die höhe einen penner wegen sowas zu verknacken. immer auf die schwachen eintreten so ein unnötiger prozess. das ist genau so asozial wie das gesetzt

"In Illinois kann man wegen Landstreicherei verhaftet werden, wenn man nicht mindestens einen Dollar bei sich trägt."

was kann dann ein penner dafür das er nichts zu essen hat?????????

Krankes Amerika

ps: wer r3chtschre1bf3hler findet k4nn si3h beh4lten
Kommentar ansehen
03.09.2006 17:35 Uhr von picasso2489
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rettung und von sowas haben wir uns erlösen lassen - die Welt wird immer schlechter...
Kommentar ansehen
03.09.2006 17:38 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rückständig: Was regt ihr Euch auf? Bei uns wurden im Mittelalter wegen vergleichbarer Delikte auch Hände abgeschlagen oder Ohren abgeschnitten. Die VSA sind eben ein klein bißchen rückständig... oder einfach nur bescheuert?!
Kommentar ansehen
03.09.2006 18:30 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, Diebstahl ist Diebstahl Da hätte aber ein Tag Straße kehren als Strafe völlig ausgereicht......
Kommentar ansehen
03.09.2006 18:38 Uhr von Gregsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wir lieben die usa: oder doch nicht? Langsam nervt diese antiamerikanische hetze.

Fakt ist, auch bei uns ist das nicht undenkbar. Immerhin haben sie nicht aus ner öffentlichen mülltonne was rausgeholt, sondern sind auf ein privatgelände eingebrochen... das ist auch bei uns hausfriedensbruch und wird dementsprechend geahndet.

Was es mit den verschiedenen strafen auf sich hat ist mir aber nicht ganz klar... aber ich weiß auch nicht was deferred felony heißt
Kommentar ansehen
03.09.2006 19:03 Uhr von zagor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gregsen: gegen Ballack, Merkel, Iran, Islam, Israel usw. wird genauso und oft noch schlimmer und sinnloser gehetzt...also, wo ist das Problem?

Zur News: Also ich habe bei CSI auch "gelernt", das man in den JuEsEy Müll, egal ob privat oder öffentlich, durchstöbern und mitnehmen darf ;)
Kommentar ansehen
03.09.2006 20:36 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gregsen: "Immerhin haben sie nicht aus ner öffentlichen mülltonne was rausgeholt"

Es ist irrelevant WO sie es her haben.

Und wenn du es schon mit unserem Land vergleichen willst, dann solltest du die Gesetze kennen, bei uns wir auch ein Mensch vor Gericht gestellt wenn er aus öffentlichen Abfallbehältern etwas entnimmt.
Denn der Inhalt gehört nicht "keinem" oder "allen" sondern der Stadt, bzw. denen die es entsorgen müssen !!!
Kommentar ansehen
03.09.2006 20:38 Uhr von konfetti24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
+ + + Zum Kotzen mit den Amis + + +: Gott save America. Wo jeder Mensch frei ist und machen kann was er will. Ich glaub mir wird schlecht. Wieder ein Grund mehr den Amis nicht zu vertrauen. Wie kann man einen Menschen in den Knast schicken der Apfall aus der Müll holt.
Kommentar ansehen
03.09.2006 20:54 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch in Deutschland: könnt ihr die Litauer, Rumänen usw. anzeigen, die den Spermüll durchwühlen, wenn ihr wollt.
Macht nur keiner aber offziel ist es verboten, da der Spermüll solange der Person gehört, die es weggeworfen hat, bis es von der Müllabfuhr abgeholt wird.
Kommentar ansehen
03.09.2006 21:22 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james: das ist bullshit.
auch wenn es irgendwo ein passendes gesetz geben mag - kennst du einen fall bei dem jemand angezeigt oder gar verurteilt wurde, weil er etwas aus einer öffentlichen mülltonne genommen hat?
und was den rest angeht - auf die frage "möchten sie gerne eine ordnungswidrigkeit mit 6 monaten haft oder eine straftat mit 90 tagen haft und bewährung" wirst du in deutschen gerichtssälen vergeblich lauschen.
Kommentar ansehen
03.09.2006 21:30 Uhr von Mahony96
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shadow#: tja, es gibt halt unterschiedliche Länder mit unterschiedlichen Gesetzten/Gerichtsbarkeiten...
Kommentar ansehen
03.09.2006 22:32 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mahony96: und nicht alle davon muss man gut finden!
exakt das wollte ich damit sagen.
Kommentar ansehen
03.09.2006 22:42 Uhr von Deathclaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie traurig Da gönnen leute nichtmal anderen leuten den Müll....

Kommentar ansehen
03.09.2006 22:53 Uhr von BobbyBrown
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch USA: Da sieht man mal wieder, was in den "ach so tollen" USA alles für minderbemittelte bürokratische Vollidioten rumsitzen!
Kommentar ansehen
03.09.2006 23:16 Uhr von DarrylW
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mi-Ka: "Macht nur keiner aber offziel ist es verboten, da der Spermüll solange der Person gehört, die es weggeworfen hat, bis es von der Müllabfuhr abgeholt wird."

Was du schreibst, stimmt nur bedingt.

Für Sperrmüll gibt es keine bundeseinheitliche Regelung, das regelt jedes Bundesland für sich, also anders.

In manchen Bundesländern tritt der Eigentümer das Eigentumsrecht an dem Gut in dem Moment an die Kommune ab, in dem er es auf die Straße zur Abholung bereit stellt.
Allerdings wird ein potentieller ´Diebstahl´ dieser Gegenstände von Dritten in der Regel nicht verfolgt...
Kommentar ansehen
04.09.2006 00:11 Uhr von India.Arie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also bitte das ist ja echt nur noch traurig. Die MUSSTEN sich wahrscheinlich das "Essen" aus dem Müll holen, weil sie sonst nix hatten und werden dafür auch noch verknackt. Unfassbar.

Wobei, die Ausführungen von JustMe27 könnten natürlich auch zutreffen. Wer weiß.

@ Mi-Ka
Was interessiert´s mich denn, ob ein Pole mit´m Lieferwagen kommt und meine alten Schränke einläd??? Also wirklich... das ist doch sch***egal. Wieso sollte ich den dann einzeigen?
Wenn er während dessen etwas wertvolles beschädigt, ist das was anderes. Aber nur einladen und mitnehmen? Wenn er´s gebrauchen kann, bitteschön... für mich ist es ja eh nur Müll.

Um aber nochmal auf das Durchstöbern privater Mülltonnen zurück zu kommen.
Wenn das jemand macht, um irgendwelche Informationen über mich zu erlangen, dann verstehe ich eine Verurteilung. Aber für weggeworfenenes Essen... das ist doch grausam.
Kommentar ansehen
04.09.2006 01:05 Uhr von Gregsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jesse: das ist unsinn. Zunächst weil der abfall juristisch gesehen immernoch dir gehört wenn du ihn wegwirfst.
Aber hauptsächlich weils niemanden interessiert, wem müll gehört.. Hier geht es primär um den hausfriedensbruch und nicht um diebstahl.
Kommentar ansehen
04.09.2006 09:20 Uhr von V-max306
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
amerika so wunderbar *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
04.09.2006 09:51 Uhr von Schäff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shadow#: >auch wenn es irgendwo ein passendes gesetz geben
>mag - kennst du einen fall bei dem jemand angezeigt
>oder gar verurteilt wurde, weil er etwas aus einer
>öffentlichen mülltonne genommen hat?

Ich weiss jetzt nicht was ihr mit "öffentlichen Mülltonnen" meint -aber es gab tatsächlich schon mal den Fall, dass jemand in Deutschland verurteilt wurde, weil er was vom Sperrmühl mitgenommen hatte, der am Straßenrand stand. Es handelte sich um ein Bild, dass der Maler desselben dort abgestellt hatte. Der Maler wollte es entsorgen und vernichten lassen, was der Dieb aber zwischenzeitlich vereitelte. Hinterher wurde dann geklagt und der Dieb wegen Diebstahls verurteilt.
Kommentar ansehen
04.09.2006 12:57 Uhr von Tkieslic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DarryIW: Ich meine, mich an einen Fall hier in D erinnern zu können, bei
dem ein Spermüllsammler ein Bild an sich genommen hat. Der
Besitzer, der es für den Sperrmüll herausgestellt hat, hat
erfolgreich geklagt. Die Begründung war, glaube ich, dass er
das Bild explizit zur Vernichtung bereitgestellt hat und es eben
nicht öffentlich in Umlauf geben wollte.
Kommentar ansehen
04.09.2006 13:49 Uhr von nabru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
muelltonnenprozess: so etwas kann nur in amerika passieren! lebe zum glueck in asien. sammle fleissig in restaurants essensreste fuer meine hunde! wahrscheinlich wuerde ich bei den amis fuer meine taten zum tode durch die giftspritze verurteilt!!!! haha

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?