03.09.06 14:03 Uhr
 138
 

Geheimdienste vermuten neue Raketentests der Nordkoreaner

Südkoreanische und amerikanische Geheimdienstmitarbeiter sollen laut einem Medienbericht an einer nordkoreanischen Raketentestanlage verdächtige Fahrzeugbewegungen beobachtet haben.

Die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap beruft sich bei dieser Meldung auf einen Regierungsvertreter.

Die betroffene Anlage liegt in Gitdaeryeong. Diese Region wird nun genau vom südkoreanischen Geheimdienst beobachtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nordkorea, Rakete, Geheimdienst
Quelle: www.solms-braunfelser.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Scheidungskosten kann man nicht mehr steuerlich absetzen
Österreich: Wahlkampfberater des Bundeskanzlers festgenommen
München: 24-Jähriger in Isar ertrunken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2006 09:03 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Müssen doch mit dem Ami mithalten könneen. Die haben vor zwei oder drei Tagen ja auch erfolreich eine Abfangrakete getestet. Das nordkoreanische Volk hungert, aber die Raketen funzen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Mission: Impossible 6": Bei missglücktem Stunt bricht sich Tom Cruise den Fuß
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
Urteil: Scheidungskosten kann man nicht mehr steuerlich absetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?