03.09.06 09:13 Uhr
 550
 

USA: "Größe spielt keine Rolle" - Pro-Pluto-Demonstration

Am Campus der Universität Las Cruces im US-Bundesstaat New Mexico haben sich Studenten und Wissenschaftler versammelt, um gegen die Herabstufung Plutos zu einem Zwergplaneten zu demonstrieren.

Auch der Sohn und die Witwe des Pluto-Entdeckers, Clyde Tombaugh, nahmen an der Demonstration teil. Forscher Bernie McNamara sagte, dass die Diskussion um Pluto andauere und deshalb nicht die Bücher umgeschrieben werden dürften.

Herb Beebe bezeichnete Tombaugh als "amerikanischen Helden". Nur rund 400 der mehreren Tausend Mitglieder der Internationalen Astronomischen Union (IAU) hatten entschlossen, Pluto auf einen Zwergplaneten herunterzustufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Demonstration, Rolle, Größe
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verregneter Sommer sorgt für viele Mücken, dafür gibt es kaum Wespen
Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2006 11:47 Uhr von bingo`
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur weil ein Amerikaner: den Pluto entdeckt hat xD

najo, sie haben schließlich das Recht zu demonstrieren :)
Kommentar ansehen
03.09.2006 14:46 Uhr von fpanyre
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es wird ein gesetz geben, dass die verschmutzung: von planeten verbietet, also teuer macht.
wenn pluto kein planet mehr ist...

die sache mit dem dreck (atomschrott?) muss so
bilanzschwer sein, dass es sich rechnet, all die lexika,
sternbilder und kinderbuecher umzuwidmen.

nichts passiert mehr umsonst.
pluto ist aber in deutschland kein konkretes thema. die
medien unterschlagen zu gunsten von boulevard und hIV.
und dabei sieht man schon mehr als genug sterne.
Kommentar ansehen
03.09.2006 20:18 Uhr von Shedao Shai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meine güte: das ist doch wieder sowas von sinnlos. wissenschaftlich ist die definition ja durchaus sinnvoll, aber was die gesellschaft draus macht ist doch was andres. jeder vater wird seinem sohn doch von jetzt an pluto als 9. planeten nicht vorenthalten.
Kommentar ansehen
04.09.2006 06:59 Uhr von Stampede
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie unflexibel sind die denn? Ist doch sch* egal ob die Bücher umgeschrieben werden müssen. Muss ja nicht von heute auf morgen passieren.

Wenn schon die Wissenschaftler nicht so stock konservativ sind, braucht sich die Öffentlichkeit gewiss nicht so blöd anstellen.
Kommentar ansehen
04.09.2006 17:34 Uhr von geraldal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Clyde Tombaugh war ein amerikanischer Held und was hat er heldenhaftes geleistet? sollte damit lediglich die entdeckung eines relativ entfernten himmelskörpers gemeint sein? also gut, aber was weiter? da hat er halt den pluto entdeckt, was ihm ja niemand streitig machen wird! und wenn dieser sich dann als doppel-irgendwas mit noch einigen tarabanten entpuppt statt als einziger kleiner planet - na und? dann wird das vielleicht noch interessanter! man braucht nicht jeden größeren felsbrocken gleich als planeten zu bezeichnen, auch wenn uns da einige recht nahe kommen (etwa um diesen status zu reklamieren?).

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Aktivisten retten Tiere aus syrischem Zoo und bringen sie in Türkei
England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?