02.09.06 16:43 Uhr
 998
 

Laut Verfügung des Finanzministerium darf der Zoll Verdächtige nicht durchsuchen

Das Bundesfinanzministerium hat eine Verfügung herausgegeben, nach der es Zollbeamten nicht erlaubt ist, im Falle des Verdachts von Schwarzarbeit die entsprechenden Personen nach Waffen zu durchsuchen.

In dem Papier steht, die "Durchsuchung aus Eigensicherungsgründen ist generell unzulässig". Auch die "gezielte Suche nach Waffen und anderen gefährlichen Gegenständen" ist nicht erlaubt.

Die Männer vom Zoll dürfen die Verdächtigen auch bei einer Notwehrsituation nicht durchsuchen, sondern nur fesseln. Falls die Beamten angegriffen werden, sollen diese beruhigend auf den Täter einreden und dann die Polizei alarmieren.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Finanz, Zoll, Finanzminister, Verdächtige, Verfügung, Verdächtig, Finanzministerium
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2006 16:53 Uhr von Shoggo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erst sterben, dann handeln: *lol* kurioses Deutschland... ein Zollbeamter soll sich also zuerst töten lassen und dann die Polizei rufen^^
Kommentar ansehen
02.09.2006 19:00 Uhr von Muecke58
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Arbeitsplätze: werden gebraucht *fg
Kommentar ansehen
02.09.2006 21:28 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein gutes Urteil ein Finanzbeamter ist kein Polizist.
Wo kommen wir da hin, wenn jeder Beamte die Arbeit der Polizei ausüben dürfte?
Demnächst kommt dann der Ostschaftsverwalter von Unterbibihausen und will bei mir Leibesvisitation machen.
Vielleicht darf er dann auch noch den finalen Todesschuss setzen.
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
02.09.2006 23:25 Uhr von Kid Rob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haben die bei sowas nicht sowieso immer die grünen dabei, die die Arbeiter unter Kontrolle halten sollen?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?