02.09.06 16:28 Uhr
 1.496
 

USA: Kurze Schnauze, blaue Augen - die "Turner Bestie" war nur ein Hund

Eine bei Turner (Maine) von einem Auto angefahrene und dabei getötete mysteriöse Kreatur hatte in den Medien viele Spekulationen ausgelöst, da nicht sofort geklärt werden konnte, um was für ein Wesen es sich gehandelt hatte (ssn berichtete).

Eine Zeitung hatte an einer sichergestellten Pfote einen DNA-Test in Auftrag gegeben. Dr. Yuri Melekovets, der den Test durchgeführt hat, bestätigte, dass er aufgrund der Untersuchung sicher sei, dass es sich um einen Hund gehandelt hat.

Die Tageszeitung "Sun Journal" hat damit den Spekulationen, es sei ein Wolf, ein tasmanischer Teufel oder ein Außerirdischer gewesen, ein Ende gemacht. Der Hund hatte eine kurze Schnauze, kleine Ohren und blaue Augen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Hund, Auge, Turner
Quelle: www.boston.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Bauruine will sich partout nicht sprengen lassen
Südafrika: Schwarzer bekommt bei Transplantation Penis von Weißem
Israel: Frau wegen Verwendung von irreführenden Emojis zu Geldstrafe verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2006 15:49 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und jetzt gibt es schon Leute, die die Zeitung beschimpfen, mit dem DNA-Test der Stadt eine Einnahmequelle verdorben zu haben. Wahrscheinlich gehen die Spekulationen aber doch noch weiter- Wenn es ihnen nicht in den Kram passt, sind Menschen oft schwer vom Gegenteil zu überzeugen.
Kommentar ansehen
02.09.2006 16:31 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau mein Tip.
Kommentar ansehen
03.09.2006 01:45 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bitte verbessern der amerikanische Bundesstaat Maine hat meines Wissens wenig mit dem deutschen Fluss Main zu tun ;)
Kommentar ansehen
03.09.2006 02:43 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@the roadrunner: oops... wird korrigiert, claramente :)
Danke für den Hinweis!

la_iguana
Kommentar ansehen
03.09.2006 05:27 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mit Aristoteles: "Nichts ist im Verstand, was nicht schon in den Sinnen war."
Kommentar ansehen
03.09.2006 15:13 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja was denn dann: Dachten die amis wiedermal an irgendwas Ausserirdisches ? Würde mich nicht wundern.
Es war ein Hund. War doch klar. Auf dem Bild sah man das.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?