02.09.06 13:50 Uhr
 393
 

Kann ich Breitband nutzen? - "Breitband-Atlas" hilft

Das Bundeswirtschaftsministerium teilte auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) mit, dass eine neue Version des "Breitband-Atlas" im Internet verfügbar sei.

Über diesen Atlas können sich die Bürger informieren, in welchen Regionen ein schneller Internetzugang möglich ist und mit welchem Anbieter die Nutzer surfen können.

Bis zum Jahr 2008 sollen 98 Prozent aller deutschen Haushalte die Möglichkeit haben, mit Breitband ins Internet zu gehen.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Breitband, Atlas
Quelle: de.biz.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2006 15:39 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na das: mit den 98% ist ein ziemlich hochgestecktes Ziel das ohne Druck auf einen gewissen Ex-Monopolisten nicht eingehalten werden kann - und wie es mit dem Druck aussieht wissen wir ja "Dann streichen wir eben Arbeitsplätze :-P "
Und das andre Anbieter auch in ländlichen Regionen ausbauen ist wohl äußerst unwahrscheinlich (und wenn doch geht auch plötzlich T-DSL, damit der kleine private Anbieter schnellstens wieder eingestampft wird)
Kommentar ansehen
02.09.2006 16:04 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frechheit: Es gibt Tage da könnte ich gewaltätig werden. Wenn ich diesen Schrott lese, wird mir Übel.

Seit über 4 Jahren versuche ich in der Ostzone einen Breitbandzugang zu bekommen. Keine Chance.
Wenn ich jetzt das Ergebnis der Abfrage auf der Seite des BMWi sehe, könnte ich kotzen. Diese dummen Drecksäcke, die hier mit der Domain (zukunft-breitband.de) meine Steuergelder verschwenden, könnte ich umbringen (Ok, nicht wirklich. Ich nehm schnell wieder meine Tabletten ).
Kommentar ansehen
04.09.2006 20:15 Uhr von Henniksen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Buster: Ruf jeden Tag die 0800 Hotline der DSL-Verfügbarkeit an und prüfe jeden Tag zig-mal via Internet Deine Verfügbarkeit.
Hat bei mir geklappt:)
Anstatt dass diese **** DSL mal ausbauen senken sie dauernd die Kosten.
Ist doch nciht normal dass eine DSL Flat inklusive allem 27 Euro kostet während eine schneckenlangsame "Analog-Flat" 300 Euro kostet.
Dementsprechend müsste eine 30 mal schnellere DSL-Flat hochgerechnet 9000 im Monat kosten

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinder von deutschen Frauen, die sich IS anschlossen, sollen nach Deutschland
Studie: Flüchtlinge sehnen sich nach Arbeit und Freunden in Deutschland
Studie: Ein gebrochenes Herz kann genauso schwere Folgen haben wie ein Infarkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?