02.09.06 13:42 Uhr
 4.393
 

USA: Witzbold stellte falsches Parkverbotsschild auf - Polizei verteilte Knöllchen

Die Bewohner einer Nachbarschaft in Brooklyn sind verärgert über einen Unbekannten, der ein falsches "Parken Verboten"-Schild aufgestellt hatte. Vorbeikommende Polizisten hielten das Schild für echt und verteilten Strafzettel.

Die Transportbehörde bestätigte mittlerweile, dass es für die betroffene Straße kein Parkverbot gebe.

Ein Einwohner musste 265 Dollar bezahlen, um sein Auto wieder zu bekommen. Die Transportbehörde will das Schild nun abnehmen lassen. Laut Associated Press kann man die Knöllchen ignorieren.


WebReporter: HolyLord99
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Polizei, Knöllchen
Quelle: www.allheadlinenews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Dortmund: Mann überfällt Polizist in Zivil
München: Polizei muss kaputt gemachten Joint erstatten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2006 13:56 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: die "Nachbarschaft": ist hier wohl eher ein Strassenzug oder ein Wohnviertel ;)

Ein Tipp zum kontrollieren:
http://dict.leo.org/...
Kommentar ansehen
02.09.2006 17:45 Uhr von olt52
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Behörde: Typisch Knöllchenverteiler.Erst verteilen und dann schauen ob das richtig war. Und nachträglich korrigieren und freiwillig Geld zurückgeben das geht nicht
Kommentar ansehen
02.09.2006 18:06 Uhr von story.maker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ olt52: meinst du die politessen prüfen erst jedes ordnungsgemäss angebrachtes schild auf seine richtigkeit? wenn ein parkverbotschild am pfahl angebracht ist gehen diese natürlich nicht davon aus das dieses jemand einfach angebaut hat. wenn du mal ein wenig nachdenken würdest müsstest du auch selbst drauf kommen das nicht jedes schild geprüft werden kann.
Kommentar ansehen
02.09.2006 19:47 Uhr von Trollcollect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@story.maker: Wo ja sooo viele Schilder nicht richtig sind OMG :D
Kommentar ansehen
02.09.2006 20:18 Uhr von story.maker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Trollcollect: na wie soll deiner meinung nach ein polizist wissen ob ein schild ordungsgemäss angebracht ist oder nicht? sowas wird wenn dann bei einem einspruch gegen den strafzettel von amts wegen geprüft.
Kommentar ansehen
03.09.2006 04:53 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@story.maker: also hierzulande kann man das meistens auf der rückseite erkennen - es sei denn es ist ein offizielles schild das anderswo demontiert wurde.
Kommentar ansehen
03.09.2006 10:11 Uhr von story.maker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man kann auf der rückseite erkennen ob es anderswo demontiert wurde? auf der rückseite der schilder sind die aufstellerfirmen verzeichnet. wenn hier zum beispiel ein umzug der firma xy ümzüge erfolgt sthet dieser firmenname hinten drauf, bzw. der der aufstellerfirma. ich kann dir in berlin 10 schilder zeigen wo z.b. zapf umzüge drauf steht. das hat doch nichts damit zu tun ob sie richtig oder falsch aufgestellt sind ....
Kommentar ansehen
03.09.2006 15:19 Uhr von Tkieslic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shadow: Hmm, bei uns sind die Schilder, soweit ich weiss, schlicht
unde einfach grau. Was kann ich denn da erkennen? Oder gibt
es sowas wie ein auslesbares Kürzel für den Aufstellungsort?
Kommentar ansehen
03.09.2006 19:53 Uhr von waldy39
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fakt: ist das hier bei uns die Behörden garantiert darauf bestanden hätten das die Knollen bezahlt werden!
Kommentar ansehen
03.09.2006 20:15 Uhr von story.maker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blödsinn: fakt ist das in deutschland strafzellen bei privat aufgestellten schildern von alleine gar keine strafzettel verteilen. dieses passiert erst wenn der aufsteller die polizei ruft weil aufgrund des aufgestellten parkverbot dort fahrzeuge unrechtmässig parken. bevor dann etwas unternommen wird muss sogar noch die aufstellungsgenehmigung vorgezeit werden.

wie heisst es so schön: wer keine ahnung hat ein fach mal die kla..... halten :-))
Kommentar ansehen
04.09.2006 11:00 Uhr von Tichondrius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Schild Dass das ein privates war, davon habe ich hier aber nirgends was gelesen ;)
Kommentar ansehen
04.09.2006 11:48 Uhr von story.maker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die stadt stellt keine schilder auf sondern bringt diese wenn überhaupt nur an. sollte aufgrund einer baustelle oder eines umzuges ein schild aufgestellt werden übernimmt dieses nicht die stadt sondern externe firmen. dieses erkennst du daran das ein schild einfach nur hingestellt ist und nicht an einem pfahl etc. hängt. und immer wenn ein schild nur aufgestellt ist gilt meine schon dagestellte verfahrensweise .....

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?