02.09.06 13:03 Uhr
 1.702
 

Taumatawhakatangi... - Der Berg ruft!

Wenn man auf dem eigenen Land einen Berg stehen hat, soll dieser auch einen besonderen Namen haben. So muss zumindest Ross Scott, ein Maori aus der Nähe von Porangahau auf der neuseeländischen Nordinsel, gedacht haben.

Denn wie die Zeitung "Hawke's Bay Today" berichtete, trägt der Berg den längsten Namen der Welt: Taumatawhakatangihangakoauauotamateaturipukakapiki- maungahoronukupokaiwhenuakitanatahu. Scott beantragte für den Berg vor Gericht Namensschutz.

Übersetzt bedeutet der Name: "Der Vorsprung des Berges, wo Tamatea, der Mann mit den großen Knien, der rutschte, kletterte und die Berge verschlang und der durch das Land reiste, für seine Liebste Flöte spielte."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spocht
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Berg
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Hysterische Air-Asia-Besatzung löst Todesangst bei Passagieren aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2006 13:49 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wow: fehlt nur noch, dass er in der nähe von Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwyll-llantysiliogogogoch in Wales stehen würde....
Kommentar ansehen
02.09.2006 15:07 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die maori haben eben einen guten Sinn für Humor... lol
Kommentar ansehen
02.09.2006 15:08 Uhr von LordBraindead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@terrordave: da hatte ich auch direkt dran gedacht^^
Kommentar ansehen
02.09.2006 20:05 Uhr von fcb92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DAS: ist ein name!^^

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?