02.09.06 12:50 Uhr
 1.977
 

Als Mahnung für die Deutschen: Polen plant, die Opfer von WK2 aufzulisten

"Für uns ist es klar und eindeutig, wer den Zweiten Weltkrieg ausgelöst hat und wer die Konzentrationslager gebaut hat: Es waren die Deutschen", so der polnische Kulturminister Kazimierz Michal Ujazdowski.

Ujazdowski kritisierte, dass junge Deutsche dies nicht mehr wüssten. Gleichzeitig kündigte er an, dass Polen alle polnischen Opfer des Zweiten Weltkrieges detailliert auflisten will. Damals wurden ungefähr sechs Millionen Polen getötet.

Die Ankündigung reiht sich ein in die Kritik an der Vertriebenen-Ausstellung "Erzwungene Wege", die laut den Polen nicht die Wahrheit wiedergebe.


WebReporter: HolyLord99
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Opfer, Polen, Mahnung
Quelle: www.solms-braunfelser.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

63 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2006 13:02 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Polens Grenzen: liegen zur Ex-DDR.
Kein Wunder, dass der denkt, die Deutschen wären alles Neonazis.
Kommentar ansehen
02.09.2006 13:09 Uhr von myheroisalex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will ja nichts verallgemeinern, aber bei uns in der Region weiß jeder Grundschüler grob den Verlauf des 2.WK. Und je länger man in der Schule bleibt, desto öfters muss man sich mit dem Thema auseinandersetzen.
Kommentar ansehen
02.09.2006 13:16 Uhr von ishn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich Weiss der gute Mann das "sein" Polen gröstenteils auf ehemals deutschem Gebiet liegt und das ursprüngliche heute Russland einverleibt ist. Damit er nicht verwechselt welche Opfer jetzt wem zuzuschreiben sind. Sonst werden hier wieder Dinge verwechselt und untergeschoben. Allerdings haben wir ja genug Betroffenheitsdeutsche die alles auf sich nehmen und sich für entschuldigen.
Kommentar ansehen
02.09.2006 13:16 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
muss meinem vorredner recht geben!! bei uns wissen auch alle jungen leute und auch kinder, wer den 2wk angefangen hat!!
es ist nur so, das die heutige junge generation mit dem 2wk nichts zu tun haben will, weil man damals noch nicht auf der welt war.... außerdem sind auch viele deutsche ums leben gekommen und in kz getötet worden!!! es ist nicht so, das ALLE deutsche von damals böse waren!!!!
Kommentar ansehen
02.09.2006 13:21 Uhr von ChristianWagner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit anderen Worten: ALLE Deutschen sind schuldig und alle Deutschen dürfen nur gebückt durch die Gegend laufen. Und so etwas wie während der WM wollen die Polen nicht noch einmal sehen.
Kommentar ansehen
02.09.2006 13:22 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tag der Heimat: Heute ist ja Tag der Heimat wie ich eben in der Rheinischen Post lesen konnte. Listen die Polen dann auch detailliert die Millionen von Vertriebenen der deutschen Ostgebiete auf, die ihre Heimat verloren haben?

Krieg ist immer grausam und fordert Opfer auf beiden Seiten. Dies 60 Jahre nach Kriegsende permanent breitzutreten wird die Geschcihte auch nicht ungeschenen machen. Es nützt im Prinzip niemandem außer Ressentiments zu schüren. Aber bei der derzeitigen nationalistischen Regierung Polens sollte einen dies nicht verwundern.
Kommentar ansehen
02.09.2006 13:30 Uhr von meyerh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Feindbilder: Es geht der heutigen polnischen Regierung leider nicht um die polnischen Opfer es WK2 oder dem deutschen Schuldbewustsein.
Es geht hier leider darum Feindbilder zu schaffen um von der eigenen Unfähigkeit abzulencken, diese Politik hat hat man sich beim großen Bruder USA abgeschaut, nur schade das viele polnische Bürger (nicht alle natürlich) so geistig dumm sind und darauf reinfallen, aber auch da äffen sie scheinbar die USA nach.
Kommentar ansehen
02.09.2006 13:49 Uhr von wdsl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist daran schlimm? Zumindest für Deutschland. Es ist doch bekannt das 6Millionen getöted werden und ich fände es nicht schlimm wenn man diese Liste einfach in die Wikipedia packen würde damit sie jeder Nachlesen kann.

Ich denke es wird keinen stören außer ein paar Angehörigen der Polnischen Opfer!

mfg
wdsl
Kommentar ansehen
02.09.2006 13:53 Uhr von Universum22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fordere eine Gegenliste: Naemlich die der gestohlenen Autos bzw. die Fahrgestellnummern der Autos.
Ich bin naemlich der Meinung die duerfte an die damaligen Opferzahlen schon heran reichen.
Habe erst letzte Woche einen Polen erwischt der Polnische Nummernschilder an mein Auto Schraubte und der Typ hatte schon Zulassung und Co. fuer den Wagen dabei.
Naja jetzt sitzt der Bursche erstmal.

PS: Kann es sein das die Polskis nicht ueber Ihre Vergangenheit kommen. es gab schon mehrmals solche Kommentare aus Polen unter anderem auch wiedergutmachungszahlungen irgendwann 2004 war das.
Kommentar ansehen
02.09.2006 13:58 Uhr von sternthaler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Beunruhigende Prozesse": "Die Deutschen seien auf der Suche nach einer neuen nationalen Identität, sagte Kaczynski der "Financial Times Deutschland" .

Dabei bestehe die Gefahr, dass sie versuchten, sich als Opfer des Krieges anstatt als Täter darzustellen.

"In Deutschland laufen Prozesse ab, die wir beunruhigend finden", sagte der seit Juli amtierende Ministerpräsident.

Er wiederholte auch die Kritik am Bau einer deutsch-russischen Erdgaspipeline durch die Ostsee.

Diese Verbindung würde nach Meinung vieler Polen Russland mehr Macht über sein Land einräumen.

"Wir verstehen nicht, warum die Pipeline durch die Ostsee verlaufen muss, weder aus politischen noch aus wirtschaftlichen oder ökologischen Gründen".


http://www.heute.de/...
Kommentar ansehen
02.09.2006 14:03 Uhr von Netsukka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wen interessiert das noch? Irgendwer hat mal irgendwann irgendwen umgebracht. Glaubt der Mann, dass uns das in irgendeiner Form tangieren würde, wenn man uns so eine blöde Liste vor die Nase hält? Ich selber noch irgenein Vorfahr von mir hat etwas mit den Morden zu tun gehabt, also WARUM sollte MICH der Kram interessieren?
Der Mann ist wirklich bescheuert.
Kommentar ansehen
02.09.2006 14:27 Uhr von HunterS.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann: soll er sich aber auch mit seinem Volk von den deutschen Gebieten zurückziehen die sie seit nunmehr 60 Jahren besetzt halten...
Kommentar ansehen
02.09.2006 14:30 Uhr von calico j. rackham
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
99% der deutschen tragen keine Verantwortung für den 2 Weltkrieg und sind zudem auch erst danach geboren worden.

Auch nett ist diese Pauschalisierung und diese erlaubt sich ein KULTURMINISTER!!!!!!

Da will sich wohl anscheinend jemand mit aller Gewalt ins Rampenlicht boxen.

Selten so eine SCH**** gelesen.
Kommentar ansehen
02.09.2006 14:44 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh man: Jeder Deutsche weiß, wie der 2. Weltkrieg anfing und wer ihn verschuldet hat. Wir Deutschen haben die Schuld auf uns genommen. Gar keine Frage, dass das, was damals geschah, ziemlich große Scheiße war, aber Hitler ist auch zum größten Teil nur an die Macht gekommen, da man uns Deutschen die Schuld am 1. Weltkrieg gab, und es Deutschland wirtschaftlich scheiße ging. Hätte man schon im Jahre 1918 die richtige Entscheidung getroffen, würden 50 Mio Menschen mehr leben und die Welt wäre mit weniger Fremdenhass gesäht.
Kommentar ansehen
02.09.2006 14:51 Uhr von unimatrixMC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da wischt uns die polnische Regierung: aber eins aus, einfach nur lachhaft diese unfähigen Nationalisten. Da spricht wohl eher der Neid auf Deutschland aus den Typen.
Kommentar ansehen
02.09.2006 15:08 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wozu? "gerade die jungen Deutschen" haben da nichts mit zu tun. Können wir mit unsere Vergangenheit nicht endlch abschliessen? Wieso muss und immer wieder vor Augen geführt werden, was unsere Großeltern und deren Eltern gemacht haben? Wir wissen doch dass das alles kacke war. Seit der WM sagt die ganze Welt, die Deutschen können wieder stolz auf sich sein und die Flagge zeigen. Ich bin stolz Deutscher zu sein und sehr froh, in diesem Land leben zu können.

Der Pole spinnt doch (dieser eine)
Kommentar ansehen
02.09.2006 15:09 Uhr von muetze84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die polnische Regierung: sollte mal ganz ruhig sein. Wenn man sich ein wenig mit Geschichte auskennt weiss man dass Polen in den 20er Jahren mehrere Angriffkriege geführt hat und die Deutschen nicht die ersten waren die Arbeitlager errichtet haben. Desweiteren liegt Polen größtenteils in ehemaligen deutschen Gebieten. In den 20er Jahren hatte Polen schon einmal auf Plakaten dazu aufgerufen die Grenzen bis zu Oder zu erweitern, und dass hat der Staat der Lügner und Verbrecher ja auch geschafft (damit meine ich vor allem die Regierungen und nicht das Volk). Jetzt uns vorzuwerfen wir seien an allem Schuld in doch wohl ein wenig engstirnig gedacht, denn die Alliierten sind die Väter des Zweiten Weltkrieges.
Kommentar ansehen
02.09.2006 15:09 Uhr von MaZZta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Güte: Ich frage mich, wie lange wir dafür noch büßen müssen, bloß weil irgendwelche Idioten nicht erkennen, dass die Verbrecher von damals entweder uralt oder tot sind...
Ich mein, ok wir könnten jetzt jeden Tag raus gehen eine Stunde heulen und um Vergebung bitten, aber wozu das Ganze? WIR können NIX dafür, dass es sowas gab. Insofern, sollen die Polen doch machen was sie wollen, interessiert mich als Deutschen nicht die Bohne..
Kommentar ansehen
02.09.2006 15:12 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei solchen nachrichten: muss ma sich echt zurückhalten, um net auszuflippen (:

mich würde mal interessieren was die polnische regierung gegen uns hat, die machen ihre fresse doch nur soweit auf, weil sie wissen das wir uns alles gefallen lassen müssen.. sie wollen nur provozieren

zudem haben sie selber mehr als genug dreck am stecken
Kommentar ansehen
02.09.2006 15:15 Uhr von -the_dude-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre völlig in Ordnung: wenn die polnische Regierung nicht mittlerweile einen derart nationalistischen Kurs fahren würde das einem schlecht werden kann. Ich glaube leider nicht an besonders redliche Absichten der Regierung der dieser Kulturminister angehört

Siehe auch
http://www.heise.de/...

http://www.heise.de/...

http://www.heise.de/...
Kommentar ansehen
02.09.2006 16:00 Uhr von grimpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
loool: interessiert mich ein scheissdreck, was andre mal gemacht haben, ich hab jedenfalls noch kein getötet !!!
Kommentar ansehen
02.09.2006 16:02 Uhr von Mitmirnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@delauer: <<würden 50 Mio Menschen mehr leben und die Welt wäre mit weniger Fremdenhass gesäht.>>

Das bezweifle ich aber stark.
Jeder kann sich ausmalen,wie es bei uns heute aussehen würde,wenn alle getöteten Juden und alle getöteten deutsche Männer,Kinder und Frauen noch leben würden.Hier würde Chaos herrschen und die Republik wäre total überfordert mit dieser Masse.Nicht das ich es gut finde,das alle diese Menschen gestorben sind und das der Krieg vom Zaum gebrochen wurde,aber scheinbar war dieser Teil der Geschichte vorbestimmt.
Wir haben heute eine Bevölkerung von 82 Millionen Menschen,mit den 50 Millionen Toten wären es 132 Millionen (Wenn man davon ausgehen würde,das niemand Kinder bekommen hätte),zählt man aber nur je 1 geborenes Kind pro Kopf dazu,wären wir bei ca 200 Millionen Menschen.
Deutschland ist ein Exportland und hat keine eigenen Resourcen,also kannst du dir sicher vorstellen,das hier Hungersnot und Armut usw herrschen würde,die nicht in den Griff zu bekommen wäre.
Denk mal drüber nach ;)
Ich sags mal so:Dieser Krieg war einfach eine Bestimmung der Geschichte,der kommen musste damit wir heute so leben können,wie wir leben ,so traurig das ist.
Kommentar ansehen
02.09.2006 16:04 Uhr von WWWiesel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haha: jaja soll er doch nur labern.
Was früher passiert ist? ok scheiße dumm gelaufen.
Kann ich was dafür? Nö!
Mein gesunder Mnschenverstand sagt mir das ich das sowas in auch in Zukunft NICHT unterstützen werde.
Also:

MIR SCHEISS EGAL!
Kommentar ansehen
02.09.2006 16:07 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Polen hatten schon immer ein etwas eigenartiges Geschichtsverständnis.
Wer der Auslöser für den deutschen Überfall (genau die gleiche Methode wie es Bush mit dem Irak gemacht hat. Nur da war es "rechtens"), das verschweigen sie natürlich ganz verschämt. Und ebenso die vielen Toten Deutschen, die von den Polen ("Soldaten" ebensowie von der Bevölkerung) ermordet wurden, die werden natürlich auch nicht aufgelistet.
Warum auch. Das waren ja nur deutsche Schweine.
"Und die unrechtmäßig besetzten Gebiete von Schlesiern?
Ich dachte der WK II wäre jetzt 60 Jahre vorbei. Doch scheinbar haben die Polen ein ganz schlechtes Gewissen. Die haben heute noch die Hosen gestrichen voll, man könnte das polnische Unrecht erwähnen und Wiedergutmachung verlangen.
Warum glauben die nicht, dass wir diese Gebiete nicht mehr zurückfordern?
Weil sie es an deutscher Stelle machen würden?
Und so was nennt sich Europäer!
So etwas hat die EU aufgenommen!
Ein schwerer Fehler!
Oder wie sagte ein Ungar?
"Die (die Polen) sollen erst mal arbeiten und weniger beten!"
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
02.09.2006 16:22 Uhr von Mitmirnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@delauer: <<würden 50 Mio Menschen mehr leben und die Welt wäre mit weniger Fremdenhass gesäht.>>

Das bezweifle ich aber stark.
Jeder kann sich ausmalen,wie es bei uns heute aussehen würde,wenn alle getöteten Juden und alle getöteten deutsche Männer,Kinder und Frauen noch leben würden.Hier würde Chaos herrschen und die Republik wäre total überfordert mit dieser Masse.Nicht das ich es gut finde,das alle diese Menschen gestorben sind und das der Krieg vom Zaum gebrochen wurde,aber scheinbar war dieser Teil der Geschichte vorbestimmt.
Wir haben heute eine Bevölkerung von 82 Millionen Menschen,mit den 50 Millionen Toten wären es 132 Millionen (Wenn man davon ausgehen würde,das niemand Kinder bekommen hätte),zählt man aber nur je 1 geborenes Kind pro Kopf dazu,wären wir bei ca 200 Millionen Menschen.
Deutschland ist ein Exportland und hat keine eigenen Resourcen,also kannst du dir sicher vorstellen,das hier Hungersnot und Armut usw herrschen würde,die nicht in den Griff zu bekommen wäre.
Denk mal drüber nach ;)
Ich sags mal so:Dieser Krieg war einfach eine Bestimmung der Geschichte,der kommen musste damit wir heute so leben können,wie wir leben ,so traurig das ist.

Refresh |<-- <-   1-25/63   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?