02.09.06 12:43 Uhr
 4.459
 

Kritik am ZDJ: "Und dadurch ist ja schon fast jeder mundtot gemacht worden"

Evelyn Hecht-Galinski, Tochter des ehemaligen Vorsitzenden des Zentralrat der Juden und Mitglied bei der Organisation Europäische Juden für einen gerechten Frieden, hat im Deutschlandfunk heftige Kritik am Zentralrat der Juden geübt.

Hauptkritikpunkt war, dass der Zentralrat sich "als Sprachrohr der israelischen Regierung in Deutschland versteht", anstatt sich für die "jüdischen Gemeinden in Deutschland" einzusetzen.

Außerdem kritisierte sie die Haltung vom Zentralrat, jegliche Kritik als Antisemitismus zu deuten. "Jegliche Kritik wird als Antisemitismus verurteilt, und dadurch ist ja schon fast jeder mundtot gemacht worden", so Hecht-Galinski.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HolyLord99
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik
Quelle: www.dradio.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan unterstellt Bundesregierung "große politische Verantwortungslosigkeit"
Deutschland verschärft Reisehinweise für die Türkei
USA: Donald Trump bereut, Jeff Sessions zu Justizminister gemacht zu haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

69 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2006 12:49 Uhr von dragon08
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
WOW: Alles auf EINEN Punkt gebracht !


.
Kommentar ansehen
02.09.2006 12:53 Uhr von 8-Þ
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr richtig: Die Äußerungen, die aus dem ZdJ kommen, sind teilweise wirklich unverschämt, und es stimmt auch: offene Kritik am ZdJ wird von denen fast immer als Antisemitismus verurteilt.
Kommentar ansehen
02.09.2006 12:53 Uhr von grimpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so: die juden nehm sich viel zuviel raus, statt mit konstruktiver kritik umzugehn, wird alles gleich als antisemmeltissimus abgetan.

p.s. jaja ihr superintelligenten falsch geschrieben das wort ich weiss, aba jeder weiss was gemeint is !!!
Kommentar ansehen
02.09.2006 12:57 Uhr von jd-fun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
endlich mal vernünftig: wenn von außerhalb kritisiert wird, dann sind wa alle sofort wieder die nazischweine von gestern.
aber einem jüdischen mitmenschen können se schlecht unterstellen, antisemitisch zu sein.

freut mich, dass da wenigstens einige von dem opfertripp runterkommen und sich mal überlegen, dass man trotz opferrolle auch selber fehler haben könnte.
Kommentar ansehen
02.09.2006 13:10 Uhr von evilboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frau Knobloch ist sehr interessant: Sie forderte ja mal neulich, Nationalsozialismus als eigenes Schulfach einzuführen. Da kann man viel reindeuten.
Sie sagte auch "Wir müssen alles dafür tun, den jungen Leuten nicht das Gefühl zu geben, sie seien schuldig an der Vergangenheit.", aber dieses Gefühl wird leider immer noch vermittelt.
Kommentar ansehen
02.09.2006 13:22 Uhr von 8-Þ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@evilboy: "Sie forderte ja mal neulich, Nationalsozialismus als eigenes Schulfach einzuführen. Da kann man viel reindeuten."


Mir scheint, die Frau hat in dem Punkt völlig falsche Vorstellungen. Man muß das nur einmal vergleichen:
In England, in England meint jeder zweite Jugendliche der Vorname von Hitler sei "Heil".

Und in Deutschland brauchen wir ein Fach "Nationalsozialismus". "Nationalsozialismus: sehr gut" steht dann auf dem Zeugnis. Oder auch "Holocaust: befriedigend".
Kommentar ansehen
02.09.2006 13:27 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich: finde man sollte den anfängen wehren,deshalb brauchen wir ein eigenes fach zionismus in der schule.denn das ist der nationalsozialismus der juden.
Kommentar ansehen
02.09.2006 13:39 Uhr von zocs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DANKE Frau Evelyn Hecht-Galinski: Endlich wurde mal die Wahrheit ausgesprochen, ohne Wenn und Aber ....

Shalom ...
Kommentar ansehen
02.09.2006 13:43 Uhr von 8-Þ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: "denn das ist der nationalsozialismus der juden."

Alles klar. Lange nicht so einen Schwachsinn gelesen. Wo sind dann gleich die KZs der Juden?
Kommentar ansehen
02.09.2006 13:44 Uhr von realdexter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin beeindruckt! Das ist genau mein Reden. Schön daß sie das einsieht, und da sie selbst jüdischem Glaubens ist kann man sie auch nicht als Antisemit abstempeln.
Kommentar ansehen
02.09.2006 13:53 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die heißen nur anders, nennen sich Flüchtlingslager...
Kommentar ansehen
02.09.2006 13:58 Uhr von kappo49
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so. endlich traut sich mal jemand die schnauze aufzureißen.

Sind wir bei denen jetzt eigentlich wieder alle Nazis?
Kommentar ansehen
02.09.2006 13:58 Uhr von normalo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann jedem nur empfehlen, die Quelle zu lesen. Frau Hecht-Galinski vertritt genau die Meinung, die viele User hier seit Ewigkeiten verfechten. Meines Erachtens, die einzig logische Konsequenz aus der deutsch-israelischen Geschichte der letzten 55 Jahre.

Gruß
Kommentar ansehen
02.09.2006 14:13 Uhr von Newticker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und Gaza-Streifen und Libanon und Golanhöhen. Wenn ich die Leute einperre und wenn ich mal lustig bin hingehe und wahllos Leute umbringe ist das zwar noch kein KZ am am Warschauer Getto isses nach drann.
Kommentar ansehen
02.09.2006 14:23 Uhr von HunterS.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm Hoffentlich wird diese Meinung unter den Semiten ein wenig mehr Publik.
Kommentar ansehen
02.09.2006 14:40 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich: Endlich gibt es auch mal Juden, die verstehen, dass dieser [edit! vst] ZDJ nur ein [edit! vst] ist.
Sie verstehen keine Kritik, wenn man ihnen etwas ablehnt, heißt es doch von ihnen gleich, dass wir alle Nazis sind.

Meiner Meinung nach sollte man den ZDJ verbieten!
Kommentar ansehen
02.09.2006 15:07 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@delauer: "Endlich gibt es auch mal Juden, die verstehen, dass dieser [oben edit, hier auch! vst] ZDJ nur ein [oben edit, hier auch! vst] ist.
Sie verstehen keine Kritik, wenn man ihnen etwas ablehnt, heißt es doch von ihnen gleich, dass wir alle Nazis sind."

Dürfte ich Deinen ersten Absatz als Kritik verstehn?

Der ZDJ haut zuoft mit der Antisemitismuskeule, aber dein Beitrag ist beleidigend und andere Beiträge hier sind nicht kritisch sondern einfach nur antisemitisch!
Wenn man sagt, dass Zionismus jüdischer Nationalsozialismus ist und Golanhöhlen oder Flüchtlingslager mit KZs oder dem Warschauer Ghetto vergleicht, dann zeugt es nicht von Geschichtswissen, oder nur von antijüdischen Ressentiments.

Ansonsten stimme ich der Aussage von Frau Hecht-Galinski zu.
Kommentar ansehen
02.09.2006 15:16 Uhr von HunterS.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MUH! http://video.google.com/...

Pro Palästina, Pro Iran, Pro Libanon!
Kommentar ansehen
02.09.2006 15:19 Uhr von despe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
recht hat sie: ich denke so schon lange. der zdj sollte eigentlich nichts mit israel zu schaffen haben. wenn die kritik an israel zu heftig wird haben die dafür eine botschaft.
Kommentar ansehen
02.09.2006 15:20 Uhr von Malik2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Manche sogar tot: Siehe Jürgen W. Möllemann.

Wegen einem Flugblatt denunziert, verstoßen, als Unmensch gebranntmarkt und schließlich in den Selbstmord (?) getrieben.
Kommentar ansehen
02.09.2006 15:24 Uhr von Malik2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Antwort: "Alles klar. Lange nicht so einen Schwachsinn gelesen. Wo sind dann gleich die KZs der Juden? "

Gaza-Streifen, Flüchtlingslager die bombardiert werden ..... Kurzum - Alle noch nicht eingenommenen Gebiete des Gebiets Palästinas und deren Umland.
Kommentar ansehen
02.09.2006 15:27 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Malik: ""Alles klar. Lange nicht so einen Schwachsinn gelesen. Wo sind dann gleich die KZs der Juden? "

Gaza-Streifen, Flüchtlingslager die bombardiert werden ..... Kurzum - Alle noch nicht eingenommenen Gebiete des Gebiets Palästinas und deren Umland. "

Der Gazastreifen ist Palästinensisches Autonomigebiet. Was ist daran ein KZ?
Wo werden bitteschön Flüchtlingslager bombardiert?
Kommentar ansehen
02.09.2006 15:29 Uhr von Malik2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ogma: Holocaust-Leugner sind Kriminelle, aber was ist Deine realitätsverweigerung und Informationsverweigerung?
Kommentar ansehen
02.09.2006 15:37 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Malik: "Holocaust-Leugner sind Kriminelle, aber was ist Deine realitätsverweigerung und Informationsverweigerung?"

Du wirst doch wohl verstehn, dass es strafbar ist den Holocaust zu leugnen, oder nicht?
Ansonsten verstehe ich nicht, was Du meinst mit Realitäts- und Informationsverweigerung?
Willst Du damit sagen, wenn ich nicht Deiner Meinung wäre, dann müsste ich bestraft werden, weil ich mich angeblich der Realität und Informationen verweigere, die Deiner Meinung nach richtig sind?
Kommentar ansehen
02.09.2006 15:38 Uhr von HunterS.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ogma: [edit;xmaryx]

Refresh |<-- <-   1-25/69   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?