01.09.06 08:41 Uhr
 312
 

Fußball - Brdaric: "Neururer hat den Wagen vor die Wand gefahren"

Nur kurze Zeit nach der Trennung von Trainer Peter Neururer hat sich Stürmer Thomas Brdaric zu der Zeit unter Neururer beim Bundesligisten Hannover 96 geäußert.

In der DSF-Sendung "Bundesliga aktuell" kritisierte der Ex-Nationalspieler seinen ehemaligen Trainer hart und sagte, dieser habe "den ganzen Laden vor die Wand gefahren."

Neururer habe versucht, ihn für "seinen Wunschspieler loszuwerden." Und weiter: "Das sind Karten, die er hier verspielt hat und die haben ihn wahrscheinlich auch seinen Trainerjob gekostet."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: urxl
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Wagen, Wand
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Uli Hoeneß kritisiert Asien-PR-Reise von FC Bayern als "grenzwertig"
Michael Phelps: Großangekündigtes Wettschwimmen gegen Hai ist eine Mogelpackung
Fußball: Sieben verschossene Elfmeter zwischen Real Madrid und Manchester United

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2006 07:57 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder ist nur der Trainer der böse. So, wie Hannover aufgetreten ist, haben viele Spieler nicht gezeigt, dass sie mit ihrem Sport viel Geld verdienen.
Kommentar ansehen
01.09.2006 09:59 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das lustige daran: selbst bei 2 guten Trainern ist immer einer schuld ;) Können ja nicht beide ein Spiel gewinnen.
Kommentar ansehen
01.09.2006 10:20 Uhr von 31582
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Vor die Wand": ist ja noch nicht so dramatisch.
Gegen die Wand, das ...
Kommentar ansehen
01.09.2006 11:00 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist richtig: einige spieler sollten ihr gehalt zurueckgeben, was die gezeigt haben war arbeitsverweigerung, leid tut mir der zuschauer der sein geld nicht zurueckbekommt.
Kommentar ansehen
01.09.2006 11:01 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tjal, da hat er Recht. Indem er Brdaric immer wieder aufgestellt hat, hat er den Karren in der Tat vor die Wand gefahren.
Kommentar ansehen
01.09.2006 12:16 Uhr von Tebbe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nerurer: Man muss aber fairerweise Brdaric schon recht geben, dass Neururer immer seine Lieblingsspieler hat, diese um sich schart und diese ham dann auch n riesen Bonus bei ihm! Das kann man sehr deutich am Beispiel Hashemian sehen, der die gesamte letzte Saison keine guten Leistungen gebracht hat, aber immer wieder in der Startelf stand, und das nur, weil er einer von Neururers Lieblingsspielern is, zu der Zeit haben nämlich nur Brdaric und Stajner die Tore geschossen! Trotzdem finde ich es schade, dass er entlassen wurde, da er ein sehr sympatischer Trainer ist und mit einer homogenen Mannschaft ( wie es bei Hannover anscheinend nicht der Fall ist) auch viel erfolg haben kann.
Kommentar ansehen
04.09.2006 23:29 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja auf der einen Seite hat Brdaric ja recht - aber auf der anderen Seite liegt es doch logischerweise auch an den Spielern

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart
Schweiz: Altstadt Schaffhausens wegen Attacke mit Kettensäge abgeriegelt
Donald Trumps neuer Pressechef löscht alte Tweets, in den er Trump kritisierte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?