31.08.06 19:03 Uhr
 108
 

UN-Bericht vorgelegt: Iran betreibt weiter Urananreicherung

Die Internationale Atomenergiebehörde hat in ihrem Bericht festgestellt, dass der Iran weiter Uran anreichert und somit ein UN-Ultimatum missachtet.

Iran werde "den Einschüchterungen nicht einen Zentimeter nachgeben", erklärte der iranische Präsident Ahmadinedschad.

Dem Land im Nahen Osten war bis Donnerstag Zeit gegeben worden, um sein Atomprogramm zu beenden und ansonsten Sanktionen angekündigt worden. Dennoch hat der Iran erst vor einigen Tagen eine neue Runde der Anreicherung gestartet.


WebReporter: philipp8000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, UN, Bericht, Urananreicherung
Quelle: magazine.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2006 18:17 Uhr von philipp8000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So, wenn der Iran mit seinem "tollen" Präsidenten, der den Holocaust leugnet und Angriffe auf den Staat von Israel mit der maßgeblichen Unterstützung und Anleitung der "Hisbollah" (sozusagen stellvertretend), und der Israel wohl am liebsten "von der Landkarte tilgen möchte", Atomwaffen besitzen wird, wird Israel es sicher zu spüren bekommen. Der Iran braucht keine Atomkraft zur Energieerzeugung, er hat alle Vorschläge auch mit der Anreicherung woanders dazu abgelehnt.
Kommentar ansehen
31.08.2006 19:15 Uhr von daMaischdr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es ist zum kotzen! ich und auch andere Leute hier haben schon so oft darauf hingewiesen, dass Achmadinedschad nie den Holocaust geleugnet hat und auch niemals die Auslöschung Israels gefordert hat und trotzdem ist sich mal wieder jemand nicht zu blöd, diese Lügen nachzuplappern. Und was soll dieser Schwachsinn, zu behaupten, der Iran braucht keine Atomkraft? Bist du der iransiche Wirtschafts- und Energieminister, um das beurteilen zu können?
Und der Iran hat auch keine Vorschläge abgelehnt, genau das Gegenteil ist der Fall. Sämtliche Vorschläge wurden von seiten der USA abgelehnt, auch die, die von der EU vorgelegt wurden.


Wäre ich Moderator hier, würde ich dich für diesen seltendämlichen Kommentar als Newsautor sperren.
Kommentar ansehen
31.08.2006 19:30 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Der Kommentar iss wirklich übelste Propaganda.

Jedes Land hat Recht Atomkraft friedlich zu nutzen.

Und die Amis sollten mal lieber die Fresse halten.
25 000 Atomsprengköpfe zuhause und sich dann aufregen das Iran eine Atombombe bauen könnte.

Ich wette mit euch das USA dieses Jahr noch im Iran einmarschieren wird.
Umzingelt sind sie ja schon.


Mfg jp
Kommentar ansehen
31.08.2006 19:45 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Lustich das du immer nur darauf schaust was die angeblichen Feinde der USA so machen, aber niemals darauf das z.B. auch Israel mit 5 U-Booten deutscher Herstellung irgendwo in der Welt rumschippert und dadurch in der Lage ist atomar bestückte Raketen gott weiß wohin zu schicken (dazu sind die U-Boote nämlich fähig).
Kommentar ansehen
31.08.2006 20:24 Uhr von ~frost~
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: Selbes Recht für alle, oder nicht?

Wenn du in einer Nachbarschaft/Ghetto wohnt, in der du stets von Leuten bedroht wirst, die Schußwaffen haben, holst du dir da nicht auch eine?

Oder verzichtest du drauf, nur weil jemand dich weiterhin mit der Knarre bedroht, und dir damit dieses selbe Recht verbieten will?

Ich hoffe, der Iran bleibt stark und lässt sich nicht unterbuttern von diesen Verbrechern und Therroristen.
Diese Propagandaschweine scheinen echt viele geistig Schwache in ihren Bann gezogen zu haben.. schade!
Kommentar ansehen
01.09.2006 01:03 Uhr von 4rM1n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach wie vor bin ich und mehrere Freunde von mir in Teheran der Meinung, dass Hr. Ahmadinedschad eine Figur ist, die nur die Zerstörung Irans herbei ruft und das seit Beginn seiner Amtszeit! Es ist klar das es das legitime Recht Irans ist Atomforschung zu betreiben, jedoch hätte das Wirtschaftspaket dem Iran sehr viel Fortschritt in allen Belangen gebracht! Außerdem hätte er auch ruhig die Inspekteure im Land bleiben lassen sollen! Denn mit deren Vertreibung und Ablehnung des Wirtschaftspakets hat er offensichtlich kein Interesse an Forschung und Fortschritt, sondern definitiv ist er an Zerstörung und Macht intressiert!
Sehr schade! Bin ja gespannt wie die Amis, die natürlich wieder alles besser wissen, wie z.B. die Massenvernichtungswaffen im Irak, sich zum Ablauf des Ultimatums äußern!
Kommentar ansehen
01.09.2006 09:23 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich warte nur noch darauf, daß Bush in den Iran einmarschiert und da genauso viel Beweise für die Urananreicherung findet, wie er Massenvernichtungswaffen im Irak gefunden hat.
Kommentar ansehen
01.09.2006 09:34 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@damaischdr: Für dich, und alle Verschwörungstheoretiker, die denken der Iran würde nur von außen in diesen Konflikt getrieben werden, hier die URL einer news (etwa 4 Tage alt), die die Holocaustleugnung belegt:

http://shortnews.stern.de/...

Und wenn euch die pure Anzweiflung des Holocaust im Sinne einer Leugnung nicht genügt, dann solltet ihr euch fragen, was es sonst bedeutet, wenn man den Holocaust bei jeder sich bietenden Gelegenheit anzweifelt.

Im Übrigen finde ich es auch nicht gut, dass jetzt jeder Staat seine Bombe haben will. Aber wenn ich mir ansehe, wie in den letzten Jahren wieder die Auf- statt Abrüstung vorangetrieben wurde, gerade bei den Supermächten China, Russland und USA, dann wundert mich die Politik des Iran keineswegs.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?