31.08.06 17:12 Uhr
 371
 

Forschung: Menschen, die viel Saft trinken, erkranken seltener an Alzheimer

Eine amerikanische Studie mit mehr als 1.800 Probanden kam zu dem Schluss, dass Menschen, die pro Woche mindestens dreimal Säfte aus Obst oder Gemüse trinken, das Risiko, an Alzheimer zu erkranken, um 76 Prozent verringern.

Qi Dai von der Vanderbilt University in Nashville beobachtete seine Probanden über einen Zeitraum von zehn Jahren. Seine Ergebnisse führt der Forscher auf bestimmte, im Saft enthaltene Moleküle, so genannte Polyphenole, zurück.

Ein Faktor, der Alzheimer begünstigt, sind aggressive Sauerstoffverbindungen im Gehirn, die die Nervenzellen angreifen. Polyphenole können diese Verbindungen abfangen. Es wird weiter geforscht, ob bestimmte Saftarten besonders effektiv wirken.


WebReporter: black cybercat
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mensch, Forschung, Alzheimer, Saft
Quelle: www.scienceticker.info

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Rauchen macht unattraktiv
Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird
4-D-Aufnahme zeigt verzweifelte Reaktion in Bauch von rauchender Schwangeren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2006 17:20 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Saft? aus Hopfen und Malz?

Oder aus Trauben? Vergoren?

Mach ich doch :-))
Kommentar ansehen
31.08.2006 18:55 Uhr von Kandis2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man munkelt sogar, dass eine gesunde Ernährung sogar dazu führt, dass man länger lebt ... aber das ist wohl nur ein Gerücht ;-)))))
Kommentar ansehen
31.08.2006 23:50 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Korrelation und Kausalität. Vielleicht kann ich auch beweisen, dass Leute die oft Sandalen tragen, häufiger Darmkrebs bekommen. Das eine muss nix mit dem anderen zu tun haben.
Kommentar ansehen
01.09.2006 17:55 Uhr von unimatrixMC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe auch gehofft: das "Gerstensaft" dabei ist, schade ;)
Doppelt schade das naturbelassener Saft so teuer ist. Aber die Polyphenole kann man ja auch beim Obst essen aufnehmen (o. etwas Rotwein trinken).

@urinstein
Ja beim konzentrieren in der Konzentratanlage wird der Saft schon arg "vergewaltigt". Zuerst in seine Komponenten zerlegt -> dann wieder alles zusammengemixt und zur Konservierung gut erhitzt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Ex-Fußballstar Ronaldinho möchte für rechtsextreme Partei kandidieren
Football: NFL-Profi macht "Geist" für positive Dopingprobe verantwortlich
München: Reißverschluss wird Mann zum Verhängnis - Penis eingeklemmt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?