31.08.06 18:57 Uhr
 301
 

EA stattet neue Titel mit Ingame-Werbung aus

Spiele-Publisher Electronic Arts wird bei seinen Spielen in Zukunft auf Ingame-Werbung setzen. Anfang Oktober erscheint der Shooter "Battlefield 2142" und wird als erstes Spiel mit Reklame von IGA ausgestattet sein.

Nächster Titel mit Ingame-Werbung wird "Need for Speed: Carbon" sein. Die Werbung soll das Spielvergnügen nicht beeinträchtigen. Laut Digital Illusions werden die Marken in den Kontext der Umgebung eingebaut.

Da die Marktpräsenz von Spielen nur noch durch die von Filmen geschlagen wird, stellt Ingame-Werbung für den Werbekunden eine vorteilhafte Sache dar. Die Werbung ist auch nicht festgelegt und kann je nach Land angepasst werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Werbung, Titel, EA, Ingame
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2006 18:09 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle gibt noch etwas mehr her, hab ich leider nicht mehr unter bekommen. Man kann mal gespannt sein, ob durch die Werbung in den Spieleln die Preise für ebensolche nach unten gehen. Wäre eine logische und gute Entwicklung.
Kommentar ansehen
31.08.2006 22:21 Uhr von AragornDunadan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon längst vorhanden: Hat nie jemand NeedforSpeed Most Wanted gespielt?

BurgerKing, nen Handybetreiber, .... alles war schon im Spiel drin und gekostet hats das selbe.
Kommentar ansehen
31.08.2006 23:49 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon bei Underground so: Ich kann mich zum beispiel noch ein riesiges güldenes M irgendwo hinter ner echt fiesen Kurve erinnern das gut und gerne ein Fünftel des Bildschirms ausfüllte (wenn man richtig fährt)
Kommentar ansehen
01.09.2006 07:38 Uhr von Sharillon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wette dadurch werden die Spielepreise auch nicht billiger und EA bereichert sich zusätzlich an den Werbeaufnahmen.
Kommentar ansehen
01.09.2006 14:35 Uhr von torschtl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur akzeptabel: wenn man statt 49€ nur noch 25 zahlt

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?