31.08.06 15:20 Uhr
 6.454
 

USA: Gericht erlaubt einem Jungen das Tragen eines Anti-Bush-T-Shirts

Im Jahr 2004 hatte der damals 13-jährige Zachary Guiles sich ein T-Shirt gekauft, auf dem George W. Bush als Alkoholiker und Kokainabhängiger dargestellt wird. Auf dem Hemd ist Bushs Kopf mit einem Hühnerkörper zu sehen.

Darunter steht: "Chicken-Hawk-in-Chief". Über zwei Monate hinweg trug der Junge das T-Shirt einmal in der Woche in der Schule. Jedoch beschwerten sich ein Mitschüler und dessen Mutter darüber, so dass der Junge die Botschaft verdecken sollte.

Guiles klebte daraufhin "Zensur" über die Botschaft und klagte vor einem Gericht, von dem er teilweise Recht bekam. Ein Berufungsgericht entschied nun, dass der Junge das T-Shirt tragen dürfte, da die Schule dies nicht zensieren darf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Gericht, Junge, George W. Bush, T-Shirt, Shirt
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2006 15:32 Uhr von *©*´¯`Snarv´¯`*©*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe richtig so... der junge hat meinen respekt...
Kommentar ansehen
31.08.2006 15:38 Uhr von K43533550R
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: wäre etwas anderes entschieden worden hätte man die usa nun endlich zur diktatur erklären können
Kommentar ansehen
31.08.2006 15:41 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut so! gibt also doch noch Meinungsfreiheit in den USA.
Kommentar ansehen
31.08.2006 15:49 Uhr von One of three
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Respekt: für diesen Jungen.
Erfreulich, das es doch noch eine Meinungsfreiheit gibt und sie auch angewendet wird.
Trotzdem erschreckend, das systemtreue Speichellecker eine Macht haben, die erst von einem Gericht gebremst werden kann.
Das wegen eines T-Shirt-Aufdrucks ein Gericht bemüht wird, zeigt das die Meinungsfreiheit unterdrückt wird, sobald sie nicht in ein gewisses Schema passt ... Es zeigt aber auch, das nicht alle Richter Speichellecker sind,
Gut so!
Kommentar ansehen
31.08.2006 16:00 Uhr von dynAdZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut/Schlecht: Gut vom Gericht - Meinungsfreiheit darf nicht zensiert und/oder unterdrückt werden.

Schlecht für den Jungen da er jetzt halt von den Bush-Anhängern in seiner Schule aufs Maul bekommt, außerdem werden die Eltern des Jungen nun nicht mehr aufs Barbecue der Bushfans kommen dürfen ^^
Kommentar ansehen
31.08.2006 16:03 Uhr von muetze84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Land der Freiheit: Ja, die Freiheit von jedem, für alles verklagt zu werden. Das hier ist eines der wenigen Beispiele wo sich die Meinungsfreiheit der USA einmal durchgesetzt hat, aber ich glaube wohl eher dass das ein Einzelfall ist und bleibt.
Wahrscheinlich hat der Junge recht bekommen weil er noch so jung ist und man ihn, sofern es seine Überzeugung ist, eh nicht für voll nimmt. Jaja, das Land der Freiheit, wo man bei Wahlen die Wahl zwischen Dumm und Dümmer hat. Nicht dass das bei uns anders wär, wir haben die Wahl zwischen Dumm, Dümmer, Bekloppt, Rassistenpack, Idioten, Schwachköpfen und der Linken.
Kommentar ansehen
31.08.2006 16:14 Uhr von One of three
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ muetze84: Wieso zählst Du die Linken noch einmal extra auf - sie wurden doch in jedem vorhergehenden Begriff erwähnt ...

;-)
Kommentar ansehen
31.08.2006 16:15 Uhr von boerneboernesen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so !!! Endlich mal was einleuchtendes aus dem "LAND OF THE FREE" !!!
Kommentar ansehen
31.08.2006 16:34 Uhr von Schmonk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@one: ganz deiner Meinung! Lächerlich das in einer Demokratie so eine Lapalie durch ein Gericht entschieden werden muss. Und sowas nennt sich Mutterland der Demokratie ein Witz. Aber ist das wirklich was neues?!
Kommentar ansehen
31.08.2006 17:36 Uhr von SieIstGutesMädchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: so ist recht.... alle anti-bush-t-shirts tragen...... !
Kommentar ansehen
31.08.2006 18:16 Uhr von woehmke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hut ab!! Alos Hut ab vor dem Jungen, nur schade das er noch in Berufung gehen musste
Kommentar ansehen
31.08.2006 18:23 Uhr von fpanyre
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
al kaida t-shirt zu verkaufen: tja leute, das wuerde aerger geben...
traut sich aber keiner, die herzustellen.
das zum thema meinungsfreiheit.
aber seht mal hier

http://www.cafepress.com/...
Kommentar ansehen
31.08.2006 20:28 Uhr von Second
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: sowas durch Gerichte geregelt werden muss...
Das kann denen doch egal sein, wieviele Menschen leben denn in den USA die öffentlich etwas gegen Bush gesagt haben?
Kommentar ansehen
31.08.2006 20:59 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meinen Respekt: Ein kleiner Junge der mehr Courage hat als die ganzen "Gesteuerten" hier (nicht ihr, zumindest nicht alle, ihr wißt schon wen ich meine).

Weiter so, gibt ja doch noch Leute/Kinder auf die man Stolz sein kann (hatte schon aufgegeben, bis eben). :-) :-(
Kommentar ansehen
01.09.2006 00:31 Uhr von Stieges
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tzzz: schade das die erlaubnis zum tragen von politischen aussagen durch ein gericht erlaubt werden musss.
andererseits bin ich mir recht sicher , dass der junge nur ein mitläufer ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er sich mit der Politik von Bush jr. im einzelnen beschäftigt hat.
von dem ein reiner mitläufer und eher verachtenswert als beachtenswert.
Kommentar ansehen
01.09.2006 07:24 Uhr von golf_3_gti84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zensur: Im Amiland muss man anscheinedn alles Zensieren, was gegen Bush geht. Aber das war diesmal eine Schlappe gegen Bush.
Kommentar ansehen
01.09.2006 09:29 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe 2 Fragen! 1) Wo arbeitet der Vater des Jungen?

2) Ist der Vater bereits gefeuert?
Kommentar ansehen
01.09.2006 12:58 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
primera: Ich habe nach dem Vater des Jungen gefragt!
Kommentar ansehen
01.09.2006 20:33 Uhr von nabru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
t-shirt: super! jetzt kann ich bedenkenlos mein shirt spazierenfueren! g.w.b., hus... und osama bin laden bei einem flotten dreier!!!!
Kommentar ansehen
12.09.2006 17:27 Uhr von marry jane
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Allein die Tatsache, dass er: um ein T-shirt mit einer politischen Ausage in einer öffentlichen Anstalt wie der Schule tragen zu können, zu einem Gericht laufen musste...
und dass sich da überhaupt jemand derartig gestört fühlt, dass dieser jemand tatsächlich fordert "Hör auf, dieses T-shirt zu tragen, ich fühle mich dadurch in meinen ehrlich patriotischen Gefühlen verletzt" oder was auch immer...


DOCH
das ist definitiv
beängstigend (((o)))_(((o)))

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?