31.08.06 14:33 Uhr
 173
 

Arbeitslosenzahlen im August leicht zurückgegangen

Wie die Nürnberger Bundesagentur für Arbeit (BA) mitteilte, ist die Zahl der Erwerbslosen im August erneut gesunken. Gegenüber dem Vormonat waren rund 14.000 weniger Menschen arbeitslos.

Im August 2005 waren rund 430.000 Menschen mehr arbeitslos. Die Arbeitslosenquote liegt weiterhin bei 10,5 Prozent.

Als Gründe für die guten Zahlen nannte BA-Chef Frank-Jürgen Weise, dass die konjunkturelle Entwicklung dazu führe, dass mehr Arbeitsplätze zur Verfügung stehen. Die konjunkturelle Entwicklung sorgt für weniger Arbeitslose.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Arbeitslosenzahl
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an
Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2006 15:46 Uhr von K43533550R
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die wirtschaft boomt: kurz vor der mwst erhöhung nächstes jahr boomt die wirtschaft noch mal kurz, bevor sie dann ab 2007 für die nächsten jahrzehnte in ein tiefes schwarzes loch fällt
Kommentar ansehen
31.08.2006 15:53 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hey: da zahlen sich die 600000 ein-euro-jobs zumindest in der Statistik aus
Kommentar ansehen
31.08.2006 16:07 Uhr von muetze84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann euch sagen warum: Das liegt daran, dass alle Jugendlichen unter 25 die Zuhause wohne ab August kein Geld mehr bekommen und somit beim Arbeitsamt nicht mehr gemeldet sind. So eine Schönrederei ist ja wohl die Höhe, so ein Schwachsinn von wegen Konjunktur, die haben doch nur Brei in der Birne. Am besten die Agentur für Arbeit zahlt keinem mehr Geld, dann haben wir auch keine Arbeitslosen mehr.
Kommentar ansehen
31.08.2006 16:50 Uhr von yes-well
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe arbeit: Ich suche Außendienstmitarbeiter auf Provisionsbasis. Aber es kommt keiner und es will kaum einer machen. Ich höre meistens, ich arbeite schwarz und bekomme Geld vom Amt das reicht mir.

Schwarzarbeit müßte damit bestraft werden, das man 5 Jahre nichts mehr bekommen, und wenn die Wohnung vom Amt bezahlt wird hat der Vermieter das recht di innerhalb von 7 Tagen räumen zu lassen ( Weil ja abzusehen ist das er kein Geld mehr bekommt)
Und wenn dann halt ne Familie mit Kinder auf der Straße sitzt haben die eben Pech.

Die Schwarzarbeiterei zwingt den Staat die Steuern zu erhöhen und macht Arbeitsplätze kaputt!
Kommentar ansehen
31.08.2006 17:19 Uhr von Mitmirnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@yes-well: <<<Ich suche Außendienstmitarbeiter auf Provisionsbasis>>>
Das du keine Mitarbeiter findest,könnte daran liegen,das eben dieser "Aussendienst"nicht jedem liegt.Gerade solche beworbenen"Aussendienstangebote" sind meist Klinkenputzerjobs,die Zeitschriftenabos verkaufen sollen.
Vieleicht solltest du mal genauer dalegen um was für eine Tätigkeit es sich handelt und dieses auch in deinen Gesuchen beschreiben ;)
Kommentar ansehen
31.08.2006 18:23 Uhr von luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ yes- well: Da kann ich mitmirnicht nur zustimmen.
Wer mal ne Weile arbeitslos war und sich intensiv bemüht, kennt ja die Angebote "Aussendienstmitarbeiter auf Provisionsbasis" ohne genauere Tätigkeitsbeschreibung zur Genüge. Da verstecken sich dann üblicherweise Sachen wie Herbalife, Tupper, Amway oder sowas hinter, die genau genommen eigentlich unter das verbotene Pyramidensystem fallen, weil man immer dazu angehalten wird, neue "Aussendienstmitarbeiter auf Provisionsbasis" anzuwerben und auch nur so auf einen grünen Zweig kommen kann. Die große Masse der geworbenen "Mitarbeiter" zahlt aber über kurz oder lang drauf, günstigstenfalls springt vielleicht ein winziges Plus bei der Sache raus, was aber so gut wie nie im Verhältnis zum Aufwand steht. Noch dazu wird man die Leute gar nicht mehr los, wenn man sie mal an der Backe hat ( ich hab einmal auf ein getarntes Herbalife- Inserat geantwortet und bin den Typen erst mit ner neuen Telefonnummer und nem Schreiben vom Anwalt wieder losgeworden *g*)
Wenn du also ernsthaft Leute suchst, solltest du deine Angaben vielleicht mal etwas konkretisieren, denn gebranntes Kind scheut bekanntermassen das Feuer.
Kommentar ansehen
31.08.2006 19:18 Uhr von Enrico Bartsch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nächtes Jahr: Das nächste Jahr erstmal abwarten wenn wieder mal alles kräftig im Segment Preisgestaltung erhöht wird. Dann bin ich mal auf die konjunkturelle Entwicklung gespannt^^
Kommentar ansehen
31.08.2006 20:41 Uhr von CyG_Warrior
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Statistik: In diesem Zusammenhang würde es mich doch mal interessieren, WIEVIELE Arbeitslose in diesem Zeitraum in "Trainingsmaßnahmen", Weiterbildungen etc. geschoben wurden, bzw. wieviele bei den sg. "Baschäftigungsgesellschaften" untergekommen sind. Weil, alle die fallen aus der Statistik raus...Obwohl sie immernoch keinen festen Job haben. Es ändert sich nur der Status von "Arbeitslos" in "Arbeitssuchend".

Fazit: Traue keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast!
Kommentar ansehen
31.08.2006 21:53 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn es so weitergeht, haben wir das Problem mit der Arbeitslosigkeit in 25 Jahren gelöst!













(theoretisch...)
Kommentar ansehen
31.08.2006 22:50 Uhr von yes-well
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mitmirnicht & @luthienne: Wenn ich hier jetzt erkläre was ich suche werde ich 100% wegen werbung rausgeschmißen. Aber ein kann ich versichern, bei mir kommt man nicht auf nen Grünen Zweig wenn man möglichst viele Leute findet die mitmachen, weil das geht garnicht weil ich eine Feste gebietsverteilung habe! Nicht wie bei den anderen das da sogar in einen Ort 2 Leute für das selbe arbeiten! HMI Vorwerk Tupperware usw kenn ich das sind abzocksysteme. Bei mir ist es auch kein Klinkenputzen!
Kommentar ansehen
31.08.2006 23:01 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Dann hoffen wir mal, daß der Trend weiter anhält. Die meisten Wirtschaftsinstitute halten den Aufschwung für stabil, auch über 2006 hinaus, Ifo rechnet sogar trotz der Umsatzsteuererhöhung mit einem noch höheren Wachstum in 2007.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?