31.08.06 08:54 Uhr
 354
 

Römerberg: Dreister Briefträger unterschlug Pakete und Briefsendungen

Ein Briefträger aus Römerberg (Rheinland-Pfalz) hat in den vergangenen Monaten Pakete und Briefe unterschlagen und somit einen Schaden von 5.000 Euro angerichtet.

Der 27-jährige Postangestellte bestellte Waren auf Namen der Menschen, die in seinem Zustellungsbereich wohnen und fing die Lieferungen später ab.

In der Wohnung des Betrügers fand die Polizei Briefe und hochwertige Geräte aus der Elektronikbranche. Der Postbote gestand die Diebstähle.


WebReporter: alexolaf
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brief, Paket, Briefträger
Quelle: www.swr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst
Florenz: Tourist in Kirche von Stein erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2006 08:22 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann man so dumm sein? Das muss doch einfach rauskommen. Er ist doch für die Briefe und Pakete verantwortlich.
Kommentar ansehen
31.08.2006 10:04 Uhr von heinerhempel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rauskommen: tut vieles, die Frage ist nur wann. Wenn ich mich nicht irre ist es so das die Post die Briefzusteller und die Zustellgebiete des Öfteren wechselt.
Die Idee ist gar nicht mal so schlecht. Du bestellst auf einen falschen Namen, fängst die Bestellung ab (geht auch mit Paketen die in der entspechenden Niederlassung sortiert werden), achtest auf unter Umständen an die Adresse verschickte Rechnungen und Mahnungen. Der Betroffene erfährt von der ganzen Attacke erst dann etwas wenn der Gerichtsvollzieher vor der Tür steht.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?