31.08.06 08:34 Uhr
 4.437
 

EU fordert Entkoppelung von Festnetzanschluss und DSL

Obwohl mancher dank Handy und VoIP ohne weiteres auf einen Festnetz-Telefonanschluss verzichten könnte und würde, scheitert das bislang an der Zwangskoppelung des Telefonanschlusses mit dem (Breitband-)Internetzugang.

Das will Brüssel nun auch für Deutschland mittels Verordnung ändern: Zur Beförderung des Wettbewerbs hat man eine Vorlage der Bundesnetzagentur angenommen, die die Bereitstellung eines 'IP-Bitstromzugangs' durch die Telekom an DSL-Anbieter vorsieht.

Bereits Ende September soll die Deutsche Telekom eine Verfügung dieses Inhalts erhalten. Die Telekom äußert sich kritisch zu dem Vorhaben, es sorge nicht zwingend für mehr Wettbewerb, dies zeigten die Erfahrungen in anderen europäischen Ländern.


WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, DSL, Festnetz
Quelle: www.heute.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen
USA: Donald Trump will Geheimakten zum JFK-Mord veröffentlichen
Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2006 09:00 Uhr von Mummelratz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha! Wenn die Herren Monopolisten der Telekom, die sie ja leider immer noch sind, da nicht von allein drauf kommen, muss erst Brüssel die große Keule zum Schwung ansetzen! Richtig so! Wurde ehrlich gesagt auch wirklich Zeit, denn so können auch die endlich zu einem DSL-Anschluss kommen, denen das aufgrund von Reichweitenproblemen bisher versagt blieb, da das Sprachband nun auch für DSL-Signale genutzt werden kann. Theoretisch zumindest, denn ob die Telekom das dann auch so umsetzt und zu welchem Preis, steht aber leider wieder auf einem andern Blatt Papier, genauso, wie das Datum der Einführung dieses sogenannten Bitstromzuganges.
Ich persönlich hoffe, dass andere Anbieter ihren eigenen Netzausbau nun noch schneller voran treiben und der Telekom damit die vielen unzufriedenen (auch noch potentiellen) Kunden wegnhemen. Das sorgt für viel mehr Wettbewerb und hoffentlich sinkende Preise für den Endverbraucher.
Kommentar ansehen
31.08.2006 09:21 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wäre schön dann könnten viele Leute (wie ich bsp.) 16€ / Monat sparen für die Gebühren eines Telefonanschlusses den man gar nicht benötigt.

Super Sache ... hoffentlich setzt sich die EU da zügig durch.
Kommentar ansehen
31.08.2006 09:27 Uhr von @ntje
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
JAAAA Wird ja auch wirklich Zeit! Klar das die Telekom durch die Gegend jammert! Die verlieren Geld! Wäre echt gut wenn´s den DSL einzel gäbe ich nutze ja jetzt schon Voip!
Kommentar ansehen
31.08.2006 09:43 Uhr von Bjoern68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Lügenbolde der Telekom !!! Wie oft habe ich bereits nachgefragt ob ich nicht meinen Telefonanschluss bei der Telekom abklemmen könnte und nur den DSL Anschluss behalten könnte, da ja Voice over IP ne gute Alternative ist.
Die Lügenbolde der Telekom haben immer gesagt dies sei technisch nicht mögliche.

Dreckige Lüge der Telekom !!!

Technisch ist dies ohne Probleme machbar.

Wer schon mal seine Telefonrechnung nicht bezahlt hat, wohl aber seinen DSL Zugang, der hat es schon mal erfahren. Die Telekom sperrt den Telefonzugang, surfen kann man aber !!!

Dies ist alleine Abzocke der telekom, weil sie sonst viele Kunden verlieren würde, da diese ja übers Internet telefonieren würden.

Woher ich das weiß ? Ale ehemaliger Techniker der Telekom weiß man das...und ich kann es nicht ab so abgezockt zu werden.
Kommentar ansehen
31.08.2006 10:15 Uhr von Henniksen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir doch egal: Ich habe seit 2 Jahren DSL, kurz davor war DSL in meinem Kaff nicht mal geplant.
Alternativen wie Internet via Funk,UMTS usw standen nciht bereit
Zahlte damals so 100 Euro für den Schnecken-Zugang und musste immer auf die Uhr schauen.
Jetzt zahle ich nur noch 27 Euro für die 20 mal schnellere FLATRATE, da will ich nciht meckern
Kommentar ansehen
31.08.2006 10:30 Uhr von Marvin55
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, aber was macht man, wenn man Mehrwertnummern (01805... etc.) anrufen muss, weil z.B. die örtliche Krankenkasse NUR noch solche Nummern hat? Ich habe eine Gratis-Phoneflat von 1&1, aber diese Nummern gehen NUR über den Analoganschluss der Telekom.

Wenn sich da bei den VoIP-Anschlüssen nix ändert, kann ich viele wichtige Stellen dann nicht mehr erreichen. :-(

Kommentar ansehen
31.08.2006 10:52 Uhr von luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Juchu :): Handy brauch ich sowieso, dann gibts halt ne ne Flat fürs Handy und den DSL- Zugang- fertig :)
Service- Nummern ruft man ja schließlich nicht ständig an, und mit dem entsprechenden Mobilvertrag sind die dann auch gar nicht soo viel teurer als bisher.
Kommentar ansehen
31.08.2006 10:58 Uhr von Scorpio1284
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eine trennung: wäre wohl ohne Probleme möglich. Hatte kurz nach dem Einrichten von DSL ( mit analogem Telefon) Probleme mit der Telefonbuchse, was dazu führte, dass das Telefon tot war. Im Internet serven war kein Problem. Das nenn ich mal ein Wunder der Technik :D
Kommentar ansehen
31.08.2006 11:05 Uhr von robkaye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bjoern68 mhhh...als das die Provider endlich dazu veranlasst werden DSL unabhängig zum Telefonanschluss zu verkaufen, das ist eine gute Sache und wird echt mal Zeit... Technisch ist das überhaupt kein Problem!

aber...

...das was du da erzählst ist komisch... also ich habe einen Anschluss bei der Telekom gehabt und als ich vergessen hatte meine Rechnung zu zahlen, wurde mir der Anschluss Telefon und der DSL Anschluss gesperrt... Ich frage mich wie das bei dir funktioniert haben soll, da die Grundgebühr des Telefonanschlusses und die Grundgebühr für DSL mit auf einer Rechnung abgerechnet werden. Zahlst du die nicht, bist du Offline... mit egal welchem Medium... Wenn du deine Flatrategebühr nicht bezahlst, wird dir der Zugang zum ISP abgeklemmt, aber nicht die Leitung gesperrt... Zufällig bin ich IT Techniker und das was du erzählst ist sowas von absuter Müll, dass sich mir die Fußnägel hochkrempeln...
Kommentar ansehen
31.08.2006 11:33 Uhr von Roberto Blanco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Telefon Anschluss: Hallo zusammen,

dann geht zu QSC da braucht man kein Festnetzanschluss, ist ja auch kein ADSL sondern SDSL. Sprich, wenn man mal ein hohen Upload benötigt stellt man die Leitung um und kann bis zu 2Mbit uploaden. Die Pings sind standardmäßig auch wesentlich besser als bei T - Doof und Co.
Gruß
Kommentar ansehen
31.08.2006 11:51 Uhr von Snacker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute idee: endlich mal ein gutes gestz aus brüssel danke
Kommentar ansehen
31.08.2006 12:16 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@-miesepeter-: "Ich habe gerade erst einen Vertrag mit Arcor abgeschlossen (60€ für Festnetz Flat + DSL Flat). Kann ich den dann im Nachhinein kündigen wenn dieses Gesetz draussen ist? :-)"

Kann ich mir kaum vorstellen, denn das Angebot ist ja jetzt zulässig und die Vereinbarungen über die Laufzeit wurden von dir auch akzeptiert. Desweiteren ist dieses Angebot ja auch nach einer Gesetzesänderung nicht "illegal" sondern kann nur auch in abgespeckter Form wahrgenommen werden.
Kommentar ansehen
31.08.2006 12:26 Uhr von Kid Rob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jubel Jubel freu freu !! \o/: Endlich! Kein ISDN, kein T100 mehr wenn ich n neuen DSL Anschluss haben will!
DIESE Verordnung der EU gefällt mir!!
Kommentar ansehen
31.08.2006 13:21 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
guter entscheid da weiß ich ja was ich als nächstes zu tun habe. :o)

Schließlich gibt es Festnetzhandys und da bekommt man günstiger die Flat.

@Roberto

SDSL ist aber um weiten teurer als ADSL.
Kommentar ansehen
31.08.2006 13:38 Uhr von v-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
denkt doch mal alle einen Schritt weiter! Ich habe mir auch schon oft gewünscht, den Telefonanschluss zu kündigen und nur noch DSL zu nutzen.

Aber: Wie meint ihr kommt der günstige Preis der Telekom für den DSL-Anschluss zustande?
Die Telefonleitungen müssen gewartet werden, erweitert werden, durch neue ersetzt und auch modernisiert werden.

Das alles kostet Geld!

Und für diese Maßnahmen ist die Grundgebühr gedacht. In Zukunft läuft es dann halt so, dass die DSL-Anschlussgebühr nicht mehr 19,99 im Monat kostet, sondern 39,99. Weil ob über die Leitungen noch telefoniert werdne kann oder nicht macht ja keinen Unterschied in der Wartung.

Und Brüssel sei Dank liegt Deutschland im EU-Vergleich ganz hinten, was High-Speed Internet angeht!
Warum muss die Telekom ihr neu geplantes Netz für die Konkurrenz quasi kostenlos zur Verfügung stellen?
Für das alte Netz verstehe ich das! Aber nicht für etwas, das jetzt unter privater Führung neu investiert wird!

Sollen doch mal die Billig-Anbieter deutschlandweit ein neues Glasfasernetz bauen und dafür mehrere 100 Mrd Euro hinblättern und es anschließend der Telekom kostenlos zur Verfügung stellen!


Was ich hier noch gelesen habe: Ohne Telefonanschluss können auch endlich weiter entfernte orte endlich DSL haben?
Das zeigt mal wieder, was für DAUs es doch noch gibt.
DSL ist nunmal nur für ein bestimmtes Frequenzband konzipiert und man kann das nicht einfach so für einen Ort nach unten verschieben, nur weil da ein Bewohner keinen isdn-Anschluss mehr hat und dafür DSL will....
Kommentar ansehen
31.08.2006 13:49 Uhr von Bjoern68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@robkaye: Dasnn scheinst Du wohl Dich in einer solchen Sache nicht auszukennen...tust mir echt leid:-)

Also um es mal genau zu erklären. Wenn Du einen DSL Anschluss hast und einen Telefonanschluss. Bezahlst aber deinen DSL Anschluss bei Freenet, dann hast du diese Kosten nicht auf deiner Rechnung bei der Telekom ! Bezahlst Du nun nicht Deine Telefonrechnung, sperrt die Telekom dein Telefon, nicht dein DSL !
Ich habe selbst schon eine solche Sperrung vorgenommen, also weiss ich wovon ich rede.

Genauso wenn Du bei der Telekom eine Beanstandung deiner Telefonrechnung hast, Kosten zurückbuchst, dies schriftliche der Telekom mitteilst, aber die Grundgebühr weiterhin bezahlst, sperrt die Telekom unter umständen deinen Telefonanschluss, aber nicht dein DSL !

Umgekehrt kann dir die Telekom auch deinen DSL Anschluss sperren und Du kannst weiter telefonoieren. Es ist lediglich das Signal was unterbunden wird.
Kommentar ansehen
31.08.2006 14:16 Uhr von Mitmirnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Roberto Blanco: Genauuu,seit 2001 treuer Kunde und nicht bereut ;)
Lieber ein paar Euro mehr bezahlen,aber da weiss man was man bekommt und hat,zumal niemand heutzutage noch einen Festnetzanschluss braucht in Zeiten von Skype,Voice over Ip und Handy.
Haustelefone sterben aus
Kommentar ansehen
31.08.2006 14:22 Uhr von Mitmirnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Katerle: SDSL ist auch nicht vergleichbar mit ADSL und soviel teurer auch nicht,denn was bringt dir eine schnelle 16 Mbit Leitung im Download,wenn du dafür nur 384 KB upload hast?Für schnelleren up musst du auch bei den meisten Adsl Anbietern noch was drauflegen,zumal du da auch nicht die Möglichkeiten hast,deine Bandbreiten selbst einzustellen,wie du sie haben willst ;)
Für 39 Euro ist solch eine Leitung de bessere Alternative,die ich immer einer 16 Mbit vorziehen würde.
Kommentar ansehen
31.08.2006 15:45 Uhr von Tolots
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Roberto Blanco: Den meisten Leuten gehts wohl darum das sie ein paar Euro sparen könnten, wenn die Telekomm den DSL Anschluss vom Festnetz Anschluss entkoppelt.

Sdsl bei Qsc kostet fast 100 euro im Monat und nach einem Gigabyte 1. je nach Verbrauch zusätzlich 1.68 bis 0.99 cent je MB. Darüber hinaus wollen die noch 400 Euro Einrichtungsgebür und echte Flatrates bei anderen anbietern scheinen sich um die 400 Euro zu bewegen.

Also ich zahl keine 400 Euro im Monat um mir den Festnetzanschluss zu zahlen :) Falls ich falsch liege poste doch mal bitte das Angebot worauf du dich beziehst.

mfg
Kommentar ansehen
31.08.2006 16:53 Uhr von Mitmirnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tolots: Woher hast du denn diese Weisheit,die zudem noch falsch ist? Roberto spricht hier vom allgemeinen Homedsl,wie ich übrigens auch.
Was du meinst,ist der Anschluss "nur"für Geschäftskunden und selbst da stimmen die von dir angegebenen "vermuteten"Preise nicht

Mach dich mal selbst schlau

Home:
http://www.q-dsl-home.de/...

Geschäft:
http://www.qsc.de/...
Kommentar ansehen
31.08.2006 16:57 Uhr von yes-well
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr seid alle Doof: Wenn die Telekom dann aber wieder 1000-2000 Leute einfach mal so auf die Straße setzt und sagt, wir haben keine Arbeit mehr für die, Schreien auch alle wieder die blöde Telekom.

Ich würde mir nie etwas anderes als Telekom holen. Die haben die Leitungen, Die machen neue Leitunge, und Die machen neue Entwicklungen. Jeder Doof kann ja gerne zu Strato/1und1/Freenet usw gehen. Die klatschen nen Resseler Server da hin und sagen zur Telekom, so jetzt miete ich deine Leitungen für en Apel und en Ei, mußt du Ja erlauben wegen den Tollen gesetzten und dann mach ich dir Konkurenz, hab ja kaum Mitarbeiter. Und Wenn was and der Leitung ist, mußt du das Reparieren.

Super wie in Deutschland mit Firmen umgegangen wird die Arbeitsplätze noch hier haben.
Kommentar ansehen
31.08.2006 18:18 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das wäre unbestritten: eine feine sache. die 15 euro an die teleblöd nerven mich jeden monat. über kabel hat keinen sinn, weil kabel-blödland das nicht auf die reihe bekommen einzuhalten, was sie vesprechen. (erfahrung)
Kommentar ansehen
31.08.2006 18:37 Uhr von Mitmirnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Yes-well: Natürlich sind wir alle doof,besonders ich,daher habe ich auch ein und denselben Anschluss,mit nur 3 Ausfällen in der Zeit von 2001 bis jetzt,wegen Wartungsarbeiten.
Pingzeiten unter 10 ms,24/7 Standleitung ohne Trennung und Voiceover IP.Das alles für wenig Geld.
Ganz schön doof,oder? ;)
Kommentar ansehen
31.08.2006 19:04 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mitmirnicht: Yes-well sprach von Arbeitsplätzen . und sozialer Verantwortung.

Deine Argumente zu Preis und Stabilität der Ware mögen ja durchaus zutreffen, gehen aber komplett an Yes-wells Argumentation vorbei. :-)

Immer schön sorgfältig lesen und vor allem dem Unbequemen nicht ausweichen.
Kommentar ansehen
31.08.2006 20:01 Uhr von kwikkwok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: Zum Unbequemen gehört allerdings auch noch ein bisschen mehr: Die strategischen Entscheidungen eines Unternehmens z. B., die von Personen getroffen werden, die das Ganze aufgrund ihrer höchstpersönlichen Nichtbetroffenheit halt durchaus als Roulette betreiben können: Sie verlieren nur den Erfolg eines richtigen Reibachs, aber nicht ihren Job.

Dass diese Entwicklung früher oder später kommen muss, war/ist eigentlich jedem klar. Interessiert aber die Personalressourcen-Verwalter von Telekom & Co. nicht die Bohne.

Und da ist yes-well einfach naiv. Teilt er/sie mit vielen Menschen;)

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?