30.08.06 21:28 Uhr
 230
 

Vor Ablauf von UN-Frist: Iran setzt Atomprogramm offenbar fort

Direkt vor Ablauf einer dem Iran gesetzten Frist zur Einstellung seines Atomprogramms hat das Land seine Aktivität bezüglich des Atomprogramms offenbar wieder aufgenommen.

Wie ein Diplomat, der der Internationalen Atomenergiebehörde nahe steht, verlauten ließ, soll der Iran Uranhexafluorid zur Anreicherung in Zentrifugen eingeleitet haben.

Strafen hat der Staat laut Gernot Erler (SPD), seines Zeichens Staatsminister im Auswärtigen Amt, aber erstmal nicht zu befürchten, da die USA zwar auf baldige Sanktionen drängen, die Vetomächte Russland und China sich dazu aber bedeckt halten.


WebReporter: philipp8000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, UN, Frist, Atomprogramm
Quelle: www.freiepresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Regierungschef Stanislaw Tillich tritt zurück
Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2006 21:24 Uhr von philipp8000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, sieht so aus als wenn die Vereinten Nationen nicht gerade effektiv sind, und sich keiner um das schert, was die teure Mega-Organisation so beschließt. Habe letztens erst einen Artikel über Drogenhandel, Antisemitismus und Ineffketivität bei der UN gelesen. Um mal gar nicht zu erwähnen, dass Kofi Anna seinen Sohn beim "Oil for Food"-Programm bereicherte und Israel einen absichtlichen Angriff auf UN-Posten unterstellte - bis heute ohne Beleg oder Quelle.
Kommentar ansehen
30.08.2006 22:10 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Soweit ich hörte hatte sich Kofi´s Sohn ganz alleine bereichert, ohne Papas Hilfe.

Der Iran bzw. die Mullahs wollen die Bombe. Und das mit Sanktionen hatte schon beim Irak nicht funktioniert.
Man kann nur hoffen daß die Mullahs diese Waffe nur zur Abschreckung einsetzen und nicht so verrückt sind sie tatsächlich auf Israel abzuwerfen.
Kommentar ansehen
30.08.2006 22:52 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch ganz einfach sobald immer mehr mehr Staaten die Atombombe haben und einer wirft die Atombombe, haben wir einen Atomkrieg. Denn dann nimmt keiner mehr Rücksicht. Weil viele hier immer meinen mehr Atombomben in allen Ländern machen die Welt sicherer. Das ist totaler Quatsch. Für den Iran selbst wäre das eine Sicherheit auf Zeit, aber schon gar kein Gleichgewicht wie er sich das wünscht. Sollte der 3.Weltkrieg kommen hötten wir anschließend mehr als ein Problem, deswegen müssen die UN und andere Organisationen strikt dagegen angehen. Wie Russland und Amerika die A-Bombe hatten, hätte sie es noch problemlos unterbinden können das an andere zu verbreiten ... nun hat es schon Indien-Pakistan (sehr instabile Region) und alle weiteren wollen auch davon profitieren. Je mehr die haben, desto näher ist der Super-Gau und der trifft auch Europa, wer meint man ist hier in Sicherheit und die sollen doch machen was sie wollen. Ich erwähnt hier nur das Thema Langstreckenraketen und Reichweiten. Laut den radikalen sind wir genauso ungläubig, egal wie Deutschland sich "raushält". Wobei das Wort raushält auch falsch ist ... seitdem wir in Afghanistan sind und auch bald im Libanon.

Wie auch immer ... der Iran kann der USA nicht trauen und der Westen auch nicht dem Iran. Israel befindet sich im Hexenkessel und für die islamische Welt ist ohnehin schon der Krieg im Gange. Daher versucht der Iran eine islamische Front mit Propagande zu stützen und islamische Länder die mit dem Westen harmonieren zurückzugewinnen. Letztendlich hat er jedenfalls ein größeres Ziel im Kampf gegen den Westen, unabhängig davon ob er die Atombombe hat oder nicht.

Für mich sind jedenfalls die Top4 der instabilen Länder und Regionen der Iran, Saudi Arabien (Geldgeber), Pakistan-Indien und Nordkorea. Gerade die letzten sind extrem unberechenbar und gefährlich, wenn man weiß was in diesen Ländern los ist. Wenn man sich mit Geschichte und Politk beschäftigt und nicht aus dem TV, dann weiß man das ja ohnehin.

Das mit Israel und den Nachbarstaaten ist mehr ein ständiges ausloten der Grenzen. Interessant finde ich jedenfalls das sowohl Israel als auch Hisbollah nicht ihre besten Waffen genutzt haben.
Kommentar ansehen
30.08.2006 23:31 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@CHR.BEST: Der Iran kann die Atombombe nicht auf Israel werfen, mehr als eine Art Abschreckung gegenüber der USA und gegenüber Israel bleibt den Persern nicht.

Der Staat Israel verfügt dank deutscher Hilfe über 5 U-Boote der Dolphin-Klasse, diese U-Boote sind durch leichte und relativ einfache Umrüstungen in der Lage atomar bestücke Raketen abzufeuern !

3 dieser U-Boote sind seit einiger Zeit schon im Einsatz, die Wahrscheinlichkeit das sie mit atomaren Raketen bestückt wurden ist sehr groß.

Der Iran kann es sich daher nicht leisten eine Atombombe auf Israel zu werfen, da sonst die geballte Macht Israels in Form von mehreren Atomraketen zurückschießen wird.

Wenn der Iran Israel zerstören wollen würde, dann nur unter der Option das der Iran unversehrt bleibt, also dass das Land nicht von ABC-Waffen getroffen wird !

Die Mullahs und vielleicht auch der Präsident mögen fanatisch sein, aber bekloppt sind die definitiv nicht !
Kommentar ansehen
31.08.2006 00:49 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun gehen wir doch einfach davon aus daß der iran nur seine energieversorgung für die zukunft sichern will.
die terroristen aus israel haben die bombe ja auch schon recht lange und haben sie noch nicht eingesetzt. und gescheiter sind die auch nicht.
Kommentar ansehen
31.08.2006 17:32 Uhr von SieIstGutesMädchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ah sollen die doch Wer nimmt sich das Recht zu urteilen, ob Iran intelligent genug ist, mit Atomwaffen umzugehen?

Also es tut mir leid. Man werfe einen Blick nach Amerika.... Was die für einen Sch... machen... Wie intelligent die sind!
Greifen die halbe Welt an.. und haben Atomwaffen... Iran ist da ja ein Engel dagegen!

Sollen die sich doch alle Atomwaffen bereitstellen! aaaaaaaaalle! Und alle abfeuern, dann hat dieser ganze Mist hier endlich ein Ende!

Kommentar ansehen
31.08.2006 18:08 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die US-Amerikaner dürfen sich freuen. Jetzt will nicht nur der Iran ein eigenständiges Atomprogramm haben, sondern auch Argentinien und Brasilien wollen ihre Programme erweitern und die Urananreicherung in die eigenen Hände nehmen.
Beide Staaten haben noch keine Atombombe !
Kommentar ansehen
31.08.2006 18:21 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich versteh nicht: wo das problem ist. die amis haben atomwaffen und auch nordkorea. wo ist das problem. alles terroristische staaten. warum der iran nicht?? hat da jemand angst, dass er sich nicht mehr alles erlauben kann?? wohl eher...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?