30.08.06 19:48 Uhr
 1.101
 

Fernsehsender verlieren durch Digital-TV immer mehr Zuschauer

Die Studie "TV2010" im Auftrag der Firma Buhl-Data kommt zu dem Schluss, dass die fortschreitende Digitalisierung des Fernsehens zu einem immer größer werdenden Zuschauerschwund führt.

So beträgt der tägliche Fernsehkonsum bei Haushalten mit Digital-TV im Durchschnitt 130 Minuten. Das sind 100 Minuten weniger als bei Haushalten mit Analog-TV. Ursache sei vor allem das breitere Senderangebot.

Die Zuschauer würden nicht mehr zappen, sondern sich gezielt ihr eigenes Programm zusammenstellen. Vorgegebene Programmschemata stoßen weitgehend auf Ablehnung. Leidtragende dieser Entwicklung sei neben den Sendern vor allem die Werbeindustrie.


WebReporter: M:H:S
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Fernsehen, Digital, Zuschauer
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kabarettist Rainald Grebe zieht gegen Toilettengebühr an Autobahnen vor Gericht
Fußballstar Christiano Ronaldo möchte sieben Kinder: "Das ist meine Fetischzahl"
Tennis-Star Serena Williams und Reddit-Gründer Alexis Ohanian haben geheiratet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2006 20:57 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol, und dann: und dann wollen einige Sender (Sprich RTL und MTV) kostenpflichtig werden? Sieht da einer den Denkfehler?
Kommentar ansehen
30.08.2006 21:12 Uhr von T¡ppfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Zukunft nur noch Analogzuschauer und die Welt: ist wieder in Ordnung.
Analogzuschauer sehen 230 Minuten fern und Digitalzuschauer nur 100 Minuten. Also: Digitalfernsehen verschlüsseln und Jeder schaut wieder Analog -> 230 Minuten. Das ist wieder gut für die Werbeindustrie.
Kommentar ansehen
30.08.2006 22:51 Uhr von India.Arie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ megaakx & Zum Thema: Ja, dabei handelt es sich in jedem Fall um einen Denkfehler. Ich weiß nicht, welcher Erbsenzähler an der Stelle die Gewinnprognosen berechnet hat, aber er muss wohl einen Zahlendreher drin gehabt haben.

Wobei, vielleicht mag das auf dem Papier auch noch gut aussehen, aber in der Praxis ist Pay-TV nicht erfolgreich. Zumindest steht der Gewinn in keinem Verhältnis zum Gewinn allgemeiner privater Sender. Die Leute zahlen nur ungern für Informationen und Unterhaltung, die sie woanders kostenlos bekommen können. Mit diesem Problem hat ja auch Premiere lange genug kämpfen müssen. Gerettet haben sie sich letztendlich durch einen eigenen Porno-Kanal. Denn das ist eine Sparte, in der Anonymität immernoch ganz groß geschrieben wird. Den meisten Leuten ist es doch nach wie vor zu peinlich, in die Videothek zu gehen und sich einen Porno auszuleihen. Da bezahlen sie doch lieber mehr und können dafür zuhause / anonym bleiben.
Aber ich glaube nicht, dass Sender der RTL-Group in Zukunft Hardcore-Pornos senden werden *lol*.

Grüße
India
Kommentar ansehen
31.08.2006 09:06 Uhr von Mummelratz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jo, ich möchte mir auch mal so ins eigene Knie: schießen! Muss ja höllisch weh tun*Lach*
Mal sehen, wie das dann Ende 2007 so bei RTL und anderen aussieht, wenn die Werbeindustrie sich von diesem Sender verabschiedet, weils ja keiner (oder nur noch wenige) sehen werden.
Kommentar ansehen
31.08.2006 09:16 Uhr von lupusire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht wird ja auch nur das programm immer schlechter
Kommentar ansehen
31.08.2006 10:22 Uhr von Lustikus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so! ich schaue praktisch nie fern - wenns mal eine Sendung (und dann meistens Quizsendung oder sowas wie 80´er Jahre-Show ist) oder Nachrichten ist es viel. Das Programm ist sowas von grottenschlecht geworden und immer mehr amerikanisiert ist zum k*****!
Kommentar ansehen
31.08.2006 16:19 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das "schlechtere" Sendeangebot: Das ich mir mein Programm selber zusammenstelle war schon immer so.
Selbst in den 80ern, mit nur 5 Programmen, hab ich nur das geschaut was ich wollte. Und daran hat sich bis heute nix geändert.
Nur in den Zwischenzeiten wird gezappt, ohne Ton.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn
AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?