30.08.06 19:28 Uhr
 1.901
 

NPD-Landtagsabgeordneter Uwe Leichsenring tödlich verunglückt

Uwe Leichsenring, sächsischer NPD-Landtagsabgeordneter, ist heute bei einem Verkehrsunfall tödlich verunglückt. Der Unfall ereignete sich in der Nähe von Pirna.

Mit hohem Tempo scherte er aus einer Fahrzeugkolonne aus und fuhr frontal gegen einen LKW. Der LKW-Fahrer wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Der NPD-Funktionär verstarb am Unfallort. Hinterbliebene des Politikers sind seine Partnerin und ein Kind. Neben seiner Tätigkeit als Politiker war er auch Inhaber einer Fahrschule.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, NPD, Landtag
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen
Noch immer hält der Islamische Staat 3.000 Frauen als Sexsklavinnen gefangen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2006 19:47 Uhr von Pinok
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Arme: Mein Beileid an alle, Verwante, Freunde und Bekannten,

sowie alle Neo-Nazis und Besonders die NPD.
Kommentar ansehen
30.08.2006 19:53 Uhr von torschtl
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ein brauner weniger: er ist zwar auch ein mensch, aber seine ansichten, naja...

ich kannte ihn nicht, also ist mir das wayne
Kommentar ansehen
30.08.2006 19:59 Uhr von jesse_james
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Menschen und Verantwortung ein Widerspruch ! "Mit hohem Tempo scherte er aus einer Fahrzeugkolonne aus und fuhr frontal gegen einen LKW."

"war er auch Inhaber einer Fahrschule"

Das sagt doch schon alles nicht wahr ?
Kommentar ansehen
30.08.2006 19:59 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Der arme LKW-Fahrer.
Kommentar ansehen
30.08.2006 20:13 Uhr von acidburn1978
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Verantwortungslos: Habe nur mitleid für den LKW fahrer. der kann am wenigsten dazu.
Fahrschule? Der hätte selber eine gebraucht.
wie kann man überholen und meinen der schutzengel fliegt genauso schnell?

Der fuhr sicher Ford und kam nie wieder.
Ford wir tun was!
Kommentar ansehen
30.08.2006 20:20 Uhr von gatito
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
mein beildeid gilt auch nur dem: LKW-fahrer... ja und vielleicht noch der familie des verstorbenen!! (obwohl die sicher auch braun waren) aber am meisten von der familie bemitleide ich das kind, weil es so nen vater hatte!!
"Inhaber einer Fahrschule" hmm... aber wirklich gut fahren konnte der wohl nicht......
ich könnte mir vorstellen, das bei seinen fahrschülern sicher kein ausländer dabei war. aber den hätt ich persönlich sowieso boykottiert.....
Kommentar ansehen
30.08.2006 20:28 Uhr von Bibip
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ichj könnte kotzen wenn ich Eure menschenverachtenden Postings lese.
wer bisher noch nicht rausbekommen hat, warum Menschen sich gegenseitig umbringen, der braucht nur Eure Postings zu lesen.
Pfui Teufel!
Bibip
Kommentar ansehen
30.08.2006 20:31 Uhr von Ötschie
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Bibip: Wieso?
Die bisherigen Postings haben nur zum Ausdruck gebracht, dass hier keiner wirklich traurig darüber ist (Ich bin es auch nicht).

"wer bisher noch nicht rausbekommen hat, warum Menschen sich gegenseitig umbringen, der braucht nur Eure Postings zu lesen.
Pfui Teufel!"

Das alles heißt doch nicht, dass die User, die dieser Meinung sind, den Kerl auch umbringen würden. Nicht gleich so melodramatisch...
Kommentar ansehen
30.08.2006 20:33 Uhr von jesse_james
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Bibip: Du denkst also das Beileid für die Hinterbliebenden und Genesungswünsche für den LKW-Fahrer unmenschlich sind ?

Da ist wohl eher in deinem Weltbild etwas morsch !
Kommentar ansehen
30.08.2006 20:56 Uhr von Teppichratte
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke nicht,: dass es beim Tod eines Menschen relevant ist, welcher Partei er angehört hat, von daher sind Kommentare wie "einer weniger" schlichtweg primitiv und dumm.
Kommentar ansehen
30.08.2006 20:56 Uhr von LynxLynx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Linker Kindergarten. nicht mehr,nicht weniger.
Kommentar ansehen
30.08.2006 21:02 Uhr von megaakx
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Och nee "Mit hohem Tempo scherte er aus einer Fahrzeugkolonne aus und fuhr frontal gegen einen LKW" und das als Fahrlehrer...
Um mal die NPD außen vor zu lassen aber ich glaube er war an diesem Unfall wohl schuld und einigen viele hier im Forum ist es egal, welcher Partei der Unfallverursacher gehörte.
Da Genesungswünsche dem Opfer (= LKW-Fahrer) hier offenbar nicht erwünscht sind und Mitleidsbekundungen der Familie des Verstorbenen gegenüber mit einem "ichj könnte kotzen wenn ich......Eure menschenverachtenden Postings lese." quittiert werden lasse ich es diesmal ganz.
Kommentar ansehen
30.08.2006 21:29 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
merkwuerdig Das Manoever ist ja schon etwas merkwuerdig. Wenn selbst der LKW-Fahrer schwer verletzt wurde, muss das ein sehr heftiger Aufprall gewesen sein.
In der Sueddeutschen steht, dass die NPD eine kriminalistische Untersuchung des Unfalls fordert. Ich stimme der NPD selten zu, aber diese Forderung ist nicht abwegig. Wobei ich allerdings nicht unbedingt (wie vermutlich die NPD) auf Fremdverschulden hinaus will.
Kommentar ansehen
30.08.2006 21:41 Uhr von wewuma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bipi hat Recht! Es ist - nicht nur bei diesem Thread - immer wieder erschreckend, mit welcher Kaltblütigkeit und Menschenverachtung über andere geurteilt wird.
Ob es sich um einen NPD-Funktionär, den ZDJ, einen Politiker oder Wirtschaftsmenschen handelt beliebt sind auch Kirchenleute - es wird derart rotzig über Menschen gesprochen, dass es einen schaudert!
Das perfide ist, dass viele Meinung scheinbar unschuldig daherkommen - Beileid für die arme Familie bei gleichzeitiger Verachtung für den, den man nicht schätzt.
Es war einmal eine Grundlage abendländischer Kultur, dass man einen Gegner, wenn er geschlagen oder tot ist anschliessend schont.
Motto: Toten soll man nichts schlechtes nachsagen - aber das gerät mehr und mehr in Vergessenheit oder ist vielen überhaupt nicht mehr bewusst.

Auch ich hätte den NPD-Menschen, so lange er gelebt hat und wenn ich mit seiner Meinung kolliidert bin, auf das schärfste bekämpft!
Aber der Mensch ist tot! Laßt ihn in Ruhe!
Oder, wie Dieter Nuhr sagt:
Einfach mal die Schnauze halten!
Kommentar ansehen
30.08.2006 21:41 Uhr von jd-fun
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
partei egal? sagt das mal, wenn es um den tot hitlers geht...
ich denke, wir sind uns alle einig, dass es gut ist, dieses schwein nicht mehr unter uns zu wissen, oder?
vielleicht hätte lebenslang auch geholfen, ja. aber die siegermächte hätten ihn doch eh abgemurkst...
so egal ist die partei also nicht.

stimme jedoch zu, dass es immer traurig ist, wenn eine mensch stirbt. ein mensch ist ein mensch, was auch immer er angestellt hat. zudem machts einer mehr oder weniger auch nicht, wenns ums braune pack geht.

vielleicht wollte er auch selbstmord begehen? beim überholen so gas zu geben, wenn ein LKW entgegen kommt, ist doch irgendwie schon merkwürdig, zumal ein fahrlehrer ja wissen sollte, WIE gefährlich das sein kann. ich denke also nicht, dass es ein versehen war.

wobei: in der news steht nichs davon, dass er fahrlehrer war. er war inhaber einer fahrschule. meines erachtens muss man dafür nichtma nen führerschein haben ;)
Kommentar ansehen
30.08.2006 22:23 Uhr von kwikkwok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fakten: http://de.wikipedia.org/...

Daraus: "Vor dem Zusammenbruch der DDR war Uwe Leichsenring an der Karl-Marx-Universität Leipzig in den Fächern Pädagogik und Psychologie immatrikuliert, verließ die Universität ohne Abschluss und wurde Fahrlehrer."
Kommentar ansehen
30.08.2006 23:22 Uhr von jesse_james
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Interessanter Link @kwikkwok: Für alle die meinen wie man doch so herzlos sein könne, hier mal einen Auszug aus dem Link:

"Zur systematischen Vernichtung der Juden während der Nazi-Diktatur sagte der stellvertretende NPD-Fraktionschef dem Blatt, er habe dazu keine Meinung. Er ließ zugleich erkennen, dass er den Holocaust öffentlich leugnen würde, wenn dies nicht unter Strafe gestellt wäre."

Ich selbst habe zwar kein Wort zu seinem Tod geschrieben und ob man Beileid wünschen solle oder nicht.
Aber wenn ich sehe und lese bzw. höre wie dieser Mensch sprach und dachte, dann setzt bei mir beim besten Willen kein Mitgefühl für diese Person ein und damit dürfte ich in diesem Land nicht allein dastehen !
Kommentar ansehen
31.08.2006 00:53 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
auch wenn Bibip mich jetzt dafür: steinigt:
mein beleid dem lkw-fahrer. ich hoffe, dass er schnell wieder gesund wird und keine bleibenden schäden zurückbehält.
mein weiteres beileid gilt dem kind des getöteten. hoffentlich wird es einmal in der lage sein, sich selbst eine politische meinung zu bilden, ungeachtet seiner (braunen) herkunft.

was den unfall betrifft: klingt für mich entweder nach grenzenloser dummheit oder selbstmord. in beiden fällen gibt es für mich keinen grund, dieser person nachzutrauern, ungeachtet seiner politischen zugehörigkeit.

allerdings muss ich zugeben, dass die tatsache, dass er bei der NPD war, ein klein wenig schadenfreude in mir aufkommen lässt. obwohl ich doch sehr überrascht bin, dass es dieses mal kein möllemann-kollege ist.
Kommentar ansehen
31.08.2006 01:59 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Beileid: an seine Familienangehörigen, auch wenn ich diesen Herrn nicht sehr vermissen werde.
Kommentar ansehen
31.08.2006 03:25 Uhr von Katatonia
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
mmuhahahaaaaa: Um mal eine Lanze für "uns Linke" zu brechen... mein herzliches Beileid für dieses tragische Schicksal und den Tod. Besonders hoffe ich, dass sich der LKW Fahrer wenigstens gut erholt. Der entgegenkommende Herr Leichsenring wird das ja nichtmehr können.

Um auf meinen Titel zurückzukommen: Jeder in diesem Thread der sich über "Linke" und die geringe Anteilnahme an dem Tod aufregt, scheint wahrlich nichtmehr alle Tassen im Schrank zu haben. Warum? Weil ihr euch aufregt und Partei für einen der übelsten NPD Funktionäre der letzten Jahre nehmt, im Gegenzug aber weder über den Tod des Herrn Leichsenring anteil nehmt, noch dem LKW Fahrer alles Gute wünscht. Genau das ist das Schlimmste an eurer grausamen Doppelmoral. Soviel Heuchelei hab ich hier schon lange nichtmehr erlebt.

Aber hauptsache, das rechte und konservative Lager hat mal wieder seine Phrasen und seine Idiotie auf die SSN-Welt losgelassen. Ist ja immer dasselbe Wer hätte auch von euch Niveauvolles erwartet? Wohl niemand! Ich am allerwenigsten.
Kommentar ansehen
31.08.2006 06:42 Uhr von DarrylW
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@jesse_james: jesse_james
Für alle die meinen wie man doch so herzlos sein könne, hier mal einen Auszug aus dem Link:

"Zur systematischen Vernichtung der Juden während der Nazi-Diktatur sagte der stellvertretende NPD-Fraktionschef dem Blatt, er habe dazu keine Meinung. Er ließ zugleich erkennen, dass er den Holocaust öffentlich leugnen würde, wenn dies nicht unter Strafe gestellt wäre


Zum Thema herzlos; nur um mal zu zeigen, für welche Art von Mensch (Leichsenring) sich manche hier stark machen, ein Zitat eines (anderen) NPD-Funktionärs anlässlich des Todes des damaligen ZdJ-Vorsitzenden Ignatz Bubis:
(Zitat): "Man soll ja über Tote nur Gutes reden - gut, das er tot ist!"
Es war zwar nicht der Sachsennazi, der das von sich gegeben hat, könnte aber ebensogut von ihm stammen.
Im übrigen betrachte ich die (erleichterten) Reaktionen in diesem Thread hier auch als Reaktion darauf, das die Rechten mit ihrer jahrelangen Dauerhetze und ihrer unbelehrbaren Ignoranz dieses Klima erst erzeugt haben, oder um´s volkstümlich zu formulieren - So wie´s in den Wald hineinschallt, so schallt´s heraus!

Ich persönlich verschwende sicher keinen weiteren Gedanken an diesen Kerl...hoffentlich geht´s dem Trucker bald wieder gut!
Kommentar ansehen
31.08.2006 09:46 Uhr von maki
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
*grins* - mal sehn, wann die fernbedienbare: Lenkung* entdeckt wird, die Üwchen "Röhm" zum Märtyrer macht...

*von wem auch immer eingebaut...
Kommentar ansehen
31.08.2006 09:56 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@maki: Du sagst es. Ich musste bei der News sofort an Ian Stuart denken. Ob der LKW-Fahrer wohl Jude war? Oder doch eher Kommunist? Vielleicht sogar Moslem? Wir werden es sicher bald erfahren.
Ach nein, ich hab ja keinen Zugriff aufs Störtebeker-Net. Wer kann da aushelfen?

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?