30.08.06 17:05 Uhr
 312
 

Ostdeutschland: Leberkrebs eine der häufigsten Krebserkrankungen

Die "Gemeinsamen Krebsregister der neuen Bundesländer und Berlin" (GKR) teilten mit, dass der Leberkrebs in Ostdeutschland nun zu den 20 häufigsten Krebserkrankungen zählt. Zu Zeiten der Wiedervereinigung war Leberkrebs noch äußerst selten.

Zwar gibt es für den Westen Deutschlands keine Statistik, doch steigen in allen Industrieländern die Zahl der Leberkrebserkrankungen.

Die Ursache dafür liegt wohl darin, dass Leberzirrhose heutzutage nicht mehr so häufig zum Tode führt wie früher. Leberzirrhose ist die Vorstufe des Leberkrebses, der unter anderem durch Alkohol hervorgerufen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs, Ostdeutschland, Leber, Ostdeutsch
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2006 17:33 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Bei den ganzen Arbeitslosen wundert mich das nicht.

Irgendwie müssen die sich ja beschäftigen,und wenns nur das sinnlose zusaufen ist.

Wolln mal hoffen das die ganzen Nazis dort dann auch abnibbeln,da diese ja auch arge Alkprobleme haben.

Keine Spenderlebern für Alkoholiker.!!!

Mfg jp
Kommentar ansehen
30.08.2006 18:21 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seltsam: nennen wir es mal lapidar eine zivilisationskrankheit. früher waren leberkrebs erkrankungen in der ddr seltener? obwohl die mit diesen stinkenden 2taktern herumgefahren sind.
jetzt mache ich mir gewaltig sorgen das es vielleicht an der ernährungsumstellung liegen kann.
man sollte mal prüfen ob bananen krebserregend sind :-))
nicht wirklich lustig bei diesem thema.
Kommentar ansehen
31.08.2006 23:52 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alkoholismus: Klarhängt das mit vem Alkholismus zusammen, vor allem bei den Perspektiven drüben...
Kommentar ansehen
01.09.2006 14:22 Uhr von DarrylW
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
im Osten sind die Trinkgewohnheiten etwas anders als bei uns im Westen; während wir hier meist Bier oder Wein trinken, lag ´drüben´ der Schwerpunkt des Alkoholspektrums eher bei den Hochprozentern (Korn und andere Schnäpse).

Weiss ich aus eigener Erfahrung, weil unsere Familie reichlich Verwandte dort hat. Das hat auch nicht zwangsläufig etwas mit der gegenwärtigen desolaten Arbeitsmarktsituation dort zu tun, nein, vielmehr gab es diese Präferenz für die Rachenbrenner schon zu DDR-Zeiten.
Da es nichts zu kaufen und auch sonst nichts zu melden gab, flüchteten sich viele in die einzige private Nische, die der Staat zugelassen und nicht kontrolliert hat, die des Suffs nämlich.

Und da Verhaltensweisen oft an den Nachwuchs weitergegeben werden, haben auch jüngere Generationen mit Alkoholismus zu kämpfen.

Kommentar ansehen
02.09.2006 14:44 Uhr von hans_peter002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@666leslie666: Muss dir bei der Aussage mit den ganzen Arbeitslosen Recht geben *g*
Kommentar ansehen
04.09.2006 06:21 Uhr von Lienna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DarrylW: News bitte noch mal lesen!

Ich, Ossi, mit großem Bekannten- und Verwandtenkreis im Osten kenne niemanden, der hochprozentigen Alkohol regelmäßig zu sich nahm und nimmt. Demnach auch keine jüngeren Erbalkoholiker! Und schon gar nicht kannst Du mit dem "Westen" vergleichen, wenn hierzu überhaupt keine Statistik vorliegt!
"Zu Zeiten der Wiedervereinigung war Leberkrebs noch äußerst selten"
Und noch ´ne Neuigkeit für Dich, im Osten gab es sehr wohl auch Wein und Bier zu kaufen. Außerdem gab es Elektrizität und fließend Wasser.

Also, Kopp anmachn und dann schreibn.

In diesem Sinne, frohen Start in die neue Woche!

Zur News, sinnloser gehts nicht. Daraus kann man nichts schließen, nichts entnehmen, nichts denken, nichts lernen. Absoluter Hohlsinn.
Kommentar ansehen
04.09.2006 13:00 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habe ich schon immer gesagt, das Leben ist in Dunkeldeutschland nur im Suff zu ertragen!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?