30.08.06 14:30 Uhr
 2.916
 

Das Tier soll darum gebettelt haben - Nachbars Katze totgeschlagen

Bis zu 30-mal schlug ein Bonner auf die Katze der Nachbarsfamilie ein. Das Tier starb mit gebrochenem Schädel und unter jämmerlichem Geschrei. Einer Zeugin gegenüber behauptete der Täter, die Katze habe darum gebettelt, getötet zu werden.

Ein Nachbarschaftsstreit über das Miauen der Katze war der grausamen Tat vermutlich vorausgegangen. Die Tierleiche wurde von der Polizei im Mülleimer einer Klinik gefunden.

Ein Amtsgericht verurteilte den 64-Jährigen zur Zahlung von 5.400 Euro wegen Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Gegen diese Entscheidung hat der Mann aber inzwischen Einspruch erhoben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: M:H:S
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tier, Katze, Nachbar
Quelle: www.rundschau-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"
Texas/USA: Acht mutmaßlich illegale Einwanderer tot in Lastwagen entdeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

50 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2006 14:39 Uhr von Anubis71
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wütend: __**__
Kommentar ansehen
30.08.2006 14:42 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@anubis71: stimme dir voll und ganz zu. Und die Strafe ist ein schlechter Witz. Und da legt der Kerl noch Einspruch ein. Hoffentlich hat der nächste Richter einsehen und erhöht die Strafe noch.
Kommentar ansehen
30.08.2006 14:42 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das so etwas noch immer: nur als Sachbeschädigung gilt, ist ein Armutszeugnis unserer Gesellschaft, ansonsten fällt mir nur "Idiot" zu dem Typen ein.
Kommentar ansehen
30.08.2006 14:54 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist denn hier los!!! Ich hatte zu dieser News als erster nen Beitrag abgegeben.

Wo ist dieser Beitrag.???

Frage an die Verantwortlichen.

Oder ist die News etwa doppelt. ?

Mfg jp
Kommentar ansehen
30.08.2006 14:55 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ein )&§%&("%(: wenn ich den in die finger krieg´ dann gnade ihm gott!! Ich tus nicht! wie kann man ne katze..."weil sie drum gebettelt hat".... gebt mir seinen namen und seine adresse!!!!
*WUT*
Kommentar ansehen
30.08.2006 14:58 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@666leslie666: die news mußte leider gesperrt werden weil sich in der überschrift mal wieder meine grammatikschwäche offenbart hatte. (hatte geschrieben: "Das Tier habe darum gebettelt")
tut mir leid für deinen kommentar :-(
Kommentar ansehen
30.08.2006 15:00 Uhr von DarkMAnZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SACHBESCHÄDIGUNG? Wie jetzt?
Die Katze ist also eine Sache? Und ihr Tot ist eine beschädigung? *schluck*
Ich würd den Kerl auch gerne mal "beschädigen" und zwar Totalschaden!!!!
Wie kann man so etwas einem Tier antun?
Und wen er schon es nicht aushalten konnte das gemiaue und sich gezwungen gefühlt hat das Tier zu töten dan nicht so Grausaum...
Arschloch halt
Kommentar ansehen
30.08.2006 15:04 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: Und ich dachte schon. ;-)))

Dann bring ich ihn einfach nochmal.

Woher wusste er

das die Katze sterben wollte.??

Iss wohl ein Katzenflüsterer.

Ich hätte auch Lust diesem Typen den Schädel einzuschlagen.

Aus der Quelle geht hervor das dieser Mensch auch schon Personen gedroht hat.
Wegsperren

Beim nächsten mal ist es vielleicht ein Mensch und dann ist das Geschrei wieder gross.

Mfg jp
Kommentar ansehen
30.08.2006 15:10 Uhr von Urwaldschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tiere nur Sachen? Mir kommt die Galle hoch! Ich wusste nicht, dass in Deutschland Tiere immer noch Sachen sind. Das ist eines "Kulturstaats" wirklich nicht würdig. Die Strafe ist ein trauriger "Witz" wenn man die Qualen des Tierchens bedenkt.
Kommentar ansehen
30.08.2006 15:10 Uhr von BigBadBoyFL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sachbeschädigung?? Soweit is weis (jedenfalls hier in Schleswig-Holstein) sind Tier keine Sache mehr. UNd dann dieser Spruch das Tier hätte darum gebettelt. Dem typen sollte man ... wie im mittelalter an den pranger und jeder darf mal kräftig in den Hintern treten mit wachsener begeisterung
Kommentar ansehen
30.08.2006 15:35 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann: erschlage mal die Katze von einem Politiker. Da wird die Justiz einem schon beibringen, was hier Sachbeschädigung ist. Aber das war ja eine „No-Name – Katze“
Kommentar ansehen
30.08.2006 15:59 Uhr von Starlett
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*fauch*: Die Menschheit ist echt bekloppt... Na ja, also, die Menschen, die das Gesetz gemacht haben und die, die es gut finden, dass Tierquälerei und Tiermord "Sachbeschädigung" ist. Das ist doch nicht gerecht... *miau* Das wär auch so ein Kandidat, den man jeden Tag anrufen und ihm am telefon was vormiauen müsste... Aber irgendwie gehört der Typ schon in die klapse! Erstmal scheint der sein Leben nicht im Griff zu haben, dass er alles an einer unschludigen katze auslassen muss, dann diese sache mit dem "anbetteln", das schreit förmlich nach "GESTÖRT!" und außerdem hat der bestimmt ein überhöhtes Gewaltpotenzial, was ja auch auf falsche Behandlun in der Kindheit oder so zurückzuführen ist... Vielleicht erschlägt er beim nächsten Mal ein Kind...
Kommentar ansehen
30.08.2006 16:02 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Katerle hat Recht: Man kann nur darauf hoffen, dass der nächste Richter das vorherige Urteil wirklich kassiert - und die Geldstrafe am besten verdoppelt.
Kommentar ansehen
30.08.2006 16:09 Uhr von Heva
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sachbeschädigung: Auszug aus dem BGB: "§ 90a - Tiere - Tiere sind keine Sachen. Sie werden durch besondere Gesetze geschützt. Auf sie sind die für Sachen geltenden Vorschriften entsprechend anzuwenden, soweit nicht etwas anderes bestimmt ist."

Hm... also entweder gibt es keine speziellen Vorschriften und es ist deshalb "Sachbeschädigung" oder irgendjemand lebt da noch in der Vergangenheit, als es den § noch nicht gab....

Wobei das doch eigentlich im Tierschutzgesetz geregelt sein müßte von wegen Tierquälerei, oder?

Der Typ bettelt aber förmlich um mehr! *grrrrr*
Kommentar ansehen
30.08.2006 16:10 Uhr von Yo Assakura
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tiere sind Lebewesen!!!! so ein§$%"$&%%"!"!!$§$!**§$!§"$§"!%& (steht für Wörter die es noch garnicht gibt und erst garnicht erfunden werden sollten) Wer meine Katzen anpackt ist sowiso dran aber das ist doch !%$&%%$%$§$§$&%&//(§$&&%"§$%"$% wie kann man eine Wehrlose kleine Katze tothauen selbst wenn sie miaut? Diesem §%Z&§//()/($&&$&§§""%"§$% würd ich ziemlich lange gesiebte Luft atmen lassen. Leider wird Tierquälerrei noch viel zu milde bestraft. Hallo? Tiere wollen vill auch leben? Glaubt der Tiere haben keine Gefühle?
Ich verstehe solche menschen nicht.
Kommentar ansehen
30.08.2006 16:11 Uhr von muetze84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tsssss: Da fällt mir nichts mehr ein, Sachbeschädigung und nur 5400 Euro. Der Typ sollte nach amerikanischen Maßstäben bestraft werden. Am besten sollte der für die nächsten 10 Jahre jeden Tag in der Fußgängerpassage rumlaufen , mit einem Schild wo draufsteht "Ich habe eine unschuldige Katze zu Tode geprügelt" und mit einem Bild einer niedlichen Comickatze.
Wenn jemand sowas mit meinem Haustier machen würde könnte der seine Radiesschen bald von unten anschauen.
Kommentar ansehen
30.08.2006 16:12 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Lonni: warum die Katze. ??

Lieber gleich den Politiker.

Wenn schon denn schon. ;-))

Mfg jp
Kommentar ansehen
30.08.2006 16:15 Uhr von traveler25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
natürlich bin ich auch gegen tierquälerei. und der typ hat sicher nicht mehr alle tassen im schrank.

aber tiermord ... dann gäbs ja auch kein fleisch mehr zu essen.

sachbeschädigung wahrscheinlich deshalb, weil das tier ja das eigentum des nachbars war. wobei ich es auch eher tierbeschädigung nennen würde *sorry, kleiner scherz*
Kommentar ansehen
30.08.2006 16:21 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@666leslie666: Ich wollte es nicht so sagen…

Bei Politikern dürfte es doch auch nur Sachbeschädigung sein. Habe jedenfalls im Bundestag noch keinen sich bewegen sehen.
;)

@traveler25

Der kleine Unterschied: Die, die unser „Schnitzel“ töten, haben dafür eine Ausbildung (sollte man jedenfalls meinen) bzw. wenigstens eine Berechtigung.

Da wird auch nicht einfach drauf geschlagen.
Kommentar ansehen
30.08.2006 16:43 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: (Markierung*)

Ah, unsere Doppelmoralisten wieder!

Wenn ein armes niedliches Kätzchen getötet wird, ist der Aufschrei groß, wenn Ratten im Haus sind, kann man den Kammerjäger aber nicht schnell genug rufen.

Ihr widert mich an mit eurem selektiven Tierliebgehabe...

Wenn Robben krepieren, wird soooo ein Kotten geschoben, aber Spinnen und Fliegen sind lästig...

Ja ne, ist klar!

Ihr seid echt das allerletzte!

* - http://shortnews.stern.de/...
Kommentar ansehen
30.08.2006 16:46 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der soll mir mal vors Auto laufen: Der Typ schreit doch geradezu danach, mir vors Auto zu rennen ;)
64 Jahre, aus Bonn, Name und Adresse wären interessant.Gute Idee mit der Mahnwache, der Typ hält es anscheinend nicht für notwendig sich zu entschuldigen. Was ist mit seelischer Grausamkeit gegenüber den kleinen Kindern der Familie?
Die sollten sich als nächstes einen Pitbull o.ä. zulegen, mal sehen ob er sich auch an dem vergreift.Uneinsichtig wie die meisten Terquäler wird der argumentieren "Ist doch nur ein Tier". Der Typ ist doch kein Mensch mehr!
Kommentar ansehen
30.08.2006 16:51 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Huch: heute ist ja wieder die ganze Abteilung Selbstjustizler von ssn unterwegs. :o/
Kommentar ansehen
30.08.2006 16:59 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Ratten im Haus" Hab ich 4. Dazu noch ein schön fetter Kater, und Fische.

Zur News: Langsam müsste eine Änderung im Tierschutzgesetz her. Da sollte man die Tötung von Wirbeltieren nicht unter 2 jahre stellen.

Im übrigen-Spinnen setz ich raus, und Fliegen fressen meine o.g. Raubtiere...
Kommentar ansehen
30.08.2006 17:00 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@necesite: Es geht hier nicht um die Tötung an sich, sondern
1.Das ein nicht Befugter dies tut. (Jeder Angler oder Jäger hat eine Ausbildung)
2.Die Art und Weise, wie man ein Tier tötet.

Man schlägt nicht auf ein Tier ein, bis es tot ist. Auch der Kammerjäger macht das nicht.

Und noch was. Von dir jungen Lutscher, muss ich mir nicht „das aller letzte vorwerfen lassen.
;)
Kommentar ansehen
30.08.2006 17:02 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra nur Abschreckung für die ganzen Tierquäler in unserer Gesellschaft.
Leere Worte ;) ;)
Die Mahnwache finde ich, ist eine gute Idee, um zukünftigen Tierquälereien vorzubeugen. Bevor dieser Unmensch sich nochmal an Katzen vergeht.

Refresh |<-- <-   1-25/50   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?