29.08.06 18:51 Uhr
 847
 

Cottbus: Mann wollte zwei Mädchen entführen - Passanten schritten ein

In Cottbus hat ein 25 bis 30 Jahre alter Mann versucht, an einem Tag zwei Mädchen zu entführen. An einer Straßenbahnhaltestelle konnten andere Menschen dem Mädchen helfen, als der Mann versuchte, es in den Wagen zu zerren.

Das zweite Mädchen im Alter von zehn Jahren hat es gerade noch in einen Bus geschafft, bevor der Mann sie verschleppen konnte. Der Täter konnte noch nicht gestellt werden.

Nun bittet die Polizei um die Hilfe der Bevölkerung.


WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Mädchen, Cottbus, Passant
Quelle: www.e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2006 19:14 Uhr von Mr. Wortgewant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn doch alle: leute so hilfsbereit währen...
wer weiß was er den mädchen angetan hätte?
sowas gehört auf ewig weggesperrt wenn der geschnappt wird und man klare beweise hat...
Kommentar ansehen
29.08.2006 19:43 Uhr von Mithandir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mr. Wortgewant: Volle Zustmmung besonders für das Wort ewig!
Opferschutz vor Täterschutz!
Kommentar ansehen
29.08.2006 20:14 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@beide: ja aber leider kapiert das unser staat noch nicht!!! die täter werden meiner meinung nach nicht lang genug weggesperrt!!! was sind schon zwei jahre oder noch weniger!!!!
Kommentar ansehen
29.08.2006 20:21 Uhr von Mr. Wortgewant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gatito: ja leider
der staat muss einmfach stärker durchgreifen
es kann nicht angehen dass raubkopierer länger sitzen als pädophile...
Kommentar ansehen
29.08.2006 20:40 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es gäbe eine Heilung dem Kerl die Eier abnehmen.
Wenn die Hormone nicht mehr fließen, sind auch die geilen Phantasien weg.
Also: Strafe sagen wir mal 5 Jahre und dann Sicherheitsverwahrung. Will er aber raus, dann soll er seine Hoden abgeben.
Und den Ärzten verbieten Testosteron zu spritzen. So geschehen beim Kindermörder Barth.
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
29.08.2006 23:38 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so einen müßte man bei richtiger Gemütslage bei der Arbeit erwischen...
wäre schön...
nfc

Kommentar ansehen
30.08.2006 00:28 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bibip: Hilft das? Ich habe den Fall nicht verfolgt, hilft das?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?