29.08.06 18:37 Uhr
 1.510
 

Russland plant ab 2015 eine neue Raumstation

Die derzeit im All befindliche Internationale Raumstation ISS wird bis zum Jahr 2015 in Betrieb bleiben. Danach will Russland die ISS durch eine neue Station austauschen. Das erklärte jetzt Vitali Dawydow, der Vize-Chef von Roskosmos.

Von der ISS aus können nicht einmal zehn Prozent von Russlands Landfläche eingesehen werden, so einer der Gründe für eine neue Raumstation. Der Vize-Chef erklärte weiter: "Bei der neuen Station wird der Abdeckungsgrad wesentlich erhöht."

Mit dem verbesserten Nachfolger der ISS soll den Bewohnern Russlands eine größere Bandbreite an Angeboten gemacht werden. Darüber hinaus will man Materialien und Substanzen herstellen, die man hier so gut wie nicht produzieren kann.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Russland, Raumstation
Quelle: russland.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2006 18:27 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das liest sich ja so, als wenn die Russland dann eine Raumstation in eigener Regie betreiben wollten. Das fände ich allerdings nicht so gut.
Kommentar ansehen
29.08.2006 19:13 Uhr von sunny-ww
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wer: soll das ganze zahlen?
Kommentar ansehen
29.08.2006 20:00 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Finanzierung: sehe ich auch als großes Problem an.
Wo soll das Geld herkommen?

Besser fände ich es eindeutig, wenn es mal eine wirklich internationale Raumstation gäbe.
Inzwischen sind ja mehr Nationen in der Lage Raketen in den Orbit zu schießen und somit könnte man über eine größere Kooperation verschiedener Raumfahrtorganisation bestimmt einiges an Kosten vermeiden.
Kommentar ansehen
29.08.2006 20:36 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sehe in der finanzierung kein großes Problem. Die Russen haben gerade einen Vertrag mit EON abgeschlossen und sowieso viel Erdöl und Erdgas. Außerdem kann man seine Arbeiter auch einfach nur alle drei Monate bezahlen, wie es bei staatlichen Projekten und betrieben doch üblich ist. Die Russen schaffen das.

Bis dann
Kommentar ansehen
29.08.2006 23:08 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Netmal fertig: und in richtigem betrieb schon wird über einen Nachfolger diskutiert?
Hätten se das Teil mal größer geplant - und der Grund ist ja auch so wichtig... Weil man Russlang nicht komplett sehen kann... oje, die sollten lieber direkt mit der neuen Raumstation anfangen...
Kommentar ansehen
30.08.2006 15:12 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Russland plant ab 2015 eine neue Raumstation: Wenn die erst ab 2015 zu planen beginnen, wird die aber nicht rechtzeitig fertig
:P
Kommentar ansehen
30.08.2006 21:50 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso nicht? Allerdings frag ich mich, wo das Geld herkommt. Trotzdem, Pluralität tut dem All gut.
Kommentar ansehen
01.09.2006 22:31 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja warum denn eigentlich nicht....

die russische Technik ist zwar relativ einfach gestrickt, ist aber dafür auch sehr viel billiger und man kann das ganze auch sehr einfach wieder reparieren - im Vergleich zu deutscher, chinesischer, japanischer oder amerikanischer Technik!
Kommentar ansehen
28.09.2006 16:44 Uhr von nya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Russische Technik erfüllt trotzdem alle Standards: Die Russen haben das Geld um so was zu bauen.

Die Russen haben die beste Weltraumtechnik, die MIR, hat sich 7 Jahre, oder waren es 11 Jahre? Über dem Zeitraum gehalten.

Die Russen fliegen seit 34 Jahren unfallfrei, alle fliegen mit den Russen. Die Israelis lassen ihre Satelliten aus Russland starten, um die iranischen Atomkraftwerke auszuspionieren, was für eine Ironie :D

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese 5 Tipps helfen dir sofort beim Einschlafen
Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?