29.08.06 18:27 Uhr
 354
 

USA: Zahl der Menschen ohne Krankenversicherung auf Rekordhoch

Wie das amerikanische Statistikbüro mitteilte, erreichte die Zahl der US-Amerikaner ohne Krankenversicherung im letzten Jahr ein neues Rekordhoch.

Während 2004 noch 45,3 Millionen US-Bürger ohne Krankenversicherung waren, stieg die Zahl im Jahr 2005 auf 46,6 Millionen an.

Vor allem Menschen, die spanischstämmig sind, seien mehr und mehr ohne Krankenversicherung. Das Statistikbüro stuft weiterhin 12,6 Prozent der Amerikaner als arm ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Mensch, Sicherheit, Rekord, Krank, Zahl, Krankenversicherung, Rekordhoch
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Natürlich Braun - Sonnige Zeiten
Großbritannien: Streit um todkrankes Baby beigelegt - Eltern geben auf
Seltenes Syndrom: Nach Nasen-OP kann Schottin nicht mehr urinieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2006 18:35 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja der american way of life dient den reichen sowieso nur zur gewissensberuhigung. wer sich nicht ausreichend anstrengt, der hat es dann ja auch nicht anders verdient und darf in der gosse verrecken.
Kommentar ansehen
29.08.2006 18:53 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Demnächst auch: bei uns.

Mit grosszügiger Unterstützung der Parteien.


Mfg jp
Kommentar ansehen
29.08.2006 20:09 Uhr von Mr. Sarfatti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das haben wir doch schon: MeinKumpel lebt seit 1 jahr ohne Krankenversicherung in Deutschland.
Er war selbstständig und Privatversichert. Als sein Laden nicht mehr lief konnte er die Krankenversicherung nicht mehr bezahlen. Es kam zur kündigung seitens der Krankenversicherung. Somit steht er auf dem Index weil er nicht bezahlen konnte. Keine Private Krankenkasse nimmt ihn und die Staatlichen Kassen winken ab weil er Privatversichert war und ein Zurückin die Staatliche Kasse laut Gesetz nicht möglich ist. Wenn er Medikamente braucht, besorge ichsie immer über meinen Hausarzt, dann Zahlt es halt meine Kasse.
Tja, Und das in Deutschland.
Kommentar ansehen
29.08.2006 21:00 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mr. Sarfatti: Um es ganz einfach zu sagen: du behst eine strafbare Handlung. Wenn sie Dich erwischen, und das wird über kurz oder lang sein, dann bist Du vorbestraft. Überlege Dir das genau was Du da machst.
Es gibt Möglichkeiten ihn unterzubringen. Vorraussetzung er hat wieder ein regelmäßiges Einkommen und keine allzuschweren Vorerkrankungen. Außerdem rate ich ihm zu einem Grundschutz, nicht 1-Bettzimmer usw.
Ab 2008 wird ihn sowieso die Private nehmen müssen (Gesundheitsreform).
Grüße
bibip
Kommentar ansehen
29.08.2006 21:17 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sind wir noch weit davon entfernt? haben wir nicht bald die selber verhaeltnisse hier!. wir zahlen immer mehr beitraege und die leistung wird mit jeder erhoehung weniger. bald kann sich das hier auch keiner mehr leisten eine zusatzversicherung zu zahlen....dann werden wir wie die ameriker gesundheitsbuecher gekaufen und die eigenbehandlung beginnt hier auch dann.
Kommentar ansehen
30.08.2006 11:54 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kein wunder kann sich ja auch keiner leisten: also sterben sie vor den krankenhäusern.
in den usa haben die politiker die maximale ausbeutung des volkes erreicht teils haben die leute 2 oder mehr jobs und können sich trotzdem keine wohnung leisten und das ist genau das was uns auch noch bevorsteht wenn wir nichts unternehmen und uns von den politikern weiter ausbeuten lassen .
Kommentar ansehen
30.08.2006 12:12 Uhr von traveler25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das geht dann irgendwann richtung bürgerkrieg. arm gegen reich ... wenns so weitergeht.
Kommentar ansehen
30.08.2006 12:23 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ marshaus: So lange der Profit (in diesem Fall der Pharmakonzerne) über alles geht, solange Politiker im Aufsichtsrat der Firmen sitzen, so lange wird der Fortschritt in Richtung Versklavung der Bevölkerung weiter gehen.
Meine Meinung: ein Politiker hat nichts anderes zu tun, als "politiken". Wie kann einer, der bei einer Pharmafirma im Aufsichtsrat sitzt, Gesetze erlassen, die den Profit dieser Firma schmälert?
Gebt den Politikern höhere Einkommen, das Verbot jeder weiteren Arbeit als Politik, hohe Strafen bei Verstößen und schon wird die Politik menschlicher. Davon bin ich überzeugt.
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
30.08.2006 12:29 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist hier genauso: und es wird nicht besser.

und bibip hat recht.
Kommentar ansehen
30.08.2006 13:20 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ist das: eben, wenn man es nicht hinbekommt, ein einigermaßen funktionierendes gesundheitssystem auf die beine zu stellen...oder will man das gar nicht...
Kommentar ansehen
30.08.2006 13:53 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab auch keine Kann ich mir nicht leisten...

Da bevorzuge ich das kanadische Gesundheitssystem wo man für etwa 36 kanadische Dollar (etwa 25 Euro) eine Grundversorgung kriegt während ich hier 200 Euro zahlen muss.
Kommentar ansehen
30.08.2006 15:17 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ wounds nun sagen wir mal so: wenn Du Dir keine KV leisten kannst, dann musst Du ein Selbständiger sein. Und die können leider nicht rechnen.
Dooooch ihre Bilanzen schon. Nur nicht bei der Gesundheit. Die kommen dann z.B. zu mir mit 60 Jahren und wollen vollversichert sein für den Beitrag von einem 16-Jährigen.
Doch mach es doch so: versichere einfach nur das KH. Das wäre existenzbedrohend. Zahnarzt muss nicht sein. Du kannst ja Dein Essen auf Gemüse umstellen wenn Du keine Zähne mehr hast, Ist sowieso gesünder!
Ambulant? jaaaaa, da könnte schon mal was teureres auf Dich zukommen. Aber das KH ist eigentlich ein Muss.
Grüße
bibip

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Populisten in Deutschland chancenlos und sogar Wahlhelfer für Merkel
Tesla verzichtet nun komplett auf Sitze aus tierischem Leder
Berlin: Gut gehendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?