29.08.06 18:16 Uhr
 483
 

Unterfranken: Tod in der Jauchegrube - 82-jähriger Rentner ertrunken

Beim Rasenmähen ist ein 82-jähriger Rentner in Untermerzbach (Landkreis Haßberge) durch eine morsche Holzabdeckung in eine Jauchegrube gefallen und darin ertrunken.

Die vier Quadratmeter große abgedeckte Fläche der Odelgrube hatte wegen darauf morsch gewordener Holzstämme nachgegeben, als der Mann diese beim Mähen betrat.

Seine zur Hilfe geeilte Ehefrau (84) hatte ihm noch eine Leiter nach unten gereicht, doch ein Festhalten daran war dem Mann nicht mehr möglich. Später wurde der Tote von der Feuerwehr geborgen.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Rentner, Jauche
Quelle: www.frankenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Doppelmord-Prozess von Herne: Polizist beschreibt Angeklagten als gefühlskalt
Berliner Gericht stuft Mietpreisbremse als illegal ein
Sowjet-Offizier Stanislaw Petrow: "Mann, der die Welt rettete" ist tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2006 17:53 Uhr von LuckyBull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scheußlicher Tod, finde ich. Hätte er doch lieber einen Handlanger für diese Tätigkeit engagiert. Aber heutzutage, bei diesen immer weniger werdenden Renten...
(Wer kann sich da noch einen Gartenhelfer leisten?)
Kommentar ansehen
29.08.2006 18:33 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Na toll dann wär der draufgegangen.

Dann doch lieber der Rentner.

Wer kann sich noch nen Gartenhelfer leisten?

N Polen kriegste schon für 3 Eus. ;-))
Mfg jp
Kommentar ansehen
29.08.2006 19:01 Uhr von LuckyBull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ 666leslie666m - nicht unbedingt, dass ein viel jüngerer Gartenhelfer ebenfalls in der
Gülle ertrunken wäre.
Außerdem war der 82-Jährige anscheinend ziemlich
schwer, wie im Original angedeutet wurde.
Jedenfalls hätte ein Jüngerer die Leiter sicher noch
erklimmen und nach oben klettern können.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundespräsident verurteilt aggressive Proteste im Wahlkampf scharf
Doppelmord-Prozess von Herne: Polizist beschreibt Angeklagten als gefühlskalt
UN-Generaldebatte: Erdogan verlangt mehr Geld für syrische Flüchtlinge in Türkei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?