29.08.06 18:02 Uhr
 4.418
 

Bundesregierung beschließt neue Volkszählung

20 Jahre nach der aus Datenrechtsgründen umstrittenen Volkszählung von 1987 will die Bundesregierung erneut feststellen, wie viele Menschen überhaupt in Deutschland leben. Die Befragung soll laut Innenminister Schäuble nur stichprobenartig erfolgen.

Die Kosten dafür werden auf 450 Millionen Euro geschätzt. Unter anderem müssen Fragen zum Bildungsgrad, zur Wohnsituation oder zum Familienstand beantwortet werden. Die Daten sollen zum Beispiel der Politik helfen, Fehlentscheidungen zu vermeiden.

Das Innenministerium versprach, die Daten anonym zu behandeln. Statistiker gehen davon aus, dass die Einwohnerzahl in Deutschland im Moment als zu hoch angesehen wird. Gleiches gilt für die Anzahl der in Deutschland lebenden Ausländer.


WebReporter: M:H:S
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundesregierung
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Landtagsfraktion der AfD in Mecklenburg-Vorpommern spaltet sich auf
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

45 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2006 18:05 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann das BGE* dann besser berechnet werden? Dann mal los!


* Bedingungsloses Grundeinkommen
Kommentar ansehen
29.08.2006 18:50 Uhr von Grevioux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
damit: man genaustens weiß von wievielen armen Bürgern man Geld abzocken kann
von wegen zur vermeidung von fehlentscheidungen die ganzen Politiker die Regieren sind eine einzige große fehlentscheidung
Kommentar ansehen
29.08.2006 18:57 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was haben Bildungsgrad, Wohnsituation und Familienstand mit der Anzahl der Leute zutun?
Kommentar ansehen
29.08.2006 18:58 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm bekommt man diese Daten nicht genauso gut durch die Meldeämter? Und wer nicht gemeldet ist, den wird man auch durch eine Volkszählung nicht erfassen können!
Kommentar ansehen
29.08.2006 19:03 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was: da wohl wirklich kontrolliert werden soll? *g*
Kommentar ansehen
29.08.2006 19:08 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Je nach Quelle: liest sich das anders. Andere Zeitungen sagen, dass diese Art der Volkszählung bei weitem nicht ausreicht. Die statistischen Verfahren seien hochkompliziert und würden wahrscheinlich viel teurer als angenommen. Für einige Regionen könnte es verhehrende Steuereinnahmewegfälle geben, da je nach Bevölkerungszahl der Länderfinanzausgleich zugeteilt wird.
Kommentar ansehen
29.08.2006 19:40 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stichprobenartig? nicht dass so eine erhebung ungenau wäre, genausogut kann sie aber bewusst wie auch unbewusst manupuliert werden, um gewünschte ergebnisse zu erhalten. in der bildungspolitik z.b. ...
Kommentar ansehen
29.08.2006 19:53 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jimyp: Ein Großteil der Daten wird wirklich aus den Melderegistern bezogen. Da die aber sehr oft Daten enthalten, die - gelinde gesagt - "merkwürdig" sind, werden auch noch stichprobenartig Bürger direkt befragt.

Und ich weiß wovon ich rede, da ich selber bei einer Verwaltung arbeite und in unserem Melderegister treibt sich die älteste Frau Deutschlands rum: Geburtsjahr 1879 und Todesjahr 9999. Die gute Frau scheint unkaputtbar zu sein ;-)
Kommentar ansehen
29.08.2006 20:26 Uhr von Stieges
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1987-2006 =20Jahre: bei mir sind das 19Jahre. Aber egal ich finde die idee an sich nicht schlecht aber man müsste davor die rentabilität durchrechnen. ob man denn nicht auch so genug daten hat.
Kommentar ansehen
29.08.2006 20:37 Uhr von DER_Schnupfen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
450 Millionen: Wir hams ja...

Beschissverein. Welcher Bürger hätte nach dem Prinzip der Demokratie ein Verlangen nach einer Bürgerzählung?
Nochdazu das man es angeblich nichtmehr schafft Krankenwagen für Kinder zu unterhalten, wohl aber 450 Millionen für eine Volkszählung auszugeben.
Welche obendrein nur eine Minderheit haben möchte.

Wenn minderheiten Massen regieren gibts Chaos, egal wie man das nennt!
Kommentar ansehen
29.08.2006 21:31 Uhr von Peter_Sielje
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das nützt nix! <<<Zitat<<<
"Die Daten sollen zum Beispiel der Politik helfen, Fehlentscheidungen zu vermeiden."
>>>Zitat Ende>>>>

Die derzeitigen Politiker werden weiter Fehlentscheidungen treffen; aber das mit voller Absicht!
In ihren Augen sind das auch keine Fehlentscheidungen, sondern bittere Notwendigkeit den Konzernen die Taschen zu füllen und das Volk verarmen zu lassen.

Aber wie sagt man so schön: "Jedes Volk hat die Regierung verdient, die sie gewählt hat."

CDU/CSU/FDP/SPD/PDS/GRÜNE/WASG

....alles Volksverräter!!!
Kommentar ansehen
29.08.2006 22:25 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat denn die letzte Volkszählung beigetragen Fehlentscheidungen zu verhindern?

NEIN!
Kommentar ansehen
29.08.2006 23:40 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachsinn: die 450 Mille können die einsetzen, um ein paar arbeitsplätze zu schaffen
Kommentar ansehen
29.08.2006 23:56 Uhr von grimpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gläserner bürger: also ich lass mich jedenfalls nich zähln, bei mir wandert son müll innen papierkorb
Kommentar ansehen
30.08.2006 00:06 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@FriFra: um den datenschutz komplett in die tonne zu treten haben wir schon den "terrorismus" und hartz-iv - da kann man ne volkszählung durchaus noch auf die alte art durchführen - ist auch billiger.
Kommentar ansehen
30.08.2006 00:23 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Stieges: Wenn bei dir 1987-2006 nur 19 Jahre sind, dann solltest du mal die Finger zum Rechnen nehmen. Es bleiben auch dann 20 Jahre, wenn du das Gegenteil behauptest. 2006 minus 1987 ist 19, aber du musst ja 1987 mitzählen - das ist das 20. Jahr.
Kommentar ansehen
30.08.2006 00:26 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schnupfen: 450 Millionen Euro sind doch grad mal rund 5 Euro pro Bürger. Das ist doch keine Unsumme...
Kommentar ansehen
30.08.2006 00:29 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@alexolaf: Die sollen erst mal die Milliarden für die Schaffung von Arbeitsplätzen verwenden, die die Bundesanstalt für Arbeit an Gewinn gemacht hat. Das ist sowieso eine Schande, dass so eine Behörde mit Gewinn arbeitet und dann nicht mal zu sagen weiß, was mit dem Geld geschehen soll.
Kommentar ansehen
30.08.2006 00:32 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@grimpi: Du gehörst also dann auch zu denen, die das Formular der Steuererklärung in den Papierkorb werfen oder die Vorladung von Polizei oder Gericht? Außerdem wirst du nichts in die Hand bekommen, was du wegwerfen kannst.
Kommentar ansehen
30.08.2006 00:49 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genaue Statistiken eh egal: bei der Faktenresitenz, die die Bundesregierung an den Tag legt. Die biegen sich die Welt eh hin, wie sie sie brauchen
Kommentar ansehen
30.08.2006 01:17 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Stieges: "1987-2006 =20Jahre bei mir sind das 19Jahre."

Du solltest schleunigst Mathematik nachholen !!!
Kommentar ansehen
30.08.2006 01:49 Uhr von traveler25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
volkszählung ... tztztz: da is wohl mal wieder irgendwem langweilig geworden ... das schöne geld *buhuuu*
Kommentar ansehen
30.08.2006 03:41 Uhr von thejack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
450 / 80 = 5,63 ... man das ist ja mal was ganz billiges ?!

aber wenn man das geld wo anders reinhaut wäre es bestimmt besser aufgehoben ?!
Kommentar ansehen
30.08.2006 05:38 Uhr von diva11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
KORREKT DIGGA: korrekt erster schritt gegen das sozialamt der welt
Kommentar ansehen
30.08.2006 05:56 Uhr von Pitbullowner576
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: meine daten im einwohnermeldeamt sind auch falsch

die schreiben seit ewig und 3 tagen meinen namen falsch, wie oft ich da schon angerufen/hingeschrieben hab das die das korrigieren sollen, aber naja beamte

und wenn hier tatsächlich so nen hansel vor der tür stehen sollte.. der bekommt entweder lustige falsche daten, oder ich werf den achtkantig vom grundstück, hab ja nicht umsonst nen Baseballschläger neben der tür..

Refresh |<-- <-   1-25/45   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?