29.08.06 12:07 Uhr
 488
 

Tierschützer sind sauer auf Beyoncé Knowles

Beyoncé, die beim Shooting für ihr Album "B-Day" von einem Alligator angepinkelt wurde (ssn berichtete), hat deshalb nun Ärger mit der Tierschutzorganisation PETA.

Die PETA wirft Beyoncé in einem Protestbrief Tiermissbrauch vor. Dem Tier hatte man das Maul mit Klebeband zugebunden. Außerdem hätte sie das Tier zur Promotion benutzt und unterstütze so die Tierquälerei.

Beyoncé ist nicht das erste Mal ins Visier der Tierschützer geraten. Wegen ihrer Vorliebe für Pelze hatte sie schon einmal Ärger mit der PETA.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shampoochan
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Beyoncé Knowles
Quelle: maedchen.msn.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2006 19:29 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel falsch: PETA bitte nicht mit Tierschützern verwechseln

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?